Jungschwuppen Mittwochsclub am 29.5.

Hallo Junx* und Schleckermäulchen,

auch wenn man es am Wetter gerade nicht merkt: wir bewegen uns massiv auf den Sommer zu. Zu erkennen nicht am Regenradar, sondern an Auswahl an Obst und Gemüse im Großmarkt oder beim Späti um die Ecke.

Wer nun als abgebrühter Shisha-Kenner meint, Obst solle doch am besten geraucht werden, der irrt, denn das geht ja zu jeder Jahreszeit. Aber wann hat man schon die Möglichkeit, an einem frischen Spargel zu knuspern oder Erdbeeren zu schlemmern, die nicht aus Südeuropa hunderte oder tausende Kilometer über die Autobahn kutschiert wurden, und die dann sogar ein bisschen schmecken? Na los, zu diesem Thema wird mir, der ich frisch aus dem Urlaub zurück bin, morgen auch noch ne angemessene Einstiegsfrage einfallen.

Morgen heißt: Mittwoch, 18 Uhr, Mittwochsclub im Mann-O-Meter. Mit einem Ingwer-Tee in den Händen die Nase ans Fenster drücken und den Regen angucken. Oder nach dem Werwolf-Spiel suchen. Uns fällt etwas ein!

Ich freue mich auf jeden Fall, euch wieder begrüßen zu dürfen 🙂

Bis später 👋
Stefan

signal 2024 05 28 220259 002 300x300 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 29.5.

Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.3.

Hey Junx*!

Kaum zu glauben: jetzt, da ich diese Zeilen hier schreibe, ist kalendarisch gesehen, noch Winter. Aber wenn wir uns Mittwochabend im MOM treffen, hat der Switch zum Frühling bereits stattgefunden. Morgens früh um 4.06 Uhr. Jaja, der Frühling ist ein Frühaufsteher. Das steckt ja auch schon im Wort drin!

Ich kann da nur selten mithalten. Bis ich aufgewacht bin, ist jede Tulpe verblüht und wir bewegen uns in Richtung Spätsommer. So metaphorisch gesehen. Egal, lasst uns am Mittwoch den Frühling begrüßen! Vielleicht mit einem zünftigen Kräutertee? Oder doch lieber irgendwas mit Koffein? Es gibt ja schließlich auch die Frühjahrsmüdigkeit. Immer hilfreich als Erklärung, wenn man auf der Couch liegen bleiben will.

Los geht es bei uns im Mann-O-Meter wie immer ab 18 Uhr. Und dann klären wir mal, wer welche Tricks kennt, um fast so munter wie der Frühling in den Tag zu starten. Da brat mir einer einen Storch!

Bis später 🙂
Stefan

fruehlingverblueht 300x300 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.3.

Jungschwuppen Mittwochsclub am 13.3.: W wie Waffel-Wednesday

Hey Junx,

es ist Mittwoch, einmal in der Woche. „Woche“ fängt mit „W“ an, genau wie das englische Wort für Mittwoch „Wednesday“. Und wenn man von „Mittwoch“ den ersten Buchstaben umdreht, dann steht da „Wittwoch“ – mit W. Warum sind wir da nicht früher drauf gekommen? Das ist eine universale Angelegenheit, eine Verschwörung. Und wir checken es nicht. Hätte ja auch mal jemand Bescheid sagen können. Denn wann sollte man sonst besser Waffeln backen können als an einem Tag, der mit W anfängt? Abgesehen von Weihnachtsfeiern, aber die sind gerade out.

Bevor jetzt wieder irgendjemand etwas mit „goofy“ oder „ihr habt doch einen an der Waffel“ kommentiert: das ist schon ernst gemeint, wir laden euch diese Woche dazu ein, euch eine Waffel ins Eisen zu hauen. Wer nicht mag, kann auch einfach so die anderen vollquatschen oder sich vollquatschen lassen – ganz wie ihr mögt. Ich werde den Teig anrühren, die Sprühsahne aufschütteln und euch zur Vorstellungsrunde begrüßen. Tom übernimmt später das Waffelbacken und die weitere Abendgestaltung. Los geht es in gemütlicher Runde auf dem Sofa – wie immer am Mittwoch um 18 Uhr! – Bis dahin 🙂

Liebe Grüße
Stefan (er/ihn)

waffel1 1 300x300 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 13.3.:  W wie Waffel-Wednesday

Romeo & Julius am 1.3.: Selbstbewusstsein am Abend – Lieb dich doch selbst!

Hallo Junx*,

der März startet mit einem besonderen Thema: Selbstbewusstsein. Ah, schweres Thema! Weil es uns doch alle irgendwie betrifft… Sich seiner selbst bewusst zu sein, der eigenen Werte, der wichtigsten Bedürfnisse und der besonderen Qualitäten – das ist gar nicht so leicht. Schnell kommt da die Angst auf, sich selbst als zu toll darzustellen. Und möglicherweise als arrogant zu gelten.

Und dann? Könnte es sein, dass man dann von anderen nicht mehr gemocht wird. Dabei wollen wir doch alle gemocht und geliebt werden, oder? Und warum? Um unser Selbstbewusstsein zu pimpen? Ihr seht: So einfach ist das alles nicht, denn hier beißt sich die Katze nicht nur sprichwörtlich in den Schwanz… 🐈🐈‍⬛🙀

Woher kommt das eigentlich, dass viele von uns derart mit ihrem (vermeintlich mangelnden) Selbstbewusstsein zu kämpfen haben? Was kann man gegen Ängste und Zweifel tun? Gibt es einen Zaubertrick? 🪄🦄

IMG 8491 1024x576 - Romeo & Julius am 1.3.: Selbstbewusstsein am Abend – Lieb dich doch selbst!

Wir werden sicher nicht die eine und schnelle Lösung finden. Aber wir können uns auf die Suche nach möglichen Ursachen machen. Vielleicht finden wir auch ein paar Ansätze, wie wir ein bisschen besser auf uns aufpassen können. Oder einer* von uns ist so selbstbewusst und mitteilungsfähig, uns alle seine Tricks zu verraten 😼✨🐰

Wir werden es herausfinden – am Freitag ab 20 Uhr im Mann-O-Meter!

Vorfreudige Themenabend-Grüße von
Stefan
(er/ihn)

Romeo & Julius am Freitag, 19.1.: Lust und Rausch, Alkohol und andere Substanzen

Hallo ihr Lieben,

eigentlich solltet ihr zu diesem Freitag als Schlawiner begrüßt werden. Und es sollte um Kinks und Fetische gehen. Aber aus Gründen haben wir einfach mal zwei Freitage getauscht. Vor die Kinks wird nun der Rausch gelegt. Kann ja auch sinnvoll sein. Etwas zu trinken, etwas zu rauchen oder anderweitig zu konsumieren, gehört ja häufig schon zu schwulen und anderen queeren Szenen dazu. Viele Szeneorte sind in Wahrheit ja auch Kneipen oder Bars, also auf Konsum angelegt. Trinken kann man aber auch draußen, in Parks, auf Festivals oder Spielplätzen. Viele kiffen auch, einige konsumieren auch andere Substanzen, wenn sie in Clubs oder auf privaten Partys unterwegs sind.

Lange Rede, kurzer Sinn: wir wollen diese Woche mal einen Blick auf die verschiedenen Substanzen werfen. Was gibt es, wofür wird es genommen, worauf muss man achten, wobei sollte man aufpassen, und warum überhaupt? Vielleicht auch: was kann man machen, wenn man das Gefühl hat, ein*e Freund*in hat den eigenen Konsum nicht mehr wirklich unter Kontrolle?

Los geht es um 20 Uhr im Mann-O-Meter, aber das kennt ihr ja!

Wer möchte, kann gern eigene Erfahrungen und Fragen mitbringen. Ich freue mich auf einen hoffentlich kurzweiligen Abend 🙂

Liebe Grüße
stefan

schnee 1024x576 - Romeo & Julius am Freitag, 19.1.: Lust und Rausch, Alkohol und andere Substanzen

Jungschwuppen Mittwochsclub am 02.08.: Queerness in der Schule

Hey Leute,

Pride Flag 1 1024x650 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 02.08.: Queerness in der Schule

wir sind Mitten drinnen in den Sommerferien, so langsam tritt die Erholung vom letzten Schuljahr endlich ein. Geht ihr eigentlich überhaupt noch zur Schule? Oder ist eure Schulzeit zum Glück (oder vielleicht sogar leider?) bereits vorbei? 

Apropos Schulzeit; wir kriegen morgen Besuch, und zwar von Marc. 
Marc forscht über Queerness in der Schule und wird uns morgen etwas darüber erzählen. 

Wie ist oder war (falls ihr nicht mehr zur Schule geht) eigentlich der Umgang mit Queerness bei euch in der Schule? Seid ihr geoutet (gewesen)? Wie sind oder waren eure Lehrer*innen mit dem Thema Queerness drauf und wie eure Schulkamerad*innen?

Ich freue mich darauf morgen mit euch und Marc zusammen über eure Erfahrungen zu quatschen!

Wir treffen uns, wie jeden Mittwoch, ab 18 Uhr im Mann-O-Meter.

Liebe Grüße
Irakly

Romeo & Julius am Freitag, 7.7.: Kiezrunde – ach nee, Schnitzeljagd

Hallo Junx*!

Habt ihr Lust mit mir auf eine Schnitzeljagd zu gehen? In meinem Keller habe ich eine sehr alte Schatzkarte gefunden, die in der nähe des Nollendorfplatz sich befindet! Alleine die ersten Aufgaben bereiten mir Kopfzerbrechen. Geht es Links weiter? Oder doch eher rechts? und habe ich eigentlich das richtige Outfit an? Wollt ihr der Karte folgen und Spannende aufgaben und Rätsel lösen?

… Moment mal! Stand dieser Text nicht vor zwei Wochen schon mal hier? Empörung macht sich breit – können die sich bei den Jungschwuppen nicht mal was Neues ausdenken?!

Die Antwort lautet: Nein! Also doch, ja, stimmt, aber aber aber – vor zwei Wochen war das Wetter so blöd, dass sich die Schatzkarte noch tiefer versteckt hatte und gar nicht gefunden werden wollte. Aber bei sommerlich-heißen Temperaturen ist sie nun wieder aufgetaucht.

Deshalb neuer Versuch: Freitag ab 20 Uhr im Mann-O-Meter und dann geht es nach der Vorstellungsrunde los mit der Schnitzeljagd. Und wer ganz schnell ist, fährt vielleicht gleich danach zum Karaoke nach P’berg. Hab ich gehört…

Ich freue auf euch und auf eure Fähigkeiten bei der Jagd

euer Stefan (er/ihn)

Jungschwuppen Mittwochsclub am 28.6.: CSD-Reiseplanungen

Hallo Junx*,

international gesehen (Bernau und so) ist der Pride Month fast vorbei, aber in Berlin geht es natürlich noch weiter, denn wir feiern den großen Pride (mit vielen Konzernen und Marketing) immer erst im Juli. Das war nicht immer so, wurde aber vor ein paar Jahren wegen – festhalten! – Fußball (!) so entschieden. Das bringt natürlich so manch eine Sommerplanung gehörig durcheinandern. Soll man vor dem CSD schon in den Urlaub fahren oder danach? Oder drauf verzichten, ihn ignorieren oder in Marzahn bereits im Juni begehen? Und dann die große Frage: Was ziehe ich an und worauf kann ich im Zweifel im weiteren Sommer vorerst verzichten? Wobei nicht jedes CSD-Outfit zum Wanderurlaub im Harz passt. Wobei… 😏🤔

Also machen wir es kurz: es kann an diesem Mittwoch um eure Outfits für den Pride gehen – eher schrill, eher zurückhaltend oder ein Hauch von nichts? Außerdem geht es um gesellige Leute bei einem Glas Capucchino oder einer Tasse Matscha 🥲

Los geht es wie immer um 18 Uhr im Mann-O-Meter.

Es freut sich und grüßt ganz herzlich
Stefan (er/ihn)

IMG 0030 1024x1024 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 28.6.: CSD-Reiseplanungen

Jungschwuppen Mittwochsclub am 17.5.: IDAHOBIT und Kakaoklatsch

Hallo Junx*,

in diesem Jahr fällt der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*freindlichkeit genau auf den Mittwochsclub, der wiederum vor einem Feiertag liegt. Na wenn das mal keine Fügung ist! Traurig genug, dass es immer noch mehr als nötig ist, diesen Tag zu begehen, der nicht an Ereignisse in ferner Vergangenheit erinnert, sondern auf das alltägliche Geschehen aufmerksam machen soll.

Gut dagegen ist, dass man sich auf bestimmte Konstanten safe verlassen kann. Zum Beispiel der Mittwochsclub im Mann-O-Meter. Immer wieder Mittwoch, auch am IDOHOBIT, ab 18 Uhr. Mit einem Kalt- oder Warm- oder Heißgetränk den größten Teil der Arbeits- oder Lernwoche abhaken und auf den freien Donnerstag vorbereiten. Warum nicht?

Ich freue mich darauf, euch wie gewohnt in der Sofa-Ecke im MOM begrüßen zu dürfen 🙂

Liebe Grüße
Stefan

idahobit2023 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 17.5.: IDAHOBIT und Kakaoklatsch

PS Das Copyright für das Foto liegt bei Basti. Nicht für die Zeichen in der Ecke!

Romeo & Julius am 14.4.: Fessel mich! – Jugend und BDSM

Hallo Junx*, liebe Leute,

„BDSM ist ein mehrschichtiges Akronym“ weiß Wikipedia zu berichten. Bitte wie, was, wozu? Also ich kann jetzt hier nur mit meiner Ahnungslosigkeit kokettieren – außer ein paar bei Wikipedia angelesenen Bedeutungen von farbigen Taschentüchern (Hanky Codes) kann ich nix besteuern. Sag ich jetzt mal so und verweise ganz vorfreudig auf unser Thema und den dazu passenden Gast an diesem Freitag:

BDSM! Und das Ganze aus einer jungen Perspektive.

Ok, das hättet ihr jetzt sicher sowieso gesagt: Was hat das mit dem Alter zu tun? SMJG ist ein Verein, der all denen eine Möglichkeit zum Treffen und sich Vernetzen geben will, die BDSM-bezogene Neigungen haben, sich informieren und austauschen wollen. Information und evtl. Austausch wird es auf jeden Fall geben. Und Raum für eure Fragen zu diesem für manche ganz besonderen Feld von Begehren und Lustempfinden! Vielleicht gibt es auch das eine oder andere zu sehen 😏 – aber keine Angst, es wird alles jugendfrei sein (natürlich!).

Los geht es wie immer am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter. Und wer es schafft, kann gern noch den kleinen Fragebogen ausfüllen, den ich per Message und Mail rumgeschickt habe. Zur Vorbereitung für Felix, auf dessen Besuch ich mich sehr freue!

Bis später 😉


Liebe Grüße
stefan

Unbenannt - Romeo & Julius am 14.4.: Fessel mich! – Jugend und BDSM

Romeo & Julius special am 7.4.: Karfreitag

Hallo Junx*,

normalerweise ist bei uns ja an Feiertagen Pause und sonst nix, aber es gibt eine gewisse Tradition zu Karfreitag. Die besagt nicht, dass es keine laute Musik etc. geben darf – wir sind ja in Berlin – sondern dass wir uns ganz so, als ob nichts wäre, trotz Feiertags um 20 Uhr im Mann-O-Meter treffen. Nicht wundern, das Café schließt schon 20 Uhr, aber ihr könnt natürlich reinkommen. Aber bitte nicht allzu spät, denn nach einer kurzen Vorstellungsrunde (Geht es um Ostern? Und wenn ja, um welches?) machen wir uns auf einen kleinen Kiezspaziergang, um uns Hasen, Bären und andere Tiere anzusehen. Keine Angst, die sind nicht gefährlich! Es wird eine kleine gemütliche Runde mit einer Mate o.ä. vom Späti und der Möglichkeit für euch, wenn es kalt und/oder langweilig wird, woanders einzukehren und ins lange Wochenende zu starten 🙂

Also wer Lust hat, sich mit anschaulichen Beispielen auf unseren Themenabend am 14.4. vorzubereiten oder einfach nur so nette Gesellschaft sucht: Karfreitag, 20 Uhr, Mann-O-Meter!

Ich freue mich auf euch – egal ob ihr schon mal da ward oder ganz neu seid!

Liebe Grüße
Stefan

🐰🐻🦦🐣🥚🐶🦴🌼💐👯‍♀️

IMG 8331 948x1024 - Romeo & Julius special am 7.4.: Karfreitag

Jungschwuppen Mittwochsclub am 5.4.: Stadtflucht!

Hey Junx*,

Ostern naht. Und für manche bedeutet dieses lange Wochenende das Highlight schlechthin. Klar, für Christ*innen ist es quasi der Höhepunkt, von wegen Ende der Fastenzeit (Achtung, der Ramadan läuft weiter!) und Auferstehung und so. Apropos Auferstehung: wer sich am Osterwochenende in die eine oder andere schwule Fetisch-Subkultur wirft, wird sich nächste Woche Dienstag auch wie auferstanden fühlen. Wohlmöglich auch erst später. Wer auf Party und Feiern und Ausschlafen hingegen keine Lust hat, kann vielleicht die Eltern oder Verwandte besuchen, die nicht in Berlin (vielleicht aber in Süd-Zehlendorf?) leben. Für mich wäre das nichts. Ich habe meiner Familie schon längst klargemacht, dass Ostern für mich kein Familienfest im klassischen Sinne mehr ist. Falls ihr das aber anders seht, dann interessiert mich: Wohin würdet ihr flüchten, wenn ihr merkt, dass ihr aus Berlin raus müsst? Die Frage stellt sich ja hin und wieder, nicht nur zu Ostern…

Tja, das war es schon, nicht mehr und nicht weniger. Wir sehen uns am Mittwoch um 18 Uhr in der Sofa-Ecke im Mann-O-Meter, wenn ihr wollt! Ich freue mich auf heiße Schokolade und irgendeine Form von vorösterlicher Stimmung. Der Baum ist auf jeden Fall geschmückt! 🎄

Euer Stefan

IMG 5594 1 1024x1024 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 5.4.: Stadtflucht!

Jungschwuppen Mittwochsclub am 29.3.: Zeitverschiebung(en)

Hallo ihr Lieben,

diese Woche habe ich die Verantwortung für den Mittwochsclub und werde euch im Mann-O-Meter empfangen. Eigentlich wäre ich gar nicht dran gewesen, aber ich habe den Termin getauscht. Das ist eine Art von Zeitverschiebung. Anders als am vergangenen Wochenende zwar, aber auch eine Zeitverschiebung! Genauso wie es manchmal aufgrund von Zeitverschiebungen schwierig ist, sich mit mehreren Leuten zu einem gemeinsamen Treffen zu verabreden. Auf einmal können die einen nur bis 18:30 Uhr, die anderen aber erst ab 18:45 Uhr. Da sind dann nicht nur die Zeiten verschoben. Aber meist zum Leidwesen derjenigen, die von 18 bis 20 Uhr frei haben 🕕🔄

Das war jetzt aber ein Insider. Und ganz ehrlich, allzu einfach sind die Zeiten im Moment ja sowieso nicht. Und dann wurde uns am Wochenende – jetzt kommen wir auf das eigentliche Thema zu sprechen – auch noch eine Stunde gestohlen! Von wegen Energie sparen, ich hatte die Heizung schon im Herbst runtergedreht. Was wir alles mit der Stunde hätten anfangen können! Stellt euch mal vor, wir hätten jeden Tag eine Stunde mehr… und könnten sie nutzen, wie wir wollen. Einzige Bedingung: es darf nichts sein, was irgendwie zielgerichtet ist, also der besseren MSA-Note oder anderweitig karrierefördernd ist. Müßiggang (was für ein schönes Wort!) at its best! 🦥😎🦦

Das wird der Einstieg für den Mittwoch dieser Woche sein. Ich freue mich auf eure Vorschläge für die große Entspannung. Los geht es bei einem gepflegten Kalt- oder Heißgetränk wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter 💁‍♂️

Liebe Grüße ganz laid back!
Stefan

IMG 9641 1 952x1024 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 29.3.: Zeitverschiebung(en)

Romeo & Julius am Freitag, 3. März 2023: Was ist Sex(ualität) und wann macht das Spaß?

Hey Junx*,

ich habe die Überschrift nicht so gewählt, damit ihr abgeschreckt seid, sondern damit ihr heiß auf unseren kleinen Themenabend an diesem Freitag seid. Click Baiting oder besser: Pass by Baiting pur! Themenabend… oder sogar Themenwoche, denn bereits am Mittwoch haben wir uns ein bisschen über Safer Sex – und hier insbesondere über die PrEP – unterhalten. Auch am Freitag wird uns der liebe Max (U30!!!) zur Seite stehen, aber es wird nicht nur um seine tolle, spannende Studie gehen, sondern viel allgemeiner um Sex(ualität). Das Wort steckt schließlich in vielen Wörtern, die – tadaa – die sexuelle Orientierung beschreiben, drin. Z. B. in „schwul“. Oder „queer“. Eher nicht.

Egal wie, Sexualität ist etwas, das unser Leben mehr oder weniger stark strukturiert. Auch asexuelle Personen kennen das, denn auch sie sind immer wieder mindestens mit der Sexualität ihrer Mitmenschen konfrontiert und müssen sich dazu irgendwie verhalten. Aber wozu ist Sexualität eigentlich gut? Warum gucken wir anderen Menschen hinterher, warum rennen wir in die #boilersauna (gibt es Freikarten für den Hashtag?), in Bars mit beruhigtem Gastraum im hinteren Bereich oder können uns von der einen oder anderen lustigen App auf unserem Handy nicht trennen?

IMG 8712 300x300 - Romeo & Julius am Freitag, 3. März 2023: Was ist Sex(ualität) und wann macht das Spaß?

Um solche und ähnliche Fragen und natürlich auch darum, wie sich der ganze Spaß ohne größere Schäden – Stichwort Sexuelle Gesundheit, PrEP, PEP, TasP, Latex und mehr! – bewältigen lässt, soll es am Freitag gehen. Bringt gern eure Fragen und Meinungen mit. Ich werde intern ein Pad rumschicken, wo ihr vorab und anonym oder pseudonym Fragen und Kommentare hinterlassen könnt. Los geht es wie immer um 20 Uhr im Mann-O-Meter!

Ich freue mich auf euch und eure Ideen, Meinungen und Fragen!
Stefan

Jungschwuppen Mittwochsclub am 15.2.

Hey Leute,

ähm, es ist Montag und es gibt eine Einladung für Mittwoch? Ja, denn manchmal sind wir auch von der überpünktlichen Sorte! Ich habe am Dienstag keine Zeit, um mich traditionell auf den letzten Drücker um die Einladung zu kümmern, denn alt wie ich bin, habe ich ein Patenkind (!), das Geburtstag hat. Am Mittwoch bin ich wieder am Start. Dazu aber gleich mehr.

Denn bevor ich jetzt zu sehr aus dem Nähkästchen plaudere, möchte ich mal die Frage in den Raum werfen, ob und wie und unter welchen Umständen schwule und bisexuelle, ach, alle möglichen queeren Menschen denn mit dem immer mal wieder aufkommenden Wunsch nach Kindern umgehen. Denn anders als bei cis-heterosexuellen Menschen, wo Schwangerschaft häufig einfach so passieren kann (keine Ahnung, wie das geht), gibt es für viele queere Personen ein paar Hürden. Unter gewissen Umständen können diese Hürden sogar dem Kindeswohl zuträglich sein, denn wenn sich queere Menschen zusammentun, um eine Familie egal welcher Art mit Nachwuchs zu gründen, dann passiert das meistens sehr wohl überlegt. Gut für die Kinder, die dann mit größerer Wahrscheinlichkeit in einigermaßen geordnete Verhältnisse hineinwachsen können.

rainbowfant 1024x415 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 15.2.

Wie sieht es bei euch aus? Was haltet ihr von der Idee, irgendwann mal Eltern zu sein und eure Vorstellungen von der Welt an einen noch jüngeren Menschen weiterzugeben? Und das, obwohl der sich ab einem bestimmten Zeitpunkt (ich sage nur Pubertät!) dagegen wehren wird? Welches Modell von Familie würdet ihr bevorzugen? Oder wollt ihr euch lieber ganz auf den Beruf, die Fernreisen und den Goldfisch konzentrieren? Lebensmodelle gibt es viele, und für manche müssen wir uns ganz bewusst entscheiden…

Wobei manchmal auch die Entscheidungen im Kleinen sehr schwierig sein können. Heiße Schokolade oder Matscha? Himbeer Cassis oder Leitungswasser? Probiert aus, womit ihr euch am besten fühlt (was die Getränke angeht): Am Mittwoch, ab 18 Uhr, im Mann-O-Meter!

Rollt lieb grüßend das Lastenrad mit Kindersitz rein
Stefan

Jungschwuppen Mittwochsclub am 8.2.

Hallo zusammen,

Glück im Unglück: mein Laptop ist (schon wieder) abgestürzt und ziert sich wieder neu zu starten. Das ist das Unglück. Glück ist, dass es uns die Vorstellungsrundenfrage für morgen gegeben hat. Wofür gebt ihr deutlich mehr Geld aus als der Durchschnitt? Vielleicht habt ihr mal ewig gespart auf etwas. Vielleicht ist euer Hobby Kochen und ihr habt mal ein Vermögen für ein japanisches, drölf mal kalt geschlagenes Küchenmesser ausgegeben? Oder ihr hängt den Großteil eurer Zeit vor dem Computer und gebt — wenn denn einer neu gekauft werden muss– Summen (Unsummen) für einen Computer/Laptop aus — Geldmengen, für die man in der Uckermark ein Haus bekommen würde (überspitzt) oder in Berlin einen ganzen viertel Quadratmeter Eigentumswohnung (ich wünschte es wäre überspitzt). Kurzum: Was ist euch besonders wichtig, wofür ihr auch mal etwas mehr Geld übrig habt?

So, jetzt wisst ihr, was morgen die Vorstellungsrundenfrage sein wird (für die, die sich die ganze Zeit fragen „Hä, was ist denn das?“: Wir machen jedes Treffen eine kleine Vorstellungsrunde, in der jede Person Namen, Alter und eben die Antwort auf die jeweilige Vorstellungsrundenfrage geben darf (aber nicht muss).)

Ansonsten gibt es wie immer ein kostenloses Getränk, Gespräche, auf Nachfrage Spiele und noch viel mehr! Wir sehen uns morgen im Mann-o-Meter ab 18 Uhr!

Euer Mark

lost places g358b78b9f 640 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 8.2.
Bild von Hands off my tags! Michael Gaida auf Pixabay

Jungschwuppen Mittwochsclub am 1. Februar

Hey Junx*,

der kürzeste Monat des Jahres beginnt an diesem Mittwoch. Und da wir kein Schaltjahr haben, hat der Februar wirklich nur 28 Tage. Das führt, da die Woche sieben Tage hat und 28 durch sieben teilbar ist, dazu, dass die Daten im Februar und im März auf den gleichen Wochentag fallen. Für mich eine höchstverwirrende Angelegenheit, denn ich muss immer höllisch aufpassen. Es ist mir schon mal passiert, dass ich eine Bahnfahrkarte (Supersparpreis, nix mit Umtausch) erwarb. Ich hatte allerdings nur den Tag, aber nicht den Monat im Kalender beachtet, was dumm war, denn dann musste ich noch eine kaufen. Oder ich hätte zwei Mal fahren können.

IMG 9578 1 1024x1024 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 1. Februar

Ach dieser Februar! Wer am 29.2. geboren ist, ist auch nur ein Viertel so alt wie andere Personen mit dem gleichen Jahrgang, oder? Und wer am 1. Februar in den Jungschwuppen Mittwochsclub einkehrt, wird feststellen, dass wir zwar um einen lieben Praktikanten ärmer, dafür aber um ein stabiles, Jungschwuppen-festes Couchbein reicher geworden sind. Abgesehen davon ist alles wie immer: es gibt etwas heißes oder kühles zu trinken und hoffentlich viele coole Leute und Gespräche.

Los geht es wie immer am Mittwoch um 18 Uhr. Jetzt in der halbrestaurierten Sofarunde. Hoffentlich bricht niemand ein!

Ich freue mich auf euch und den Sonnenschein, den ihr vielleicht mitbringt (im Februar um 18 Uhr 🙈)

Stefan

Romeo & Julius am Freitag, 30. Dezember: Letzte Runde…

Hey Junx* und Leute,

einen Tag vor dem letzten Tag des Jahres steht bei mir im Kalender „Kieztour“. Nunja, um jetzt auf große Außeneinsätze zu gehen, dafür ist es vielleicht ein bisschen zu kühl… aber für einen kleinen Tripp in Richtung Prenzlauer Berg in einer hoffentlich geheizten Bahn (ich sage nur Pendelverkehr!) wird es wohl reichen. Und da ja auch Menschen mit dem Status U-18 (das hat jetzt nichts nur mit Fußball zu tun) unter uns sind, wird es wohl auf einen Besuch in der Tischtennis- und Karaoke-Anlage Nummer 1 im Fast-Osten der Stadt hinauslaufen.

Also: zieht euch locker-sportlich an, wenn ihr Tischtennis spielen wollt, und ölt eure Stimmen, wenn ihr Singen wollt. Sportlich zum Singen geht auch, aber bitte nicht mit z. B. geölten Schuhsohlen beim Rundlauf hinpacken… Egal… Achja, und wer U-18 ist und nach Mitternacht noch draußen bleiben möchte, bringe bitte einen sogenannten Mutti-Zettel mit.

Wer noch nicht weiß, was anliegt, und alle anderen auch: wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter und machen uns dann zügig auf den Weg. So viel Zeit haben wir 2022 nicht mehr!

Abgesehen davon wollen wir von der AG Jugend uns bei euch für das tolle Jahr – endlich wieder (fast) ohne Corona-Einschränkungen – bedanken und wünschen euch einen guten Start ins Neue!

Auf ein letztes Mal! Bis dann 🙂
stefan

IMG 8713 1024x1024 - Romeo & Julius am Freitag, 30. Dezember: Letzte Runde...

Romeo & Julius am Freitag, 23.12.: Jungschwuppen Home-Kino

Hallo Junx*,

endlich Weihnachten! Na fast… Denn einmal mehr müsst ihr noch wach werden, wenn ihr meint, Weihnachten fängt am späten Heiligabend an. Bei uns geht es schon am Vorheiligabend, genauer: Freitag, 20 Uhr los!

Ich freue mich, alle unter euch, die in Berlin bleiben und geblieben sein werden (Futur II), zu einem ganz entspannten Filmabend ins Mann-O-Meter einladen zu dürfen. Es wird ein paar Filmvorschläge von mir geben, über die wir dann abstimmen. Wer vorher auch schon eine Idee hat, kann mir gern texten oder schreiben. Ich werde den Vorschlag gewissenhaft prüfen und abwägen, ob er in die Abstimmung kommt. Ich weiß, Demokratie sieht anders aus, aber hohoho!

Also los, Freitag, 20 Uhr, Mann-O-Meter, am Weihnachtsbaum, mit Süß oder Sauer zu naschen und gemütlich, kurz bevor wir uns ins lange Wochenende zurückziehen 🎄🍫🍪

Liebe Grüße
stefan

perueckengrinch 1 - Romeo & Julius am Freitag, 23.12.: Jungschwuppen Home-Kino

Jungschwuppen Mittwochsclub am 24.8.: Geruchssinn

Liebe Leute,

frisch erholt komme ich aus dem Urlaub wieder. Ich war extra nicht im Süden, weil ich mir dachte, warm ist es in Berlin schon, da fahre ich doch lieber irgendwohin, wo es voraussichtlich kühler ist. So viel sei verraten: ich hatte falsch gedacht! Das angeblich kühle, vielleicht von dem einen oder anderen Dauerregenschauer heimgesuchte Urlaubsziel entpuppte sich als nicht weniger wetterwarnungsgeeignet als Berlin. Hohe Temperaturen sind natürlich im Urlaub immer noch leichter wegzustecken und eher erwünscht als in einer üblichen Arbeitswoche. Ausnahme: Ski-Urlaub, wenn man nicht gerade in der Sauna sitzt und einen Aufguss genießt. Saunaaufgüsse gibt es übrigens mit allen möglichen Aromen und Duftnoten. Sie sollen dafür sorgen, dass wir gut schwitzen und dass es gut riecht. Schwitzen und gut riechen – das geht nicht immer reibungslos zusammen. Abgesehen davon sind ja auch bei Gerüchen die Geschmäcker verschieden.

Damit komme ich nun endlich zum Thema dieses Mittwochs, der ja sowieso eigentlich kein Thema hat: (Körper-)Gerüche – ja, richtig gelesen, es geht nicht nur darum, welche Eissorte ihr am liebsten schmeckt, sondern auch, welche Gerüche ihr gern mögt. Egal ob in der Natur, beim Passieren einer Dönerbude oder an anderen Menschen. Oder natürlich an euch! Naturtyp ohne Deo („Wasser reicht! 🐳“) oder zweckmäßiges preiswertes Deo oder ein teueres Parfum? Was mögt ihr und worauf fahrt ihr überhaupt nicht ab?

IMG 8748 1024x576 - Jungschwuppen Mittwochsclub am 24.8.: Geruchssinn
Serviervorschlag

Das ist doch mal ein Einstieg in einen locker-flockigen Mittwochabend! Egal wie, wir werden uns die Zeit dem Wetter gemäß vertreiben, also irgendwo Schatten suchen und vielleicht etwas Kühles auf die Zunge lancieren. Los geht es wie immer um 18 Uhr, wenn ich mich recht erinnere. Und das Ganze vor dem Mann-O-Meter direkt an der innerstädtischen Kälteinsel namens Nollendorfplatz!

Ich freue mich, euch wieder zu sehen 🙋‍♂️
Stefan