Romeo & Julius – 20plus am 11.02.11: Anal und Arsch

Schockierend, welcher Titel dieses Mal über der Ankündigung prangt, werden manche LeserInnen denken. Und doch geht es eigentlich nur um einen von vielen Aspekten des eigenen Körpers und der eigenen Sexualität. Wir werden in der Freizeitgruppe Romeo & Julius 20plus einen Themenabend mit dem Motto: „Ich bin am Arsch – Alles über den Analbereich“ durchführen.

Denn Studien in den USA und auch bei uns haben gezeigt, dass Analverkehr vor allen Dingen auch bei heterosexuellen Menschen immer attraktiver wird. Ob man Analverkehr sowohl aktiv als auch passiv praktiziert ist und bleibt Geschmacksache. Aber es kann sowohl sehr lustvoll als auch abtörnend erlebt werden. Was ist also zu beachten beim Analverkehr, welche Empfindungssensationen bietet der männliche Körper? Welche Hilfs- und Stimulationsmittel gibt es?

Viele Dinge sollen an diesem Abend angesprochen werden: Rimming, Gleitgel, Dildos, Schliessmuskel, Hämorrhoiden, Beckenboden, Prostata, Dipping, PEP und PrEP, STDs, Analdusche und dergleichen mehr. Und vielleicht erscheinen dann „Anal und Arsch“ nicht mehr so schockierend. Ich freue mich jedenfalls über jeden Interessierten und Fragen dürfen selbstverständlich wie immer ohne Unterlass gestellt werden.

Gruß Christof

JugendFilmTage in Berlin für Schulklassen und LehrerInnen

JugendFilmTage – Sexualität, Liebe, Freundschaft & HIV/Aids im CineStar Original am Postsdamer Platz in Berlin-Mitte

jugendfilmtage 300x112 - JugendFilmTage in Berlin für Schulklassen und LehrerInnen

Die Berliner Aids-Hilfe e.V. und das CineStar Original am Potsdamer Platz führen mit der Unterstützung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) die JugendFilmTage – Sexualität, Liebe, Freundschaft & HIV/Aids in Berlin-Mitte durch.

Die Veranstaltung wird zudem von folgenden Einrichtungen umgesetzt und getragen: ABqueer e.V.; Familienplanungszentrum BALANCE e.V.; Gladt e.V.; Hella Klub für Mädchen und junge Frauen; Lambda e.V., LSVD Berlin-Brandenburg e.V.; Mann-O-Meter e.V.; pro familia Berlin e.V.; Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage; Schwulenberatung; Zentren für sexuelle Gesundheit und Familienplanung; Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz

Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, im Alter von 14 – 17 Jahren, sind eingeladen, für 1,50 Euro/Person Filme im CineStar Original anzusehen, sich bei den Mitmach-Aktionen zu beteiligen und bei den begleitenden Angeboten für Lehrkräfte, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Schülerinnen und Schüler im Vorfeld mitzumachen:

1. Filmvorführungen und Mitmach-Aktionen: 15. – 17.11.2010
Anmeldeschluss: 11.10.2010

2. Workshop für Lehrkräfte: 4.11.2010
Anmeldeschluss: 1.11. 2010

Den Lehrtätigen, die die Schulklassen zu den JugendFilmTagen begleiten, wird die Teilnahme an dem kostenlosen vorbereitenden Workshop „Integrative Ansätze in der sexualpädagogischen Aufklärungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen“ empfohlen. Ziel der Fortbildung ist neben der Vermittlung von aktuellem Wissens vor allem die Erarbeitung praxisbezogener Methoden und Materialien, die im Unterricht eingesetzt werden können. Die Fortbildung wurde von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung anerkannt.

Flyer der JugendFilmTage als pdf-Datei
Mehr Informationen zu der Fortbildung (Kursnummer: 10.2-2031).

Mit der Anmeldebestätigung zu den Filmen erhalten die Lehrerkräfte kostenlos ein Materialpaket. An den Kinotagen erwarten Fachkräfte Ihre Lehrtätigen an einem „Lehrkräfte-Servicepoint“ für einen persönlichen Austausch und für Fachgespräche.

Quelle: Berliner Aids-Hilfe e.V. vom 07.09.2010

Newsletter 01 / 10 des Jugendbereichs von Mann-O-Meter

Liebe Leser, liebe Leserinnen,

die AG Jugend des Mann-O-Meter möchte Ihnen / Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest mit erholsamen Tagen und entspannten Abenden wünschen. Mögen Sie / Ihr freudig in das nächste Jahrzehnt rutschen. Wir möchten uns für die Zusammenarbeit, den Kontakt, die Verbundenheit und das Interesse an unserer Arbeit bedanken. Wir hoffen, auch im nächsten Jahr hilfreiche ehren- und hauptamtliche Arbeit zu leisten. Für uns war es ein angenehmes und interessantes Jahr 2009 mit mehr Höhen als Tiefen. Das ist ja auch schon einmal etwas.

Ab dem nächsten Jahr ändert sich vor allen Dingen der wöchentliche Termin der schwulen Jugendgruppe „Romeo & Julius“, dazu im Anschluss mehr. Außerdem sind in der AG Jugend alle Stellen für ehrenamtliche Mitarbeit besetzt und beinahe alle Mitarbeiter haben im Laufe des Jahres die JuLeiCa (Jugendgruppenleiter-Card) erhalten. Unsere Homepage wurde überarbeitet und aktualisiert. Die Zugriffszahlen zeigen, dass sich der Schritt gelohnt hat. Es gäbe noch mehr zu berichten, doch dazu demnächst eine ausführlichere Darstellung im Jahresbericht.

Wir werden auch weiterhin „am Ball bleiben“ und wünschen eine gute Zeit,

Ihre / Eure AG Jugend des Mann-O-Meter

1.) Die Jugendgruppe „Romeo & Julius“ trifft sich ab Januar 2010 immer
am Mittwoch von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Da die räumliche Situation im Mann-O-Meter wegen verschiedener Angebote und Gruppen immer beengter wurde und die Jugendgruppe sich in ihren Aktivitäten im Laden beschränken musste, haben wir uns entschieden auf einen anderen Wochentag auszuweichen.
Die Gruppe „Romeo & Julius“ für 14- bis 19-jährige schwule Jugendliche trifft sich ab dem 06.ten Januar immer mittwochs von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr. An diesem Tag haben wir wieder die Möglichkeit sowohl das Cafe als auch den Gruppenraum zu nutzen. Wir können kochen, plauschen oder auch Filme schauen. Außerdem besteht die Möglichkeit alle zwei Wochen vor der Jugendgruppe die Bildungsberatung des LernLaden Neukölln wahrzunehmen.

2.) Aktuelles Programm der Jugend- und der Freizeitgruppen

Das Programm unserer beiden Gruppen kann immer für drei Monate eingesehen werden. Das Programm der Gruppe „Romeo & Julius“ für 14- bis 19-jährige schwule Jugendliche erreicht man durch folgenden Link: https://www.jungschwuppen.de/wp/jugendgruppen/romeo-julius/ . Das Programm der Freizeitgruppe „Romeo & Julius – 20plus“ für 20- bis 29-jährige junge Schwule kann hier abgerufen werden: https://www.jungschwuppen.de/wp/jugendgruppen/romeo-und-julius-20-plus/ . Wer weitere Fragen zu den Gruppen hat, findet etliche schon unter folgendem Link beantwortet: https://www.jungschwuppen.de/wp/jugendgruppen/jugendgruppen-faq/ . Sollten dann noch Fragen bestehen, erreicht man uns unter der Mailadresse jugend@mann-o-meter.de .

3.) Das Wissen über HIV und Aids ist unter SchülerInnen sehr verschieden

Bei einem Aufklärungsparcour für SchülerInnen aus dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf mit dem Evangelischen Jugendhilfe Verein, „Hydra“ und „Tauwetter“ zum Weltaidstag am 1. Dezember mussten wir wieder zwei Dinge feststellen:

– Schulen tun sich weiterhin schwer, Angebote zur Sexualpädagogik durch externe Freie Träger zu nutzen. Auch wenn wir die ganze Zeit an den jeweiligen Stationen gut beschäftigt waren, die Fragen der SchülerInnen zu beantworten, hätten sich mehr Schulklassen beteiligen können.

– Der Wissensstand zu HIV und Aids aber auch zu den Themen Homosexualität und Heterosexualität klafft zwischen den SchülerInnen weit auseinander. Zu der Frage, wie sich das Leben eines HIV-positiven Menschen heute gestaltet, herrscht großes Unwissen. Es scheint zumindest, dass Sexualpädagogik auch weiterhin ein Gebiet ist, das konsequent in die Schulen getragen werden muss. Angebote gibt es in Berlin, jetzt sind die Schulen am Zug, diese zu nutzen.

Let’s talk about sex!

Wir machen aufmerksam auf eine Veranstaltung von Jugendnetzwerk Lambda-BB:

Was ihr schon immer über Sex wissen wolltet und nie zu fragen gewagt habt…

Eingeladen sind alle, die Lust haben auf eine offene Diskussion, auf Informationsaustausch und mehr….

Montag, 08. Juni ´09 19.00 – 21.00 Uhr:
Schwuler Sex

Montag, 15. Juni ´09 19.00 – 21.00 Uhr:
Hetero Sex

Donnerstag, 02. Juli ´09 19.00 – 21.00 Uhr : Lesbischer Sex

alles in den Räumen von Lambda
Moderiert von Lars und Rich

Anmeldungen werden gern gesehen 🙂

jugendliche und internet

die bundeszentrale für gesundheitliche aufklärung (bzga) hat vor kurzem ein heft ihrer reihe „forum sexualaufklärung und familienplanung“ unter das motto „medien“ gestellt. darin finden sich diverse artikel zur frage wie kinder und jugendliche mit dem internet und überhaupt mit den medien umgehen. dies geschieht unter dem blickwinkel der sexualaufklärung und der sexualpädagogik.

denn das internet bietet zum beispiel einen leichten zugang zu pornografischem material. eltern, aber auch pädagogInnen sind immer wieder erstaunt, wie dezidiert sich kinder und jugendliche in diesem bereich auskennen. noch häufiger wissen sie überhaupt nicht, was junge menschen überhaupt kennen. so stellt sich an die sexualpädagogik die frage, wie eine medienkompetenz gefördert werden kann, die einen sinnvollen umgang mit pornografischem material und anderen informationen im internet darstellt.

das heft kann als pdf-datei hier heruntergeladen werden: http://www.forum.sexualaufklaerung.de/AktuelleAusgabeForum.php?mid=4 . es regt einen längst fälligen diskurs an.

Fortbildung für Lehrer und Lehrerinnen zur Sexualpädagogik

„Sexy aufgeklärt – Sexualpädagogik zeitgemäß vermittelt“

Der Evangelische Jugendhilfe Verein e.V. und  Mann-O-Meter e.V. kündigen eine Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer an. Die Erfahrungen der gleichnamigen Fachtagung zu dem Thema in den letzten zwei Jahren hat gezeigt, dass der Bedarf nach Informationen zu diesem Thema sehr groß ist. Durch eine zunehmende Medialisierung dieses Themas in den vergangenen Jahren und den damit verbundenen Veränderungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sind auch Veränderungen im Aufklärungs- und Beratungskontext notwendig. Um Ihnen einen Überblick zu geben, wie diese Veränderungen aussehen und wie Sie damit besser umgehen können, haben wir diese Fortbildung initiiert.
Geleitet wird diese Fortbildung von einer Pädagogin und einem Pädagogen der Beratungsstelle für Sexualpädagogik, sexuell übertragbare Krankheiten und HIV/Aids „Cico“ des Ev. Jugendhilfe Verein e.V. und einem Pädagogen von Mann-O-Meter e.V., Berlins schwules Info- und Beratungszentrum in Schöneberg.
Die Fortbildung findet am 8. Mai 2009 in der Zeit von 9 bis 16 Uhr in der Geschäftsstelle des JHV am Hindenburgdamm 101 in 12203 Berlin statt.

Inhalte:

  • Sexuelle Orientierungen (Homosexualität, Diversity, Queer)
  • HIV/Aids
  • Sexuell übertragbare Krankheiten (STD’s)
  • Richtlinien zur Sexualerziehung an den Berliner Schulen
  • Thema Verhütung (Arbeiten mit dem Verhütungsmittelkoffer)
  • Thema Sexualpädagogik
  • Methodentraining

Der Kostenbeitrag beträgt 12 Euro für Materialien und Verpflegung. Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung unter:

Christof Zirkel; c.zirkel@mann-o-meter.de
Markus Wöhrmann; woehrmann@jugendhilfeverein.de