Jungschwuppen Mittwochsclub am 24.10.: grindr-Romeo-tinder Profile Pimp Up pt1

Hallo Jungs,

so ein Profil in einem schwulen sozialen Netzwerk (oder ein anderes, was die Suche Mann –> Mann zulässt), ist ja theoretisch im Handumdrehen erstellt. E-Mail-Adresse, Username, ein paar mehr oder weniger intime Fotos und Selbstauskünfte gegeben – fertig! Aber was macht ein Profil erfolgreich? Sind es besonders kurze Texte? Ausführliche Analysen der Philosophiegeschichte? Hochglanzfotos wie aus der Modewerbung, die den Abgebildeten mittels Bildbearbeitung oder richtigem Filter ins beste aller Lichter rücken? Oder Fotos aus dem Alltag, beim Feiern, in der Uni, im Café, vor dem Computer oder der elterlichen Schrankwand?

Der Herbst ist da! Und damit endlich Zeit, um sich um solch wichtige Dinge wie den eigenen Internetauftritt zu kümmern. Bevor Tim euch am Freitag die Möglichkeit eröffnet, ein paar neue Profilbilder zu machen, schlage ich vor, uns der ganzen Sache im Rahmen einer gemütlichen Mittwochsclub-Runde anzunähern. Dazu treffen wir uns ab 18 Uhr im Mann-O-Meter!

Ich freue mich auf Berichte von skurrilen Onlineerfahrungen 😉

Bis dahin!
Stefan


CC BY-ND 2.0; https://www.flickr.com/photos/gazeronly/

Romeo & Julius am 17. Juni: Kennen wir uns nicht?

love-1391007_960_720

 

Man nehme sich ein Handy, installiere die ein oder andere App und trainiere den Laut „Na?

 

Schon hat man ein Date. Aber, … was denn dann? Müssen wir tatsächlich reden, oder ist das fakultativ? Vom obligatorischen „Wie geht’s“ bis zum Kaffee danach – die Tipps für das erfolgreiche Dating, die Sammlung der skurrilsten Erfahrungen (und da kann ich was beisteuern) und das selbstverständlich Unselbstverständliche: Körpersprache, Augenkontakt und warum ist der Satz, „Kennen wir uns nicht?“ doch so, so toll?

 

 

Bis morgen meine Hübschen,

wir sehen uns wie immer um 20 Uhr im Mann-O-Meter!