Romeo & Jungschwuppe am 22.7.: CSD!

CSD-Truck mit Siegessäule

Liebe Freunde, liebe Feiergemeinde,

es ist wieder so weit, der alljährliche CSD-Umzug steht an und wir sind diesmal gut zu Fuß, nicht wie auf dem Foto von vor zwei Jahren mit fettem Truck. Naja, ein bisschen Bewegung hat ja noch keinem geschadet. Und so sind wir auch viel flexibler. Mal stehen bleiben, weil jemand auf Toilette muss, der nächste will kurz am Rand telefonieren, ein anderer wartet noch auf einen Freund, der nächste braucht dringend mehr Fanta und sucht am Wegesrand. Großgruppen auf Großveranstaltungen sind für die einen der ultimative Lackmustest freundschaftlicher Verbindungen. Wer das schafft, hat das Zeug für mehr. Für die anderen ist es einfach der blanke Horror. Wir möchten versuchen, alle und alles unter einen Hut zu bekommen und laden euch deshalb ein, euch ganz zentral in der Jungschwuppen-Hochburg am Nollendorfplatz, bekannt als Mann-O-Meter, mit uns zu treffen, um dann gemeinsam loszuziehen. Wer wie lange bis wohin zusammen bleibt, das werden wir dann sehen. Fest steht: Samstag, 13 Uhr, Mann-O-Meter – und dann warten wir auf den Zug!

Wir freuen uns auf einen bunten, hoffentlich regenarmen Tag, der nicht nur Party und Musik bedeutet. Denn allein die Tatsache, dass nicht-heterosexuelle Menschen öffentlich derart in Erscheinung treten (und das in Berlin meist auch können), ist an sich schon etwas sehr politisches. Oder?

Liebe Grüße und vielleicht bis gleich
Eure AG Jugend im Mann-O-Meter

 

16.7.: Jungschwuppen @Lesbisch-Schwules Stadtfest

Hallo ihr kleinen Sonntagsschwärmer!

Heute noch nichts vor? Na samma! Dann kommt zum Stadtfest-Stand von Mann-O-Meter, der heute von 14-16 Uhr fest in der Hand des Jugendbereichs ist! Ein lustiges Glücksrad (ohne selbigen Keks) wartet auf euch und möchte euch zu einem spannend-prickelnden Quiz weiterleiten. Dieses wird euch dann den Weg zu Freikarten für diverse Partys der Stadt ebnen und euer Wissen erweitern – es lohnt sich also!

Wie ihr uns findet? In der Motzstraße vom Nollendorfplatz kommend auf der linken Seite, ungefähr auf Höhe des Hotels Sachsenhof. Das schafft ihr! Wir freuen uns auf euch! 😉

 

Romeo & Julius am 14.7.: Begehung der Straßenfestmeile

Liebe Interessierte, hallo Jungs,

am Wochenende findet in der dem Mann-O-Meter vorgelagerten Motzstraße sowie im angrenzenden Kiez zum bereits 25. Mal das LesBiSchwule Stadtfest statt. Das Motto: „Gleiche Rechte für Ungleiche.“ Das gibt’s also schon länger als einige von euch! Mann-O-Meter ist von Anfang an mit einem eigenen Stand vertreten. Und auch der Jugendbereich lässt sich nicht lumpen, Jahr für Jahr mit einer lustigen Aktion aufzuwarten. Doch dazu später. Zunächst einmal möchte ich euch hiermit zu unserer interessanten, dafür aber bestimmt relativ unspektakulären Stadtfestmeilenbegehung am Freitag einladen. Da das Fest erst am Samstag beginnt, alle Vereine, Lokale, Organisationen und Werbetreibenden ihre Stände aber bereits am Freitag aufbauen, sind die Motz- und ihre Nachbarstraßen von Autos befreit und von geschäftigem Treifen begriffen. Uns das mit einem Getränk vom Späti (bitte keinen warmen Billigweißwein!!!!) anzusehen, ein Ründchen zu drehen und zu gucken, was interessant werden könnte und was nicht, dazu lade ich euch hiermit herzlich ein!

Wir treffen uns natürlich erst mal um 20 Uhr im Mann-O-Meter, wie sollte es anders sein. Und dann geht’s los!

Am Sonntag ist dann ab 14 Uhr der Jugendbereich offiziell am Stand von Mann-O-Meter vertreten. Wir haben ein lustiges Quiz für euch vorbereitet, an dem ihr nur teilnehmen könnt, wenn ihr 1.) bereit seid, zuvor am Glücksrad zu drehen, und 2.) die dargebotenen Preise für erfolgreiches Absolvieren entgegenzunehmen. Das sind verdammt hohe Hürden, das wissen wir. Aber wir sind uns ebenso sicher, dass ihr es schaffen könnt!

Aber erst mal entspannt durch den Freitag daddeln… Darauf freut sich und dazu erwartet euch

Stefan

Foto von www.flickr.com/photos/visitberlin

Romeo & Julius am Freitag, 23.6.: Cryptoparty extended – Gesichtsbemalung vs. -erkennung

Liebe junge (schwule) Internetnutzer,

wir machen wieder eine Cryptoparty! Schon wieder? Ja, die erweiterte Version! Denn diesmal geht es auch darum, mit dem eigenen Gesicht herzuhalten. Neben Infos rund um sicheres Surfen, Mailen und Texten, wollen wir versuchen, kreativ gegen die Wiedererkennbarkeit durch Gesichtserkennungssoftware anzuschminken. Wer also möchte, kann sich schminken (oder schminken lassen). Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer keine Lust drauf hat, kann trotzdem dabei sein und durch qualifizierte Kommentare hilfreich auffallen. Stefan bringt zu guter Letzt auch noch seinen Fotoapparat mit, so dass bei Bedarf alle Gesichter, egal ob geschminkt oder nicht, verewigt werden können.

Warum?

Am Bahnhof Berlin-Südkreuz und in mehreren Supermärkten gibt es seid kurzem Kameras, die eine Gesichtserkennung ermöglichen. Nicht alle Menschen wollen das. Aber wie soll man das Verhindern? Extravagante Gesichtschminke ist vielleicht nicht die langfristige Lösung, aber Spaß macht sie – und es darf ja auch wohl auch Spaß machen und zudem auch noch gut aussehen, wenn man sich gegen Überwachungstaat und drohenden Autoritarismus wehrt.

Was ist eine Cryptoparty?

Eine Cryptoparty ist eine Party bei der man sich gemeinsam stark gegen Überwachung macht. Normalerweise läuft eine Cryptoparty wie folgt ab:

  1. Eine Person mit Ahnung vom Fach hält einen möglichst kurzen Vortrag und erzählt kurz, was Crypto (Verschlüsslung) ist und warum wir sie brauchen.
  2. Dann werden die verschiedenen Arten vorgestellt, wie man sich gegen Überwachung schützen kann. Dann teilt man sich in kleinere Gruppen auf, wo jeder das lernen kann, was er am liebsten lernt. Und da geht es diesmal darum, das eigene Gesicht neu zu erfinden.

Auf einer Cryptoparty ist eigentlich auch immer jemand, der sich schon besser auskennt. Wer mag das aus unserem Kreis wohl sein? Dem könnt ihr dann Fragen stellen, wenn ihr von selbst gerade nicht weiterkommt oder unsicher seid. Nur so viel sei verraten: Technik-Nerds und eine professionelle Berliner Star-Schminkerin stehen uns zur Seite.

Also bis dann!

A, M, S 😉

 

Romeo & Julius am 16.06.17: Themenabend sexuelle Identitäten.

Hallo Jungs, Mädels und Sternchen*.

Es ist nicht immer alles Schwarz oder Weiß es gibt viel mehr Farben genau wie auf der Pride Flagge. Mit welchem Geschlecht Identifiziert Ihr euch eigentlich? Wozu braucht man eigentlich mehr Geschlechterformen? Reicht Mann und Frau nicht aus? Gibt es Unterschiede beim Coming Out?

An diesem Freitag begrüßt euch Gina mit einer Gesprächsrunde rund um Identität und Sexualität.

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20:00 Uhr im MoM. Wir freuen uns auf euch.

Bis dahin. Gina und Jakob

Foto: https://www.flickr.com/photos/madhairstyling/

 

 

Romeo & Julius am 12. Mai 2017: Respect Night bei Lambda

Huhu Nachtschwärmer, nicht-Nachtschwärmer und Gays,

diese Woche machen wir am Freitagabend einen Ausflug zum queeren Jugendhaus von Lambda, dort finden die  Respect Nights statt! Es gibt ein spannendes Abendprogramm: unter anderem eine Quiz-Rally und Lagerfeuer, bei gutem Wetter (wird schon ;)).

Wir treffen uns zur gewohnten Zeit am Freitag um 20:00 Uhr im MOM! 🙂 Wer schon vorher Zeit hat, kann auch Vorort hinkommen, ich bin dort ab 19:00 Uhr und freue mich auf Euch. Die Adresse wäre die Sonnenburger Str. 69, 10437 Berlin!


Stefan wartet dann um 20:00 Uhr im Mann-O-Meter auf euch und ihr fahrt gemeinsam dorthin. Wie auch immer ihr euch entscheidet: 19h bei Lambda oder 20h im Mann-O-Meter – es wird aufregend!

Wir freuen uns auf Euch!

Tim

Romeo und Julius am 10.03.2017: Gourmet-Tour durch Schöneberg!

Hallo meine Lieben,
nunja der Titel versprecht vielleicht etwas viel. Aber wir werden tatsächlich nach der traditionellen Vorstellungsrunde losziehen und mindestens 2 Restausants bzw. Imbisse im Viertel unsicher machen. An den Stationen werden wir eine bunte Zusammenstellung von Snack verkosten. Für jeden ist etwas dabei.
Ihr solltet, wenn möglich, ca. 5 EURO pro Nase beisteuern. Den Rest übernimmt das Mann-O-Meter.


Wir sehen uns hoffentlich zahlreich am Freitag um 20.oo Uhr im Mann-O-Meter. Kurz von 9 Uhr brechen wir zum ersten Lokal auf.

Ich freu‘ mich auf Euch!
Flo

Romeo und Julius am 10.02.: Jungschwuppen Kochstudio

Hey ihr Lieben,

eine Meditation kann unter Umständen bedeuten, auch einfach eine Kartoffel in Spalten zu schneiden. Aus einer sagenhaften Kartoffel, welche sich auch noch vermehren hätte können, werden Kartoffelspalten. Tragisch gelaufen für die Kartoffel! Keine Familiengründung! Unter Anforderungen des 21. Jahrhunderts hätte es auch noch schlechter für die Kartoffel enden können. Kartoffelbrei aus der Tüte! Für Fastfood Fans, ja. so sei es!

Cheers! Auf die Kartoffel!

Tosender Applaus von bösen Süßkartoffeln, endlich sind diese emotional mal am Kochen!

Meditation der anderen Art ist es, statt über Kartoffeln Schneidemethoden zu entwickeln, richtig laut zu schreien!

Wir wollen am Freitag aber erstmal kochen! Wer mag, kann auch die Kartoffelschale meditativ bewältigen! Pro Kartoffel bleibt dann aber nicht viel Zeit, denn es gibt einen Plan! Ein Rezept!

Ich freue auf ein gemeinsames Kochen in großer Runde, wie immer im MOM ab 20 Uhr!

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am 8.2.: “Mit einer Tasse Kakao durch den alltäglichen schwulen Wahnsinn” – oder: „Was macht der Traummann in der Sauna? Darf der das?“

Hey Leute und lieber Winter,

der Sommer ist noch in der Gefriertruhe. Ich bin mir gerade noch unsicher wann ich beschließe, den Sommer bei sonnigen 20 Grad abtauen zulassen? Ein Stromausfall könnte mir die Entscheidung abnehmen oder ein Flug in Richtung Sonne? Es ist kalt, bunte Blumen stehen inzwischen schon zum Verkauf! Tulpen, ein Zeichen!

Mittwoch steht vor der Tür, bei -3 Grad! So sei es, sagt mir zumindest die App.

Ob es so frostig bleibt, können wir schwer voraus sehen! Doch im MOM sind es circa 20 bis 22 Grad, versprochen. Großartig, oder?! Wie ein Sommer unter leichter Meeresbrise!

Ich freue mich auf Mittwoch, wie immer ab 18 Uhr im MOM!

Tim


Hallo Jungs,

im Nachklang zum Sauna-Angebot von letztem Mittwoch und der sich daraus ergebenen Diskussion, ob das in Ordnung ist, vom Jugendbereich aus so ein Angebot (für alle Ü18) zu machen, lade ich euch im Anschluss an den Mittwochsclub gegen 19:30 zu einer kleinen Diskussionsrunde in den großartigen Kleingruppenraum des Mann-O-Meter ein – auch alle unter 18, klar! Also: Wenn ihr Lust habt, bringt Zeit mit, bringt euch ein, diskutiert mit!

Stefan

 

Foto von www.flickr.com/photos/christianewilke/

Jungschwuppen Mittwochsclub am 18.01.2017: „Stress – was ist das? Kann man das essen?“

Sehr verehrte Damen*, Herren* und Einhörner,
schon einmal einen richtig stressigen Tag gehabt? Das Telefon klingelt am laufenden Band, der Chef knallt dir noch mehr Arbeit auf den Tisch, in der Schule stehen zahllose Klausuren und Tests an oder du kannst dich vor lauter Projektarbeiten oder Referaten kaum noch retten – die Katastrophe ist perfekt. Ohne Vorwahnung.

Wer von Euch kennt das – und kann uns von der letzten, indiviuduellen Horror-Stresssituation berichten?
Wir sehen uns wie gewohnt 18:oo Uhr im Mann-o-Meter!

Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

Jungschwuppen Mittwochsclub am 04.01.2017: Jahresrückblick. New Year Review.

Sehr verehrte Damen* und Herren*,

voll bepackt mit guten Vorsätzen, Wünschen und Träumen starten wir in das neue Jahr. Ich möchte von Euch wissen: Was hat Euch im vergangenen Jahr im Jungendbereich des Mann-o-Meter gefallen und nicht gefallen. Welche Ereignisse sind Euch im Gedächtnis geblieben? Was war die lustigste oder peinlichste Situation, die Euch wieder einfällt?

Lasst uns nostalgisch und sentimental werden, gemeinsam in Erinnerungen schwelgen.

11392888674_e2423aee2cMit einem (warmen) Getränk in Händen sehen wir uns wie gewohnt am Mittwoch, 18:oo Uhr im Mann-o-Meter!

Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo


Hey Guys,

tomorrow is not only our first Wednesday in 2017, it´s also the first Wednesday of January!

What does that men? Exactly, it´s English Wednesdays club.

If you like to join, meet us at the MOM 6PM and grab a hot drink or something else out oft the fridge.

Be curious for our English Topic ;)

Lots of Love

~Timmy

Romeo und Julius am 30.12.: Der letzt(igst)e Spieleabend des Jahres!

Sehr verehrte PreSilveteraner* und PreSilvesteranerinnen*, liebe Einhörner,

das wird ein Abend der Superlative. Übertreibungen sind angebracht. Denn: es ist der letzte Abend im MoM, den wir diesen Jahr zusammen verbringen werden. Seid herzlich Eingeladen zum allmonatlichen, institutionellen Spieleabend. Dieses Mal zur Auswahl: SchummelMax, Codenames oder [ein-Spiel-dass-so-geheim-ist-dass-ich-mir-selbst-erst-auf-dem-Weg-zum-Mann-o-Meter-ausdenken-werde]. Lasst euch überraschen.

So: und hier gibts noch ein Foto einer obszönen Eiskreation random mit dazu.

Wir sehen uns! Wie immer um 20.oo Uhr im Mann-O-Meter.
Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

Jungschwuppen Mittwochsclub am 28.12.2016: Der letzte Mittwochsclub des Jahres!

Sehr verehrte Damen* und Herren*,
ja es ist wieder soweit. Das Jahr neigt sich dahin. Die Weihnachtsfeiertage lassen wir hinter uns und kümmern uns nun um die Vorbereitungen für die große Silvesterfete. Oder? Was habt ihr vor? Lasst Uns darüber sprechen.

Mit einem (warmen) Getränk in Händen sehen wir uns wie gewohnt am Mittwoch, 18:oo Uhr im Mann-o-Meter!

Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

SCHROTTWICHTELN am Freitag, 16.12.: Die große Romeo-und-Julius-und-Jungschwuppen-Weihnachtsfeier

Im folgenden lest ihr fünf verschiedene Einladungen zur diesjährigen Weihnachtsfeier. Erratet ihr, wer welche geschrieben hat? Tipps könnt ihr persönlich abgeben und erhaltet vielleicht ein halbes Tässchen Kinderpunsch extra…


Es riecht nach Mandeln, Zimt und Nelken. Eiskristalle tummeln sich am Fensterglas. Die kuschlig warmen Räume sind festlich dekoriert. So schön kann die Vorweihnachtszeit sein. Muss aber nicht.

Wir kommen auch ohne diesen Klimbim aus. Uns genügt es, dicht gedrängt um einen kleinen, mit Köstlichkeiten gedeckten Tisch zu sitzen und die eisige Jahreszeit zu genießen indem wir uns lustige Geschichten zu den bisher erlebten Weihnachtspannen erzählen. Heiße Getränke und das alljährliche SCHROTTWICHTELN erwarten euch.

Hier nochmal die Spielregeln:
1. Sucht etwas in eurem Haushalt, dass ihr nicht mehr braucht oder als unpassendes Geschenk selbst einmal bekommen habt.

2. Verpackt es. Dabei ist es völlig egal, ob es Geschenkpapiere oder alte Zeitungsfetzen sind. Alles kann als Verpackung dienen.

3. Bringt es mit!

???


Neujahr, Berghain, F***-Parade: Jahr für Jahr feiern wir unsere liebgewonnenen Rituale und Jahr für Jahr wissen wir, dieses mal war es wirklich am besten. CSD, Abstrich, Wichteln – ja, tatsächlich, hier stimmt sogar die Reihenfolge.

Und trotzdem war 2016 anders. Der Sommer länger, die Nächte kürzer und die morgige Weihnachtsfeier besser!
Okay, okay, das war jetzt geraten, aber wir wissen eh das es stimmt. Und wie schaffen wir einen unvergesslichen Abend? Natürlich mit … Schrott! Schrott ist toll, Schrott ist super und vor allem: Schrott macht glücklich! „Spinnt der Steven jetzt?“ Ja, irgendwie schon, aber überlegt mal. Ein Parfum unter’m Weihnachtsbaum? Öde! Ein Buch? Laaangweilig! Aber Schrott? Mega unkonventionell und – nach Friedrichshainer Hipster Logik – voll edgy. Deshalb wird morgen (bei der Welt allerbesten Weihnachtsfeier) geschrottwichtelt! Also plündert euren Müll, durchsucht nochmal Omas alte Geschenke und feiert mit uns die kommenden Feiertage!
???

Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im MoM. Wir freuen uns auf euch und euren Schrott. Also bis morgen, Leute!

???


Ihr Lieben,

da ich jetzt noch nicht so in Weihnachtsstimmung bin, habe ich mich entschlossen, in den Januar vorzuspringen, wo ich vielleicht auf einem Kongress für Bestsellerautoren bin? Wer weiß das schon?

Das könnte dann so aussehen:
„Ich esse Zukunft, Pudding. So beginnt eine neue Trilogie, welche Millionengewinne erzielen wird.“
Spricht ein Mann im dunkelblauen Anzug, er, welcher Bestsellerautoren an die Spitze von Ruhm und Profit gebracht hat. Gebannt hört das Publikum ihm zu. Ein Lächeln auf seinen Lippen wird zum großen Strahlen. Applaus. Er kippt um, schon wieder, nun schon zum dritten Mal. Seine Assistenten bringen ihn wieder in die horizontale. Ich kann mir das nicht weiter ansehen, obwohl es eine große Ehre ist, hier zu sein, nehme ich es lieber wahr, einen guten Kaffee zu trinken – auf dem Weg nach Hause.
Dieser Satz: Ich esse Zukunft, Pudding – lässt mich nicht mehr los – oder eher das Letztere mit den Millionen? Oder der sich mir schwer erschließende Zusammenhang?

Oder auch nicht? Ich freue mich, euch morgen alle wiederzusehen, bis dahin – Cheers!

Euer ???

PS: Zimtsterne habe ich aber schon gekauft und die Packung in kurzer Zeit aufgegessen, sehr lecker. Aber da kam bei mir immer noch keine Weihnachtsstimmung auf 🙁


Hallo Jungs,

das Jahr neigt sich wie jedes Jahr dem Ende zu. Bald ist es vorbei. Irgendwie wie jedes Jahr. Is anybody interested in Geschenke? Also habt ihr alles zusammen – oder zumindest den Wunschzettel rechtzeitig ausgeliefert, so dass eure Gönner_innen für euch bereits alles zusammen haben können. Genau, was ist das für 1 Weihnachten. Gönn dir! Sei fly!

Ah, ok, also zurück zum Eigentlichen: Wir, das heißt die AG Jugend im Mann-O-Meter, laden euch hiermit herzlich zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier ein – Freitag, 16.12., 20 Uhr. Wir werden (fast) vollständig anwesend sein, um euch mit Kinderpunsch, Glühwein, Würstchen und anderem Naschkram zu versorgen und zu erfreuen. Im Gegenzug erwarten wir, dass ihr mitzieht – und zwar mit kleinen oder großen, zwecklosen oder -entfremdeten, liebevoll verpackten oder einfach nur eingetüteten Schrottwichtelgeschenken! Bringt mit, was ihr nicht mehr braucht oder was eurer Meinung nach andere besser brauchen können. Zur Not haben wir hier noch Packmaterial, falls ihr eure Zeitung nur noch als E-Paper lest und sie deshalb nicht um die Geschenke gewickelt bekommt.

Das wird aufregend! Und ich freue mich auf einen lustigen Abend 🙂

???

 

Goldene Jungschwuppe + Gimme Moritz am 26.11. – für ’nen Soli-10er durch die Nacht

Wer hat gesagt, dass es in diesem Jahr keine After-Show-Party gibt? Du hast einen Stempel von der Goldenen Jungschwuppe? Dann zahlst du nur nen Fünfer bei Gimme Moritz #3 im Humboldthain Club – für 10 € eine ganze Nacht lang Hochkultur!

Die Goldene Jungschwuppe am 26.11. im Mann-O-Meter und Gimme Moritz #3 – Guter Spaß, guter Zweck, gute Party!

moritz_gjs

Jungschwuppen Mittwochsclub am 23.11.2016: „Ich mach’s besser als meine Eltern. Oder?“

Sehr verehrte Damen* und Herren*,
kennt Ihr das? In einem Film wird eine Figur charakterisiert, die sich von den Erziehungsmethoden und „Fehlern“ der eigenen Eltern distanzieren möchte, um auf gar keine Fall „genau so“ zu werden. Eine großer innerer Kampf beginnt – ein Hin und Her. Wird er/sie es schaffen ihr/sein Leben anders zu führen? Oder wird sich das Schicksal wiederholen? Jeder von euch hat so etwas sicher schon einmal gehört. Nur Fiktion? Oder gibts diese inneren Konflikte im „echten Leben“ auch? Lasst uns Erfahrungen und Ideen austauschen.

Vielleicht noch eine Frage, die ganz gut in diesen Zusammenhang passt: Meint ihr es sollste ‚Elternkurse‘ geben?

Mit einem (warmen) Getränk in Händen sehen wir uns wie gewohnt am Mittwoch, 18:oo Uhr im Mann-o-Meter!

Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

Goldene Jungschwuppe 2016

Es ist wieder so weit: Am 26.11. findet die Goldene Jungschwuppe 2016 statt! Das Mann-O-Meter wird wieder für diesen Abend umgebaut, alles geht raus, dafür Bühne, Technik, Stühle und natürlich Tunten rein! An Tresen und Einlass unterstützen uns die ehrenamtlichen Mitarbeiter aus dem Mann-O-Meter.

Moderiert wird das ganze Spektakel von den Jungschwuppen-Stars Anna Klatsche, Lola Lamour und Fanny Famös. Es werden natürlich wieder Auszeichnungen für peinliche Politiker*innen und patzige Poltergeister mit dem diskriminierendsten Potenzial verliehen! Mit dabei sind außerdem Camelia Light, Stella Destroy, Kristelle Airlines, Alucard Holiday, Gina Tacia und Danny Lenz!

 

GJS2016

 

Bei der Goldenen Jungschwuppe bekommen zudem junge Nachwuchskünstler*innen Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Wird am Ende die beste Nachwuchs-Show mit der Goldenen Jungschwuppe gekürt? Wird der künstlerische Wert, der Trashfaktor oder gar beides obsiegen? Finden Sie es gemeinsam mit uns heraus! Anmeldungen gerne an jugend@mann-o-meter.de!

Im Übrigen treten alle Künstlerinnen und Künstler ohne Gage auf – dafür vielen Dank!

Einlass ist ab 20:00 Uhr, die Gala startet um 21 Uhr. Der Eintrittspreis in Höhe von 5 Euro kommt dem Jugendbereich von Mann-O-Meter zugute.

PS Ab sofort könnt ihr auch eure Freunde auch bei Facebook einladen: Klick!

 

Youngsters‘ Wednesday at 2th November / Jungschwuppenmittwochsclub am 2. November

My dearest Homos 😉

tomorrow is our monthly english Wednesdays club, for all who speak english or want to speak 😉

8-format1012_neu

I was so excited to have english group, since I didn’t join like forever.

As we all know, life is a bitch. This time, my University was one and screwed up my english Wednesdays Club plans.

 

But there are very good news as well *hurray*

My name companion Tim will lead our tomorrows nice little english round and I will join later.

As promised, we will watch „Willkommen bei den Hartmanns“ likely at the Potsdamer Platz.

We`ll see, where we end up.

 

As known, you are invited to join Group at 6 PM, Mann O Meter and the following Movie regarding refugees in Germany.

 

with lots of love,

~Tim

 

http://www.kino.de/film/willkommen-bei-den-hartmanns/

 

 

Romeo & Julius am Freitag den 21.10.16: Kochen und Stechen!

Hey Leute,unser Kürbishändler des Vertrauens

der späte Kürbis fängt die Suppe. Darum kommt die Ankündigung erst jetzt. Dann ist sie nämlich bis zum Abend noch frisch. Heute kochen wir mal wieder zusammen, es gibt Kürbis Suppe. Außerdem können wir uns schon auf Halloween einstimmen und uns kreativ in der Kürbis Gestaltung probieren. Ich hoffe auf euer zahlreiches Erscheinen. Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im MoM. Bis dahin.

Jakob

Romeo und Julius am 14.10.2016: Beziehungs(un)fähig?!

Hallo Menschen,

heute mal eine Ansprache ganz „ohne Gender“. Seht es mir nach. Nachdem es letzte Woche den ultimativen Schluss-mach-Guide gab, widmen wir uns diese Woche einem hoffentlich hoffnungsvollerem Thema: Beziehungen. Und damit meine ich nicht die Beziehungen zwischen China und Peru, die Beziehung meiner Oma zum Geheimdienst oder aber jene zwischen Angebot und Nachfrage, SONDERN gemeint ist: tatsächliche, wahre Lie… moment mal! Anderes Thema. Wie dem auch sei, wollen wir uns über den Teil zwischenmenschlicher Beziehungen unterhalten, den man allgemeinhin als Lie…*nuschel*..beziehung bezeichnet. Li3be – da ist es schon wieder. Wesentlicher Part?, Grundvoraussetzung?, nettes Plus? Dies und vieles mehr bleibt am Fr um 20.00 Uhr im MoM zu klären.

canoe
Beziehung … in einem Boot sitzen … hihi … 😉

Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo