Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.11. – Verwandlung mit Martin

Hallo Leute,

Bildschirmfoto 2019 11 19 um 21.52.48 1 830x1024 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.11. - Verwandlung mit Martin
Anna Klatsche

diese Woche habe ich die Ehre als altehrwüdige Mann-O-Meter Jungschwuppe mal wieder in die Fußstapfen des Gruppenleiters zu treten. Und statt einem Kaffee- und Kakaoklatsch haben wir ausnahmsweise mittwochs mal ein Thema!

Die spießigste Variante von Verwandlung habt ihr vielleicht in der Kindheit erlebt, wenn ihr von Eltern und Verwandten dazu animiert wurdet Euch zu Fasching zu verkleiden. Ob als Zauberer, Cowboy oder Indianer blieb meistens dem eigenen schlechten Geschmack eines jeden Kindes übrig. Anders als die Massenbesäufnisse zu denen Fasching, Karneval oder die Fassnacht teilweise heute verkommen sind, erlaubten diese Verkleidungen, Rollen und Kostüme in früherer Zeit aber auch Auflehnungen. Der Narr konnte kritisieren und sich auflehnen und es wurde ihm in Rahmen satirischer Freiheit durchgehen gelassen. Die Jecken stürmen traditionell die Rathäuser, schließen die Bürgermeister ein und stellen gesellschaftliche Verhältnisse auf den Kopf. Dies war natürlich eingehegt in die bürgerliche Gesellschaft und zeitlich begrenzt auf die „fünfte Jahreszeit“. Aber es zeigt dass neben der bloßen Kostümierung doch noch etwas mehr dahintersteckt..

Als Jungschwuppe in Berlin gewöhnt man sich schnell daran: Auf Partys verteilen lustig aussehende Transen Schnaps, feiern mit einem oder legen Musik auf. Manche sind groß, manche klein und manche dick. Ganz normal eben. Der eine oder andere von Euch hat sich vielleicht in Schale geworfen! Doch was steckt dahinter? Manche sind als Jungs geboren, leben aber als Frauen. Da gibt es aber auch noch Travestieshows mit Bühne und Show und allem, ein künstlerischer Anspruch und unterhaltend. Berlin hat ja sogar eine besondere Geschichte was das angeht, und früher haben vor allem „Tunten“ (was viele als Schimpfwort kennen) an vorderster Front für Akzeptanz und Gleichberechtigung gekämpft.

Clown chili peppers - Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.11. - Verwandlung mit Martin
By Rick Dikeman at the English Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=164188

We are all born naked and the rest is drag

RuPaul

Dieses Zitat wirft viel mehr die Frage auf, was ist kein Drag, keine Verwandlung? Verwandeln wir uns nicht vielleicht jeden Tag, für die Freunde oder für die Familie?

Passend zu der am 07.12. stattfindenden „Goldenen Jungschwuppe“ widmen wir uns mal wieder voll und ganz diesem großen Thema der Verwandlung in allen ihren Facetten. Dazu gibt es auch einen Mini Verwandlungsworkshop bei dem ein gewisser Fundus an Makeup und Perrücken zum Einsatz kommt. Dabei kann jeder so weit gehen wie er Lust hat, den Mutigsten winkt aber unendlicher Applaus und Ruhm.

Romeo & Julius am 11.1.: Schmutzige Hobbys

Hey! Weckerbauer, Schallwandbauer und ggf. Schlafwandler…

Wecker kaufen plus Intension auf die Illusion vom Schlaf auf Zeit!
Ausgeschlafen oder verschlafen sein, das ist hier die Frage! Bestimmt der Wecker den Start in den Alltag? Ja. Wie sieht der Wecker 2019 aus? Gut. Wecker sind so sinnvoll, hach! Die innere Uhr hat nichts damit zu tun, leider!

Der Wecker, der Schlafbrecher! Ein Abbruch eines Traumes kann Konsequenzen haben.

Externe Wecker, was ist das?
Eine Hungrige Katze

Geschichte Teil 1 👻 Story Part1
Leider nur in Englisch! Sorry just in english, we are an gay institution in Berlin! It’s nice to speak German, but a lot hipster speak just English let’s take them by the spoken words! Let’s believe in hipster! Please forgive! Learn english, be international and more queer! Yeah and yes! Don’t worry, ok?
Okay let’s start!

The housecat
The internal cat inside you will sleep a long time! And how long!
But a real cat knows what it needs! Especially a housecat! It has nothing more to do than to live! A long time! Maybe 20 years or much longer! Wow, and all the time it’s hungry for love! All the love is in a tin. The big eyes have a knowledge of the boss, the good times, and bad times from it! The daily morning start!
And the cat has a name: Alarm!
No cheap names of expensive fashion companies, wow!
It’s 5 o’clock in the morning! Alarm is so hungry! in the main way it would eat the boss but the boss is fat and maybe not as tastefull as a mouse or whiskas, yes!
The End

Story 👻 Part2

Alarm wasn’t hungry in the morning but had a lot of whiskas. And it loves to be not hungry and the feeling in paradise. The Boss comes to see if the cat has eaten something. The food in paradise was working. Alarm ate so good and was convinced and started a life without deals with boss. Open end!

Tomorrow is a plan to have some cake and take a beer in a bar! More details on Friday at 8 pm! At Mann-O-Meter, of course…

Freitag, 20 Uhr im MOM! Kuchen und Kneipentour, yes!

Tim

photo 2019 01 10 21.47.21 768x1024 - Romeo & Julius am 11.1.: Schmutzige Hobbys

Romeo & Julius am 22.01.2015: Porno-Karaoke!

Hallo ihr Lovemuffins!

Diese Woche geht’s heiß her und wir wagen eine weitere Runde „Porno-Karaoke“! 🙂 Wer am Mittwoch da war, hat vielleicht schon einen Eindruck bekommen, was Euch erwarten könnte.

Von „Steppenbrand am Rosettenrand“ bis „Doktor Fister in der Spermaklinik“ oder „Schneeflittchen und die sieben Zwerge“! Playbacktalente sind gesucht! Denn das Ganze funktioniert folgendermaßen: Die Pornos sind sozusagen euer Instrumental und ihr „singt“ den Text. Dabei sind Kreativität und enthemmte Stöhnfreudigkeit gefragt, und gute Lachmuskeln! 😉 Wir bauen uns ein kleines Karaoke Studio und beschäftigen uns ausführlich mit den schlimmsten, tragischsten Beispielen der Geschichte der Pornografie!

Frisch geschminkt und gefrühstückt erwartet Euch Martin Mööööö….chtegern! Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Anschließend geht es gemeinsam noch in die eine oder andere Bar oder auch ins Schwuz!

Linktipp: Bester Pornodialog EVER: Warum liegt da eigentlich Stroh?

Fred Porn Karaoke - Romeo & Julius am 22.01.2015: Porno-Karaoke!
Quelle: www.flickr.com/photos/toranasaurusrex

Romeo & Julius am Freitag, 18.12.: Weihnachtsfeier

Zur Feier des Tages gibt es in diesem Jahr vier Blogeinträge zur Weihnachtsfeier. Wer herausfindet, welcher Versuch von welchem Gruppenleiter stammt, der darf beim Wichteln anfangen oder weitermachen. Also strengt euch an!

(Weiter geht es unter dem Bild mit dem Baum…)

Foto 17.12.15 20 09 09


Versuch Nr. 1:

Hey Leute, morgen findet bei uns MOM die Jungschwuppen Weihnachtsfeier statt. Es gibt Glühwein, Kinderpunsch und was zu essen! Außerdem wird es ein Weihnachtswichteln geben, dazu bring ihr einfach einen Gegenstand (altes Sexspielzeug, gebrauchte Zahnbürste, …) mit, den Ihr nicht mehr Braucht und packt ihn schön ein. Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Ich freue mich auf Euch!


Versuch Nr. 2:

Schw*lu*n. Ups … Wir wurden Diversity-delegiert für morgen einen Blogeintrag in unseren Stil zu schreiben. Steviesk liegt es mir natürlich auf der Zunge – Anspielungen unbeabsichtigt – drei ‚*‘ hin zu klatschen, denn, „(dein) Stil entspricht nicht den Communityrichtlinien. “

Ja, ja, irgendwo gebe ich schon zu, es gibt wohl einen Unterschied zwischen Stil und Stil/-voll. Also, Schreibblock raus: „Gute Vorsätze zwei 16: Unterschied lernen. “

Aber bis dahin sind ja noch paar Tage, also zelebrieren wir weiter die Stil-Diversity, und beenden das Jahr so wie es angefangen hat: Bunt, fröhlich und stillos-stilvoll. Und wo geht das besser als bei unserer Weihnachtsfeier? – Freitag, 20 Uhr, Mann-OOO-Meter!

P.S.: Schrottwichteln nicht vergessen! (Ich schau schon mal in mein Informatik-Bücher-Regal. Also known as „das Schrott-Regal“)


Versuch Nr. 3:

Hallo Jungs,

wir wollen den letzten Freitag, den wir dieses Jahr im MOM haben, mit euch gemeinsam feiern. Also nicht den Freitag, logisch, aber dafür die bevorstehenden Feiertage. Also die Tage, an denen wir feiern, wollen wir im Voraus feiern. Und das, obwohl wir die Tage, an denen wir die Feiertage im Voraus feiern, nicht gefeiert haben. Ihr seht, da gibt es einiges nachzuholen! Und vorzufeiern. Also ganz traditionell unterm Baum versammelt: Der Kinderpunsch, die Wichtel und wir.

Die Fakten:

  • Freitag, 20 Uhr, Mann-O-Meter,
  • Weihnachtsfeier,
  • Wir bereiten Glühwein und alkoholfreien Punsch zu,
  • Ihr bringt etwas Salat, ein paar Würstchen oder Kekse mit,
  • Alle bringen ein Geschenk mit, schön in eine alte Bild-Zeitung eingewickelt – etwas, das ihr nicht mehr benötigt, was aber durchaus für andere Leute noch von beträchtlichem Wert sein könnte.
  • Gute Laune schadet nicht!

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch zumindest das freitägliche Jahr ausklingen zu lassen 😉


Versuch Nr. 4:

Hey Jungs!

Das Jahr geht zu Ende und wir von den Jungschwuppen WIIIIR, die Jugend, die adoleszenten Jüngelchen der schwulen Welt, lassen es uns natürlich nicht nehmen eine Weihnachtsfeier zu feiern! Mit allem was dazu gehört: Plätzchen, Glühwein, SAFTorangen und würzigen ZimtSTANGEN. Wir öffnen noch das ein oder andere Türchen. So ganz nach dem Motto: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit!“

Außerdem haben wir etwas ganz Besonderes vor: Wir wollen schrottwichteln!!!111 Das heißt: Greift euch die hässlichen Porzelanengel von Oma, die Knetmasse aus der Grundschule oder die abgelaufenen Kondome aus eurem Nachtschränkchen (damit können wir den Weihnachtsbaum schmücken). Packt eure Schätze schön in Zeitungspapier ein und das Wichteln wird ein großartiges Erlebnis für alle!

Wir geben ALLES und deswegen sind wir allesamt Gruppenleiterchen auch am Start! Jakob, Tim, Steven, Stefan und Martin freuen sich auf Euch! Ihr kleinen Zimtschnecken!

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!


Und, habt ihr es gecheckt?

Jungschwuppen Mittwochsclub am 09.12.2015 – Glam

Halli Hallo!Glam

Diese Woche ist natürlich auch wieder Mittwochsclub! Und neben dem aktuellen Tagesgeschehen wie die BAMF und Lageso Überlastung, dem Syrien Krieg und dem Rechtsruck in Frankreich widmen wir uns auch den wirklich ernsten Themen: Glitzerbärte! Und wir essen Plätzchen! (Falls noch welche da sind.) Und wir kommen einfach zusammen, quatschen, trinken Kakao und essen Kekse und treffen uns wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im MOM zum Jungschwuppen Mittwochsclub!

Der Herr der durchgemachten Nächte für die Hausaufgaben, Martin Möchtegern, erwartet Euch!

Linktipp: Squatty Potty!

 

Romeo & Julius am 23.10: Jungschwuppen Homekino

Hallo ihr Lieben! dumbledore-gallery-3

Diese Woche startet wieder eine neue Ausgabe unseres „Jungschwuppen Homekino“s! Nach erfolgreichem Einsatz einiger externen Berater ist jetzt auch bekannt, wie man den Beamer anständig aufbaut 😉

Wie immer seid auch ihr gefragt! Bringt euren Lieblingsfilm mit, von dem ihr meint den könnten wir in der Jugendgruppe zusammengucken. Erfahrungsgemäß eignen sich zB Horrorfilme oder Episode 27a der Star Trek Sonderfassung dafür nicht so besonders 😉

Martin bringt auch ein paar Filme, Salzstangen und Fanta mit und freut sich auf Euch!

Wir treffen uns wie immer um 20 Uhr im MOM!

Piss dann!

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 16. September: Sommerabgesang mit Earl GAY

teaHallo ihr Lieben!

Die Tage werden kürzer und mit dem Herbst zieht die besinnliche, wohlige Erntezeit ein. Spätestens Ende September hat auch die letzte Frost-Jungschwuppe sich überwunden und die Heizungen angemacht. So bringen die kühleren Tage immer auch Wärme mit sich. Und wir wollen uns morgen auch zusammen erwärmen. Teezeit! Trinkt Euren ersten Herbsttee. Ob Hibiskus, Apfel-Feige-Dattel oder Kümmel-Anis-Fenchel… Entspannt Euch.. Geschmäcker sind verschieden.. so auch unser Teesortiment morgen!

Wir treffen uns morgen am Mittwoch, wie immer zur Tea Time 18 Uhr im MOM! Es erwarten Euch  Stefan Salbeiminze und MarTEAn Möchtegern!

Linktipp: Jetzt ist Sommer! Schlimmer „Kirchenpop“ aus meiner Jugend :-X

Romeo & Julius am 11.09: Jungschwuppen Kochstudio

LUV

Hallo ihr Lieben!

Diese Woche gibt es etwas leichtere Kost.. 😉 Wir laden wieder ein zu unserem allseits beliebten Jungschwuppen Kochstudio! Diese Woche heißt es: Leckere Sandwiches! Ob vegan, vegetarisch oder flexitarian Menu.. wir kriegen alle Münder gestopft 😛

Habt ihr euren absoluten Lieblingsschinken oder kennt ihr die beste Paprikacreme, die ihr den anderen nicht vorenthalten wollt? Dann bringt das einfach mit! Wir besorgen auch jede Menge Zutaten und freuen uns einen netten Kochabend mit Euch! Es erwarten Euch Löffelchen Martin Möchtegern und Stielzchen Stefan Stetig!

 

Wir treffen uns am Freitag, wie immer um 20 Uhr im MOM!

Jungschwuppen Mittwochsclub am Mittwoch, 02.09.: Mach mir den Bitchelor!

Hey Jungs,

Studium is schon wichtig, klar, aber solange die Semesterferien dauern – und die hart Arbeitenden unter euch so: „What?“ – gibt es ja nicht so viele Möglichkeiten, sich fortzubilden. Gut, es gibt das Lambda-Sommercamp oder den Flieger nach Brasilien (da is doch Winter, oder?), aber eigentlich ist Berlin ja auch ein Urlauberparadies. Es sind viele Touristen da, und die Hitze sorgt dafür, dass diese genau wie die Einheimischen nicht allzuviel anhaben. Heimaturlaub! Bitchelor statt Bachelor! A walk in the park!

bitchelorManch einem geht da sicher das Herz auf, weil er die Menschen (bzw. Jungs und Männer) so sehr liebt, dass er sich gar nicht für einen entscheiden kann. Andere wiederum schauen verächtlich auf eben jene herab: „Unterstes Niveau“ zischeln sie an ihrem Ed-von-Schleck-Stiel vorbei und freuen sich auf das nächste Nucki Nuss. Auch das ist eine Möglichtkeit, sich sinnliche Abwechslung zu verschaffen. Aber diese Leute lassen sich sicherlich nicht mit der geheimnisvoll daherkommenden Bezeichnung „Bitchelor“ bezeichnen – igitt!!!

Wie seid ihr denn so drauf? Sucht oder habt ihr den Typen für’s Leben und ist damit jedes Abenteuer jenseits der Wahl des richtigen Stieleises erledigt? Oder ist die wilde Ehe euer Credo? Oder kommt irgendeine festere Beziehung sowieso nicht in Frage?

Wir haben hierzu genau den richtigen Gastgeber am dieswöchigen Mittwoch zum dieswöchigen Mittwochsclub: Martin möchte gern viel und tiefgründig mit euch in die Thematik eintauchen, sich quasi versenken!

Wann?Mittwoch, 2. September, 18 Uhr

Wo?Mann-O-Meter

Was? JuSchwuMiWoClu

Bild von www.flickr.com/photos/66475636@N02/

Jungschwuppen Mittwochsclub am 12.08.: Schi-schla-SCHLECHTELAUNEBÄR X_X

Hallo ihr Lieben, IMG_2314

diese Woche treffen wir uns natürlich auch wieder und genießen die schwüllaunige Luft bei einer Fanta im Freien! Doch der Li-La-Launebär war gestern! Warum sehen Kuscheltiere und Puppen eigentlich so unheimlich gruselig und verrückt aus manchmal, und warum fällt das manchen Leuten garnicht auf? Vielleicht sind es die Augen, die ja sprichwörtlich die Seele eines Menschen widerspiegeln, die einen schaudern, wenn wir menschlichen Züge in einem künstlichen Wesen erkennen oder sogar dieses Wesen sogar für einen Menschen halten, ganz wie Nathanael in E.T.A. Hoffmanns Sandmann. Genauso macht uns Schwulen die technische Dimension über die wir Menschen kennenlernen, ja auch manchmal zu schaffen, vielleicht gruselt sie uns, oder sie macht uns schlechte Laune? Ihr seid Willkommen zum hinkenden Vergleichen zum Brücken schlagen und es gibt natürlich Tips zum neuen Studiengang Bitchelor in Berlin von Prüfungsobmann Martin Möchtegern höchstpersönlich!

Wir treffen uns am Mittwoch wie immer um 18 Uhr im MOM!

Linktipp: Weitere gestörte Kuscheltiere Klick!

Jungschwuppen Mittwochsclub am 12.08.: Li-La-Launebär

Hallo ihr Lieben!

Guuuudeee Lauuuune

Diese Woche ist wieder eine weitere.

Angesichts der schier unendlichen Freizeit, die man als Student „plötzlich“ hat, wenn man Ferien kriegt, wollen wir ganz allgemein darüber quatschen, was man denn so schönes machen kann. Als ich letztens meinen Tutor gefragt habe, ob ich denn jetzt meine Hausaufgaben zusammen hab und ob ich denn noch zum Tutorium kommen muss, meinte er spontan freudig „Du kannst auch den Li-La-Launebär machen!“. Abgesehen von seinem strahlenden Lachen ist mir dieser Spruch irgendwie im Gedächtnis geblieben und wir fragen uns, wie macht ihr den Li-La-Launebär?

Wir treffen uns dazu am Mittwoch wie immer um 18 Uhr im MOM!

Romeo und Julius am 24.07.2015: Willkommen im Club – Schwule Ausgehkultur in Berlin

Hallo ihr Lieben!

Party party rubby bubble

Diese Woche gehts um das, was in Berlin bekanntlich ja nicht zur Freizeit zählt sondern Pflichtprogramm ist: Das Feiern, das Clubben, das Raven! Gerade für Schwuppen gibt es ja in Berlin ein Angebot was kein Auge trocken lässt! So wollen wir alles einmal durchsprechen und uns auch mit der Geschichte der Clubs in Berlin beschäftigen. Zur Stelle sind der Pop-Prinz der Nacht, Martin Möchtegern und Steven, der sicherlich aus seinem eigenen Feiernähkästchen den roten Faden mitspinnen kann, an dem Ihr Euch bei Eurem Balanceact durchs Berliner Nachtleben orientieren könnt!

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Linktipp: Klick!

Romeo und Julius am 03.07.: Haushalt meets „Im Park chillen“

Hallo ihr Lieben!Was hat sich dieser Jugendgruppenleiter schon wieder gedacht *facepalm*

Diese Woche ziehen wir wieder stringent unser Programm durch und wir gehen dem Thema HAUSHALT auf die Spur, ein Themenabend für die moderne Schwuppe, vielleicht auch neu in Berlin, mit allen Tipps und Tricks die dazugehören..

Denn Haushalt findet schließlich nicht nur im Haus statt, sondern auch außer Haus, zum Beispiel bei der richtigen Picknick, so gehört dazu schließlich die Vorbereitung: Einen Kuchen gebacken oder doch lieber schnell den Industriekuchen aus dem Supermarkt? Oder auch wichtig für die moderne (Außer-)Haushaltsschwuppe: Der richtige Look für den Park!

Maßgabe für morgen ist: „Bringt mit, was Euch Spaß macht!“ Seien es zuckerfreie Brownies, die neueste Brause, das Zeldaspiel oder die Federballschläger! Denn lassen wir den Haushalt beiseite und gehen in den Park am Gleisdreieck! 😀

Mit Frisbee und Fanta bewaffnet erwartet Euch Martin und wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Romeo und Julius am 26.06.: Spielfilmabend meets Jungschwuppen Homekino

Hallo ihr Lieben!Haben Sie spitze Gegenstände bei sich?

Jeder Film ist ja ein Spiel im Kopf! Deswegen freue ich mich Euch zu verkünden, dass der diesmonatige Spieleabend ein Spielfilmabend wird! Wir widmen uns einem delikaten Stück und wollen uns einstimmen auf unser CSD Wochenende 😉

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Hier noch ein kleiner Appetithappen 😉

Jungschwuppen Mittwochsclub am 24.06.15 – PREID

Zum Regenbogen Kotzen

Hallo ihr Lieben!

Die Stadt steht auf dem Kopf, das Straßenfest wummerte vor sich hin am Wochenende, die Queen kommt, und es folgt das CSD Wochenende, für viele ein Höhepunkt im Jahr, für seine Rechte als schwul-lesbisch-trans oder irgendwie anders auf die Straße zu gehen. Zu zeigen, dass man da ist, dass man nicht allein ist und dass man stolz darauf ist!

Und dieses Jahr haben wir einen besonderen Leckerhappen für Euch! Wir haben wieder einen CSD Wagen in Kooperation mit Warner Bros!

Mehr dazu und auch zu ganz anderem, alltäglichen Wahnsinn morgen am Mittwoch im Mann-O-Meter bei unserem Mittwochsclub!

Wir treffen uns wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im MOM!

Romeo & Julius am 24. April: Spieleabend und Spielsucht

Bildschirmfoto 2015-03-05 um 19.40.33

Das gaaaaanze Leben ist ein Spiel, und wir sind die Kandidaten.. Oder war es ein Quiz? Selbst erzvernünftigste Schwuppen wissen, manchmal im Leben müssen sie spielend Kontakte knüpfen, sich spielend messen, spielend Probleme lösen, spielend ein Anderer sein.. spielend sein Glück versuchen!

„Sex macht Spaß, ist aber kein Spiel!“, so sagte es ganz bewusst Jims Vater aus American Pie. Grundsätzlich sind wir als Jugend oft mit Spielen konfrontiert und uns als Jugendgruppe wurde auch von schon mal von einem Mann einen Überhang zur Jugend- und Spaßkultur  vorgeworfen 😉

Auch die Spielsucht trifft oft die Jugend. Diese nichtstoffgebundene Suchterkrankung beschäftigt ganze Lehrstühle und es gibt sogar bereits Heilkliniken für ausgebrannte Zockerkinder. Darüber wollen wir am Freitag in der Vorstellungsrunde sprechen! Und natürlich wollen wir noch spielen! 🙂 Game on!

Romeo & Julius am 20.03: Frühlingsgefühle

Kennt ihr noch diesen (wahnsinnig schönen) Wir-sind-Helden-Song: Der, der so, so, so unglaublich süß ist. In dem die Band Wörter auf Zettel schreiben und die dann nacheinander durch gehen. Ach ihr wisst welchen ich meine! Und falls nicht, ich verlink‘ ihn euch am Ende. Unbedingt anhören, meine Freunde müssen den zur Zeit auch in der Dauerwiedergabeschleife ertragen.

Wie auch immer. Wir sind Helden singen auf jeden Fall davon, dass ihre Endorphine Blasen werfen. Ursprünglich wollte ich den Moment ja nutzen um euch ganz wissenschaftlich zu erklären was jetzt Endorphine sind. Also, Wikipedia auf, „Endorphine“ eingegeben und … „Neuropeptide […] Peptidgruppe […] Tyrosin-Glycin-Glycin-Phenylalanin [*Unverständliches-Bla-Bla*]“ Als ich das gelesen habe, hab ich mich an meinen Dozenten erinnert der Wikipedia eh ganz schrecklich findet, und deshalb lasse ich das Rezitieren an der Stelle. Aber die Frage ist ja eh ob wir LIEBE UND GEFÜHLE wissenschaftlich erklären können. Der Logiker in mir sagt natürlich „Ja“:

End(m)orphine, Phenethylamin, Oxytocin, ein niedriger Seretonin- und ein erhöhter Dopaminspiegel. Das werfen wir jetzt in unseren Gefühls-Mixer (war das nicht der synaptische Spalt – Korrektur bitte am Freitag!) und raus kommt… Liebe?

Ich mach‘ jetzt mal das, was ein guter Gruppenleiter wohl nicht machen sollte, nämlich einen VICE Artikel zu verlinken. Aber ich fand ihn viel zu spannend um ihn euch vor zu enthalten: http://www.vice.com/de/read/kann-man-liebe-mit-hilfe-von-drogen-simulieren-282

Der Romantiker in mir tobt natürlich. Liebe. Das ist dieses miteinander-aufwachen, das sich-in-die-Augen-sehen-und-nicht-mehr-aufhören-grinsen-zu-können, das so sagenhaft schöne Gefühl; das Wissen, mit ihm könne man die Welt erobern. Tja, Neurotransmitter, wa?

 

gay_love

 

Kurzer Sprung: Wenn ich jetzt aus dem Fenster schau‘, dann strahlt mich doch die Sonne förmlich an. Und wenn das schon bei uns Jungs im Erdgeschoss so ist, dann muss der Frühling endlich da sein! Frühling.. Das ist Vitamin D, das ist Dopamin, das ist weniger Melatonin und mehr Testosteron!! .. Okay, sorry, sorry, ich lass den Mist schon. Aber ihr wisst auf was ich hinaus will, oder? Der Frühling bringt unsere Hormone in Fahrt, die Jungs da draußen verabschieden sich (endlich!) von den ganzen lästigen Winterklamotten und der perfekte Partner kann kommen!

Bevor es aber soweit ist, muss erst mal der perfekte Freitag Abend kommen. Und der am 20. März, ab 20 Uhr, im Mann-O-Meter. Passend zur Jahreszeit stimmen wir uns auf die ersten Frühlingsgefühle ein und erleben einen illustren Abend voller Überraschungen!

Es warten Steven und Martin auf euch!

 

P. S.: Ja, das sind zwei Mädels im Bild. Aber ich fand‘ es viel zu süß als dass ich es nicht nicht hochladen konnte :o)

 

P.P.S. von Martin: Vice Artikel sind ja cool, aber sie zu verlinken wirklich nicht! 😀

Romeo & Julius am Freitag, den 13.02.: Die Kugel hat drei Löcher

Hallo ihr Lieben! naja im vergleich dazu ist er jetzt schon irgendwie geller :S

Drei Finger sind manchmal zu wenig! Donnerstag nachts braucht man manchmal schon die ganze Hand. Aber wem sag ich das, als Jungschwuppe in Berlin kriegt man ja auch schnell ein Händchen für die ein oder andere Situation.

Doch keine Angst, es geht hier um nichts anderes als unser Ziel morgen! Es geht um Löcher! Es geht um Lichter! Wir gehen morgen… BOWLEN! Wir haben etwas ganz Besonderes für Euch! 2 Stunden, 2 Bahnen, 2 Gruppenleiter, 2 Thekenmitarbeiter (2 Euro? Es wird wahrscheinlich teuer, wir würden uns freuen, wenn es geht, wenn ihr Euer Kleingeld bereit habt!) Eine ruhige Kugel schieben mit netten Jungs aus Berlin! Kommt vorbei!

Es freuen sich auf Euch die Lochbeauftragten Jojo und Martin Möchtegern! Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

*kreisch*

Linktipp: Klick!

Jungschwuppen Mittwochsclub am 04.02.2015: Verspäteter Weihnachtszauber

x-mas

Hach meine Lieben, der Winter kommt nochmal (oder wenigstens das eine mal) raus. Also Schrank wieder ausgeräumt, die Wintersachen raus und … doch wieder viel zu kalt angezogen. Auch egal, was tut die Jungschwuppe von heute nicht für ihr makelloses Äußeres: Oder findet ihr nicht auch, dass „zu warm“ eh nur aufträgt? Ich, auf jeden Fall, pass‘ mich mal an und verlängere meinen Winterschlaf und das Durch-den-Tag-faulenzen. Und ihr? Hat euch auch nochmal die Winter-Faulheit gepackt, oder geht es raus an die frische Luft. Ob da jetzt Schnee ist, oder nicht. Für (oder gegen) die Kälte gibt’s aber auf jeden Fall das passende Getränk, wie immer im Mittwochsclub.

Also kommt nicht zu spät (wie der diesjährige Winter), sondern am Mittwoch, den 04.02.2015, ab 18 Uhr ins Mann-O-Meter! Martin und Steven freuen sich auf euch!

Jungschwuppen Mittwochsclub am 28.01.: Mensch Mittwoch!

Hallo ihr Lieben!

8111620 1.jpg hq - Jungschwuppen Mittwochsclub am 28.01.: Mensch Mittwoch!

Diese Woche treffen wir uns wieder zum Mittwochsclub und „menscheln“. So wie Jan-Josef Liefers, Kathi Witt und Didi Mohrenstraße Hallervorden, säuseln wir uns ein und erzählen uns was vom Pferd! (Veronica Ferres?) Es geht um die nächste Station. Die Station unseres Daseins, die Stationen auf unserer Reise! Und dabei bleiben wir vor allem eins: Mensch! Menschenskinder, ich weiß doch eigentlich auch nicht, was das alles bedeuten soll. Seit Menschengedenken schreibe ich hier Blogeinträge und man weiß eigentlich nie ob das überhaupt ein Schwein liest. Oder ein Mensch. Also, kurze Rede, langer Sinn: Wir treffen uns wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im MOM zu Kaffe, Kakao und den alltäglichen schwulen Wahnsinn!

Mfghdgdlabclgbtiq2sa*fdp!

Bis morgen.