Romeo & Julius am Freitag, 16. März: Zur Sache, Schätzchen – Sex und Hygiene

Hallo Jungs,

jajaja, diese Themenabende sind doch immer etwas ganz Besonderes! Diesmal noch besonderer, denn es geht um Hygiene beim Sex und allem drumherum. Und da es ja in diesem Monat keinen Spieleabend gibt und wir ja auch nicht das Flair einer Selbsthilfegruppe* vermitteln sollen wollen dürfen (unzutreffendes bitte streichen!), wird der Freitag in dieser Woche thematisch und spielerisch spannend. Sex und Hygiene. Klingt wie Exzess im Nonnenkloster oder so. Vielleicht auch ein bisschen widersprüchlich und unsexy. Aber ihr glaubt nicht, was da alles passieren kann. Z. B. wenn der Angebetete gleich vor der Tür steht und man in der Dusche ausrutscht, die Toys in der Spülmaschine in ca. 2 Stunden erst fertig sind und der Jock noch auf der Wäscheleine tropft…

Ihr seid herzlich eingeladen, von den Fehlern anderer zu profitieren, bisher Ungeahntes in euren Wissensschatz aufzunehmen und mit eigenen Fragen zur Klärung absurd anmutender Sachverhalte beizutragen.

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter!

Der Selbsthilfegruppenanleiter freut sich auf euch 😉

Stefan

*Selbsthilfegruppe: Was ist schlimm an ihnen, wie ist das Flair in selbigen und wenn ja, wie viele? Erfahrungsberichte willkommen!

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c9/2014-01-26_Symposium_Tableware_with_erotic_motif_Inv._1964.4_detail_02_Altes_Museum_anagoria.JPG

 

Romeo & Julius – 20plus am 11.02.11: Anal und Arsch

Schockierend, welcher Titel dieses Mal über der Ankündigung prangt, werden manche LeserInnen denken. Und doch geht es eigentlich nur um einen von vielen Aspekten des eigenen Körpers und der eigenen Sexualität. Wir werden in der Freizeitgruppe Romeo & Julius 20plus einen Themenabend mit dem Motto: „Ich bin am Arsch – Alles über den Analbereich“ durchführen.

Denn Studien in den USA und auch bei uns haben gezeigt, dass Analverkehr vor allen Dingen auch bei heterosexuellen Menschen immer attraktiver wird. Ob man Analverkehr sowohl aktiv als auch passiv praktiziert ist und bleibt Geschmacksache. Aber es kann sowohl sehr lustvoll als auch abtörnend erlebt werden. Was ist also zu beachten beim Analverkehr, welche Empfindungssensationen bietet der männliche Körper? Welche Hilfs- und Stimulationsmittel gibt es?

Viele Dinge sollen an diesem Abend angesprochen werden: Rimming, Gleitgel, Dildos, Schliessmuskel, Hämorrhoiden, Beckenboden, Prostata, Dipping, PEP und PrEP, STDs, Analdusche und dergleichen mehr. Und vielleicht erscheinen dann „Anal und Arsch“ nicht mehr so schockierend. Ich freue mich jedenfalls über jeden Interessierten und Fragen dürfen selbstverständlich wie immer ohne Unterlass gestellt werden.

Gruß Christof