Romeo & Julius am 14.6.: Auf Pepp mit PrEP

Hallo Leute,

angesichts der hohen Außentemperaturen wird unsere Mr.-X-Jagd verschoben. Die Aussicht, bei 32° Innentemperatur durch U-Bahnen zu jagen, ist eher schweißtreibend als erquicklich. Deshalb habe ich beschlossen, dass wir den für Juli angedachten Info-Abend zu PrEP und anderen Safer-Sex-Strategien einfach vorziehen. Dann seid ihr definitiv für den Sommer gewappnet 😉

Die meisten werden es zumindest schon mal gehört haben: Kondome schützen! Vor ungewollter Schwangerschaft (ok, betrifft mich nicht), aber auch vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen, also Geschlechtskrankheiten. In letzter Zeit gab es aber gerade beim Schutz vor HIV zahlreiche Veränderungen. Kondome bleiben eine gute Möglichkeit, dazu gesellen sich aber Abkürzungen wie TasP und PrEP. Was es damit auf sich hat, wird morgen das Thema unserer Runde. Safer Sex 3.0!

Wer möchte, kann sich unter www.iwwit.de/safer-sex schon mal einlesen. Wer dafür keine Zeit oder Lust hat, kann auch gern so vorbeikommen. Bringt alles mit, was ihr schon wisst und was ihr noch wissen wollt – also Fragen!

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter. Wer will, kann gern eine Decke mitbringen, denn wegen oben genannter Temperaturen schlage ich vor, dass wir uns nach der Vorstellungsrunde für ein gemütliches Stündchen in den Gleisdreieckpark setzen!

Bis morgen und viele Grüße
Stefan

640px Truvada - Romeo & Julius am 14.6.: Auf Pepp mit PrEP
Bild: https://en.wikipedia.org/wiki/Emtricitabine/tenofovir (CC BY-SA 3.0)

Workshop Schwule Gesundheit am 10.10.2015

Lange Zeit galt: Ficken nur mit Gummi, beim Blasen raus bevor es kommt!

Wer das beachtet, ist auch heute noch auf der sicheren Seite, wenn er sich oder andere vor HIV schützen möchte. Die Safer-Sex-Botschaften sind in den vergangenen Jahren aber komplexer geworden und können einen manchmal ganz schön durcheinander bringen. Safer Sex geht nicht nur mit Kondom. Auch der Behandlungsstand einer HIV-Infektion, andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) und der Umgang mit Sex- und Partydrogen können Einfluss auf die sexuelle Gesundheit haben.

Wir wollen gemeinsam mit euch Antworten auf eure Fragen finden. Dazu laden wir alle schwulen und bisexuellen jungen Männer bis 30 am 10.10.2015 von 11-17 Uhr zu einem spannenden Workshop ins Mann-O-Meter am Nollendorfplatz ein. Für Versorgung mit Getränken, Pasta, Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Wir freuen uns auf eure verbindliche Anmeldung bei Facebook oder unter jugend@mann-o-meter.de!

titelbild-homepage

Safer Schwulsein – Workshop zu schwuler Gesundheit am 30.08.

Lange Zeit galt: Ficken nur mit Gummi, beim Blasen raus bevor es kommt! Wer das beachtet, ist auch heute noch auf der sicheren Seite, wenn er sich oder andere vor HIV schützen möchte. Die Safer-Sex-Botschaften sind in den vergangenen Jahren aber komplexer geworden und können einen manchmal ganz schön durcheinander bringen. Safer Sex geht nicht nur mit Kondom. Auch der Behandlungsstand einer HIV-Infektion, andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) und der Umgang mit Sex- und Partydrogen können Einfluss auf die sexuelle Gesundheit haben.

manCheck, Berliner Aids-Hilfe und Mann-O-Meter wollen gemeinsam mit euch Antworten auf eure Fragen finden. Dazu laden wir alle schwulen und bisexuellen jungen Männer bis 30 am 30.08.2014 von 13-18 Uhr zu einem spannenden Workshop ins Mann-O-Meter am Nollendorfplatz ein. Für Versorgung mit Getränken, Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit dem eigens eingerichteten Shuttlebus (BVG M19) zur AHA zum Grillen zu fahren.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung unter jugend@mann-o-meter.de!

Meningitis: Impfempfehlung für Schwule in Berlin

Hallo Jungs,

vielleicht haben es einige von euch schon in der Zeitung gelesen oder aus den schwulen Medien erfahren: Für Berlin gilt für schwule Männer (und andere Männer/Jungs, die Sex mit Männern/Jungs haben) ab 27.7. eine Impfempfehlung gegen Meningokokken. Was das ist? Ganz kurz gesagt sind Meningokokken Bakterien, die viele Menschen sowieso auf ihrer Rachen- und Nasenschleimhaut mit sich herumtragen. Bei den meisten ist das kein Problem, bei einigen Menschen lösen sie aber eine schwere Blutvergiftung oder Hirnhautentzündungen (Meningitis) aus, die häufig schnell und schwer verlaufen. Im letzten halben Jahr sind in Berlin fünf junge Schwule schwer erkrankt, drei davon sind gestorben, einer hat schwere Folgeschäden davongetragen, ein weiterer liegt noch im Koma.

Meningokokken sind über Küssen, Anhusten oder auch beim Sex übertragbar. Dies scheint nicht so leicht möglich zu sein, denn sonst hätten wir schon viel mehr Fälle gehabt. Insofern gibt es keinen Grund für übertriebene Aufruhr oder gar Panik. Andererseits macht der Impfaufruf trotzdem Sinn, weil dadurch nach Expertenmeinung die Infektionskette unterbrochen werden kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich ansteckt, ist zwar nicht so hoch. Das Problem ist aber, dass, wenn man sich angesteckt hat, die Gefahr schwerwiegender Folgen besteht.

Im Moment ist die genaue Finanzierung der Impfung durch die Krankenkassen noch nicht geklärt. Wer unter 18 ist oder HIV hat, bekommt die Impfung auf jeden Fall ganz normal mit seiner Krankenkassenkarte. Bei allen Anderen ist die ganze Sache noch ungeklärt. Wir versuchen, das in Erfahrung zu bringen. Ihr könnt natürlich auch selbst bei eurer Arztpraxis nachfragen.

Hier nun einfach nur die Bitte an euch: Schaut euch mal die verlinkten Informationen der Deutschen Aids-Hilfe und auf der Mann-O-Meter-Homepage an. Bei Fragen könnt ihr euch an euren Arzt und auf jeden Fall auch an uns, die Mitarbeiter im Mann-O-Meter wenden!

Infos auf der Mann-O-Meter-Homepage

Infos auf der Homepage der Deutschen Aids-Hilfe

Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales

Pieks...

die jugendgruppe romeo & julius 20plus am 22. januar: themenabend: medizinisches 1×1

was muss man eigentlich wissen um die gesundheitlichen kleinen und großen schwierigkeiten des lebens richtig zu bewältigen? diese frage beantworten wir euch auf diesem themenabend. schere, wundsalbe und blutkonserven müsst ihr natürlich nicht mitbringen, dafür werden wir sorgen;) zudem haben wir einen tollen fachexperten, der aus direkter beruflicher erfahrung euch mehr über das medizinische 1×1 erzählen kann. es wird also spannend, informativ und natürlich wie immer auch lustig.

wir freuen uns auf euch, also kommet und lernet;)

die jugendgruppe romeo & julius 20plus am 4. september 2009: Beachvolleyball

nun nahen so langsam die letzten schönen warmen tage, um diese noch genügend zu genießen, und euch etwas gutes zu tun, veranstalten wir ein beachvolleyball-spiel mit euch. um auch der körperlichen gesundheit mal etwas gutes zu tun…

man brauch auch keinesfalls besonders sportlich zu sein, jeder kann mit machen und alle sind eingeladen für freitag um 20 uhr im mann-o-meter.