Romeo & Julius am 14.12.: Die große Jungschwuppen-Weihnachtsfeier

Hoho Jungs,

Weihnachtsfeier, ach was für ein düsteres Kapitel im Jahresablauf. Programmmäßiges Vollstopfen mit Keksen und Convenience-Essen. Verpflichtend gute Laune. Und Lächeln, insbesondere beim Wichteln oder wenn mal wieder jemand mit blinkender Kopfbedeckung vom Weihnachtsmarkt aufkreuzt.

Oh ja, Wichteln! Egal was es am Ende gibt, der Vorgang des Wichtelns an sich bereitet mir ja schon immer Freude. Das Würfeln, der prüfende Blick auf die anderen Wichtelgeschenke, welches nun wohl das kleinere Übel darstellt. Zwischendurch einen Kinderpunsch zur Beruhigung. Das lass ich mir gefallen!

Ich glaube, das Wesentliche ist gesagt: Wir feiern! Am Freitag ab 20 Uhr im Mann-O-Meter. Wir sorgen natürlich ganz traditionell für das leibliche Wohl. Und ihr bringt Geschenke mit, Schrottwichteln!

Bis morgen 😉

Romeo und Julius am 07.12.: Jungschwuppen Backstube light gaymacht

Hej 🙂

Der eine oder andere Weihnachtsmarkt ist eröffnet, hach!
Man könnte Kekse backen oder Eis selber machen. Für eines muss mann sich halt entscheiden wenn es schonmal nicht schneit! Macht das Sinn? Nein
Wir haben da mal etwas vorbereitet! Ein Keksrezept

PROJEKT: Kekse backen
Wann? Morgen (Freitag) um 20 Uhr
Wo? Im Mann-O-Meter
Warum? Bla, bla und Bla bla bla übersetzt: Kalorien aufarbeiten in Hochtouren, das was nach Neujahr nicht mehr gefragt ist! Also die zeit rennt! #Diät

in Vorfreude
Tim

Romeo und Julius am 30.11.: Wir gehen joggen! 🏃

Huhu die Gays, Guys und liebe Sportler!

Hach morgen, ja, da gibt es so ein Projekt! ✨

Projektname: Wir gehen joggen
Startzeit: 20h
Alternative: Es gibt keinen Plan B
Mitbringen: Sportzeug und Laufschuhe
Route: Streng geheim ✨
Wo: MOM

Houston wir haben ein Problem, das
Wetter, sprach Zeus (im Landeanflug), wird schlecht! Und kalt!
Wir sind nicht aus Zucker! ✨

Eventuell wird es eine Alternative geben 🙂

Cheers

Sportlich in Vorfreude
Cheerful

Tim

Romeo & Julius am Freitag, 23.11.: Werwölfe vom Nollendorfplatz 🐺

Liebe Bürger von Nollendorfplatz,

leider habe ich eine schlechte Nachricht: Werwölfe sind unterwegs und verbreiten Unheil! Eine neue Werwolfplage ist ausgebrochen!

Ich appeliere an euch: wir müssen sie bekämpfen! Also lasst uns gemeinsam gegen sie anargumentieren, damit das Dorf friedlich weiter leben kann. (Oder der Nollendorfplatz…)

🐺

Kommt am Freitag um 20 Uhr zahlreich zu einer großen lustigen Werwolfrunde ins Mann-O-Meter und lasst euch von eurer Ober-Ur-Wolfs-Mutti Gina (*fauch* *auchuuuu*) 🐺

Viele Grüße von Rotkäppchen!
Stefan


Romeo & Julius am 16.11.18: Goldene-Jungschwuppen-Monat November: Großer Schminkabend!

Hej Beauty’s ✨

Tomorrow Morgen tomorrow also Morgen..! Mist die linke Braue ist verzückt! Also verrutscht 🙁 wer heute noch Muse zur Selbstverwirklichung sucht braucht smokeyeyes oder eine Sonnenbrille! Um sämtliche Wochenend-Strapazen verpuffen zu lassen, zumindest optisch! Die wahren Musen sind persönliche Make-up Artisten und das 24h die Woche ✨

Warum schminken wir uns oder auch gar nicht? Darüber gibt es von politischen Diskussion bis hin zur mir egal Haltung vieles, alles ist möglich! Was ist mit euch oder dir dem aufmerksamen Blogeintraglesenden?

Dragqueens wissen gekonnt um den Einsatz von Make-Up.
Make-Up ist in diesem Fall auch eine Erweiterung von Schönheit, aber es geht um viel Mehr – hier bin ich! Und um Gesellschaftliche Konventionen neu zu definieren und mehr Raum für queeres und Vielfalt zu schaffen, vielleicht nach dem Motto: „Hey! Es geht auch anders!“ Egal wie andere es finden das sich „Mann“ schminkt!

Wir haben am Freitag um 20 Uhr einen Gast, eine Berühmtheit! Anna ✨ bekannt als Dragqueen Anna Klatsche! Ihr könnt ihr Löcher in den Bauch fragen!
Was genau geplant ist wird am Freitag in der Vorstellungsrunde besprochen 🙂

Bis dahin, cheers
Tim








Romeo & Julius am 02.11.18: 3D-Postkartengebastel

Sehr geehrte Herren, Fagots, Liebende und Queere,

es ist ja Herbst, die Lichterkette könnte entstaubt werden sowie zwei bis drei Blätter vom Fensterbrett aufgelesen werden und drei Hippster-Pflanzen (vertrocknet weil zu fancy) in den Müll wandern. Dekoration ist unnötig. So komme ich zu unserem Thema: 3D Postkarten! Art Deco!

Es wird folgende Themenkomplexe geben:

1 Thema: Clubreinigung (Wie sieht ein Club aus, wenn alle nachhause sind oder auf den Flohmarkt? Oder McDoof? Eventuell Mond?

2 Thema: Das Thema deiner Wahl (Weihnachten, Silvester, Marienkäfer, Autos, 2D Spiele…)

Doch bevor es an die harte Arbeit geht wird es eine kleine Präsentation mit Technik und Inspirationskarten geben J

Aus Gründen des Zeitmanagments werde ich verspätet da sein, 20:30h Vorstellungsrunde wird denke ich klappen! Entschuldigt

Cheers, bis Morgen 20Uhr am Freitag im Mann-O-Meter!

Tim

Romeo und Julius am 12.10.2018: Waffelbäckerei

Hey Gays
Grau schwarz melierte Waffeln, köstliche Waffeln, mit Puderzucker. Sieht aus wie aus einem Foodmagazin! ✨ Hach!
Die Waffeln könnten in einem kurzen Zeitfenster verschwinden! Warum?
Ein mit Fassungslosigkeit gerührter Teig ist gut! Oder in Form gepresst? Zur einer Waffel?
Morgen Freitag der 12. Oktober treffen wir uns um 20 Uhr im MOM! 🙂

Cheers
Tim

Romeo & Julius am 28.9.: Chat Life Hacks

Hallo Jungs,

es ist mal wieder Zeit, ein bisschen grundsätzlicher zu werden. Dafür schlage ich vor, einfach mal in die (Un-)Tiefen menschlicher Kommunikation einzusteigen. So von Angesicht zu Angesicht geht das ja immer noch, von wegen Kommunizieren, am besten ohne körperliche Gewalt. Aber wie alle wissen, bleibt einem beim Chatten die Möglichkeit der Ausübung direkter körperlicher Gewalt am Gegenüber verwehrt, obwohl sie dort häufig am ehesten provoziert wird. Wie oft ist man bei WhatsApp oder irgendeiner Dating-App utnerwegs und schreibt ganz nett mit jemandem hin und her und auf einmal kommt der andere einem sowas von schief, dass man sich fragt, was denn nun in den gefahren ist?!

Oder Gruppen bei WhatsApp & Co. *nerv* – Ganz schnell schaukelt sich da etwas hoch, was sich am Ende nur schwer wieder beruhigen lässt.

Ich hab mir gedacht, dass ich euch mal ein, zwei kommunikationspsychologische Ansätze präsentiere und wir anschließend in gemütlicher Runde checken, was man so machen kann, um es entweder gar nicht so weit kommen zu lassen oder im Ernstfall die Lage zu beruhigen. Wer Lust hat, kann gern eigene Beispiele mitbringen oder mir vorher schicken. Ich anonymisiere die selbstverständlich, bevor wir sie in großer Runde diskutieren ^^

Los geht es am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter!

Bis dahin friedlich bleiben 😉
Stefan

Romeo & Julius am 21.9.: Sugaring!

Hey Boys,

Das Wort „Sugaring“ sagt den meisten vielleicht erstmal nicht viel. Aber wenn ich Waxing sage, weiß dann doch jeder bescheid.
Sugaring ist eine Art von Waxing, die eigentlich in allen Bereichen besser als „normales“ Waxing ist. Und das Beste: man kann es ganz einfach und günstig selber herstellen, und das werden wir an diesem Abend auch machen.
Vielleicht finden wir danach auch mutige Testkandidaten für unsere Kreation 😉
Aber warum genau Sugaring? Jede Haarentfernungsmethode hat natürlich ihre Vor- und Nachteile, aber nach langer research bin ich am Ende bei Sugaring gelandet, und vielleicht kann ich euch auch davon überzeugen dass es die beste – oder zumindest eine der besten – Haarentfernungsmethoden ist.
Man sieht sich wie immer Freitag um 20 Uhr im MoM, Tim und ich freuen uns auf euch!

Felix

Romeo und Julius am 14.09.2018: Kinoabend (diesmal ein richtiges Kino)

Hey, yo Jungs

Obwohl bereits vorletzten Freitag ein Kino Abend im MoM selbst stattfand können wir diesen Monat irgendwie nicht genug von Kino kriegen und deswegen gehen wir diese Freitag in ein richtiges Kino, ihr habt richtig gehört. Next Level shit, Endstufe Kino, kein MoM Homekino. Um es vorweg zu nehmen: Wir hatten allein bei der gewünschten Uhrzeit von 21 Uhr+ unfassbar wenig Auswahl bei den Filmen und dennoch haben wir keine  WLAN kosten gescheut um einen passenden Film zu finden…. Gebt euch den Trailer von „ALPHA“, den Film den wir sehen werden und kommt alle am Freitag, 20:00, im MoM… ..und obwohl ich eigentlich immer derjenige bin der überall zu spät kommt wär es cool wenn wir gegen 20:30 los könnten 😉 bis dahin Leute wir sehen uns !

Aaron


Romeo & Julius am 7.9.: Folsom Special – Kiezausflug

Hallo Jungs,

letzte Woche habt ihr ja schon entgegen dem aktuellen Monatsplan einen Film gesehen. Und es war toll und demokratisch, wie ich vernehmen konnte! An diesem Freitag nun schon wieder ins Jungschwuppen Homekino einzuladen, wäre abwegig. Deshalb freue ich mich, die Kieztour vom 14.9. auf den morgigen Freitag vorziehen zu dürfen!

Hintergrund: Am Wochenende findet das Folsom-Straßenfest in der Fuggerstraße statt. Und ich weiß ja, dass eigentlich fast alle von euch auf Ledertypen stehen – sich an so einem Wochenende aber allein nicht vor die Schöneberger Tür wagen würden. Also gehen wir zusammen.

Serviervorschlagaber

Wir treffen uns wie immer um 20 Uhr im MOM und dann geht’s los. Die Getränkelager der umliegenden Bars und Kneipen sind, wie ihr dem Serviervorschlag entnehmen könnt, prall gefüllt.

Ich freue mich auf einen entspannten Abend!
Stefan

Romeo & Julius am 24.8.: Outdoor- oder Indoor-Spieleabend oder Jungschwuppen Homekino

Hallo Jungs,

es gibt so Situationen, da muss man auch mal flexibel reagieren. Wenn man zum Beispiel bei der langersehnten Party nach zwei Stunden des Anstehens nicht reinkommt. Was nun? Oder der süßeste Typ ever ist endlich in der Stadt und du kannst dich nicht mit ihm treffen, weil du dir eine Erkältung oder ähnliches gefangen hast. Oder es soll einen Outdoor-Spieleabend geben und die Wettervorhersage kündigt nach Wochen der trockenen Hitze von Temperatursturz und Regen. Wenn dann auch noch unklar ist, wer überhaupt von diensthabender Seite als Gastgeber für euren Empfang zuständig ist, dann sprechen wir von kreativer Improvisation.

– Was feststeht: Es gibt am Freitag ein Treffen von Romeo & Julius. Los geht es wie immer um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

– Was noch nicht feststeht: Wer wird euch erwarten? Tim oder Aaron? Und was? Spiele oder Filme?

Lasst euch überraschen und / oder bestimmt selbst mit! 🙂

Liebe Grüße vom am Wochenende sich in der Natur befindenden
Stefan

Romeo & Julius am 17.8.: Schwule Selbstbehauptung und -verteidigung

Hallo die Herren,

an diesem Freitag wird es ernst! Das Homo-Imperium schlägt zurück. Oder, na gut, es wird erst mal darauf vorbereitet, zurückschlagen zu können.

Ich denke mal, ihr kennt diese Situation alle mehr oder weniger und so ähnlich. Du kommst abends von den Jungschwuppen oder morgens aus dem Club, alles war schön, du hast mit Freunden und Fremden gequatscht und getanzt, sehr locker.

Und dann stehst du allein auf der Straße, läufst zur Bahn, musst noch den Bus nehmen. Auf einmal ist alles nicht mehr so locker, denn es sind nicht mehr nur die entspannten Gesichter um dich herum zu sehen. Nicht alle wirken so, als würden sie es vollkommen cool und ok finden, dass du schwul bist. Du bist unsicher und hast eigentlich auch ein bisschen Angst, checkst dich selbst, wie „schwul“ du nach außen hin gerade rüberkommst. Und findest dich selbst dabei erst recht bescheuert. Aber sicher ist sicher. Du kennst das Gefühl schon. Es ist die Angst, entdeckt zu werden und dafür blöd angesehen, beschimpft oder sogar gewalttätig angegangen zu werden. Genauso wie wenn du mit einem Typen auf der Straßen Händchen hältst oder ihn küsst. Immer wieder der schnelle Gedanke, erst die Lage zu checken, vorsichtig zu sein. Haben Hetero-Jungs das auch, bevor sie mit ihrer Freundin knutschen?

Ok, klar, wir werden die Welt – auch unsere vermeintlich so liberale und offene Berliner Welt – nicht von heute auf morgen ändern können. Aber wir können etwas dafür tun, dass wir uns selbst sicherer fühlen. Selbstverteidigung heißt dabei nicht nur, sich körperlich gegen andere zur Wehr setzen zu können. Es geht erst mal darum, sich sicherer dabei zu fühlen, Situationen einzuschätzen, zu erkennen, wie das Gegenüber gerade drauf ist, und sich dementsprechend zu verhalten. Das ist natürlich auch erst mal afuwändig, kann aber trotzdem helfen, sich am Ende sicherer zu fühlen.

Diesen Freitag wird es einen kleinen Einblick in Sachen Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für schwule (und bisexuelle und queere und… :)) Männer geben. Dazu bekommen wir Besuch von den Jungs von activedefense. Ihr seid eingeladen, euch mit all euren Erfahrungen, Befürchtungen, Fragen und und und einzubringen! Vielleicht auch Glitzer?

Los geht es um 20 Uhr im Mann-O-Meter, selbstbehauptend und selbstredend.

 

 

Romeo & Julius am 10.8.: Jungschwuppen Koch- und Schnippelstudio – wer schnippelt, isst zuerst!

He, Bonjour, Hi

Dieser Freitag gilt einer kulinarischen Offenbarung 😉

Wir gehen temporär der Zeit mal nicht voraus (man erinnere an die kalte Suppe vor nicht all zu langer Zeit)! Wir stehen nun im Hier und Jetzt!

Stichwort: Sommersalat-Bar

So sei es oder auch nicht? Ihr seid herzlich eingeladen am Freitag, den 10.8. um 20 Uhr ins MOM zu kommen!

Cheers
Tim

 

Romeo & Julius am Freitag, 20.7.: Straßenfest-PrEP

Hallo Leute,

alle Jahre wieder. Ich freu mich drauf, gleichzeitig graust es mich. Die ganze Familie und noch viel mehr. Alle kommen zusammen. Massen an Menschen, Menschenmassen. Meistens regnet es auch noch. Wenigstens das scheint dieses Jahr anders zu sein. Sonne, kein Regen, kein Schnee. Dafür hochsommerliche Temperaturen. Genau, es ist nicht Weihnachten! Sondern Zeit für das Lesbisch-Schwule Stadtfest. Samstag und Sonntag geht es rund um den Nollendorfplatz wieder zur Sache.

Und ganz in alter Familientradition lade ich euch hiermit ein, schon am Vorabend eine Runde über die noch nicht fertig gestellte Festmeile zu drehen. Lasst uns ein kühles Getränk im Supermarkt oder in einem Späti holen und dann einen attraktiven Bordstein besetzen, bis es dunkel ist.

Vorher treffen wir uns um 20 Uhr im Mann-O-Meter. Und gleich nach der Vorstellungsrunde geht es los. Juhu!

Viele Grüße
Stefan

Linktipp: Streetmusic.

 

Romeo & Julius am 13.7.: Jungschwuppen Wandertag „Neukölln“

Huhu die Gays,

über limitierte Sonnenstrahlen müssen wir uns am Freitag keine Sorgen machen. Das Wetter wird so sein, wie man sich den Sommer halt so vorstellt. Da gibt es drei Versionen:

1. Mir ist zu warm, ich verdurste und wo ist eigentlich der nächste Starbucks? Mittags ist keine Zeit, um einen Vampir zu wecken, wie konnte nur die Sonne aufgehen, oh Edward!

2. Ich wollte schon immer aufm Mond die Sonne beobachten, dazu zwei Erdbeeren zerkauen.

3. Ne Sonnenbrille kaufen für die Sonnenfinsternis 1999…

Was auch immer ihr am Freitag vorhabt, es wird Zeit für einen Spaziergang nach ✨✨✨

Es geht los am Freitag (Morgen) um 20h in der Institution MOM!

 

Cheers und bis Morgen
Tim

 

Romeo & Julius am 6.7.: A walk in the park – Outdoor cruise and play

Hello in die crowd!

Ein englischer Titel, juhu! Warum? Weil es auch einen Song dazu gibt (Klick!) – von 1979! Wer ist denn so alt?

Also, erst mal ist das Wetter zu schön, um die Zeit drinnen zu verbringen. Letzte Woche schon haben wir im Gleisdreieckpark Holzklötzer gegeneinander geworfen. Und da man noch mehr Sachen im Park machen kann *hüstel*, wollen wir wenigstens darüber reden. Oder in den Park gehen. Mal sehen 🙂

Wir treffen uns am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter, packen ein paar Getränke ein und schauen mal, wo es uns hinverschlägt. Falls ihr dran denkt, bringt eine Decke mit. Dann sitzt es sich gemütlicher!

Grasfleckenhafte Grüße
Stefan

Romeo & Julius am Freitag, 29.6.: Outdoor-Spieleabend

Es war einmal… eine Zeit, lange Zeit vor der Zeit derjenigen, die diese Zeilen zur Zeit lesen. Da gab es in Berlin eine schwule Freizeitgruppe für Leute unter 30. Die traf sich jeden Freitag. Und es begab sich, dass immer am letzten Freitag im Monat diejenigen unter ihnen sich zusammenfanden, die ein besonderes Interesse an Gesellschaftsspielen hatten. Immer wieder, Monat für Monat, trafen sie sich, spielten altbekannte und auch immer mal wieder neue Spiele.

Doch die Zeiten änderten sich. Eine neue Generation wuchs heran. Diese Generation spielte nicht mehr, sie zockte. Dafür musste man sich nicht mehr irgendwo an einem festen Ort treffen. Virtuell, das genügte. Doch was sie vergaßen: virtuell konnte man schlecht tatsächlich zusammen sein, frische Luft schnappen, mit Cola ohne Zucker und zeitlos aufeinander anstoßen. Höchstens beim Public Viewing, da begegnete man noch anderen Zeitgenossen in wahnwitzigen Verkleidungen.

Lasst uns alte Zeiten aufleben lassen! Die Tage sind lang, die Nächte kurz und mild. Warum also nicht einen Outdoor-Spieleabend veranstalten? Zum Beispiel mit Holzklötzern und ein paar Getränken ausgestattet. Wer mitmachen will: Wir treffen uns an jenem legendären Ort, dem Mann-O-Meter. Am Freitag, um 20 Uhr. Ganz real!

Vorfreudige Grüße aus dem Sauerstoffzelt sendet
Stefan