Romeo & Julius am Freitag den 28.04.17: Spieleabend!

Hey Jungs,

der Monat neigt sich dem Ende und wie an jedem letzten Freitag gibt es wieder einen . Was wir morgen spielen Entscheiden wir wie immer mehr oder weniger Demokratisch in der Vorstellungsrunde, ich persönlich hätte ja mal wieder Lust auf Werwölfe. Ihr könnt gerne auch wieder eigene Spiele mitbringen. Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20:00 Uhr im MoM. Ich freue mich auf euer zahlreiches erscheinen.

 

Bis Dahin. Jakob

Romeo und Julius am 21.04.: „Antizyklisch backen – Zimtsterne im April“

Hey Ihr Lieben,

Schnee im April, WOW – Respekt, Wettergötter, Chaos, mehr davon, bitte! Auch an die weise Wetter-App danke. So konnte ich zumindest mich darauf einstellen.

Jetzt zitiere ich Janis Joplin:

 

Freiheit ist nur ein anderes Wort dafür, nichts zu verlieren zu haben . . .

… Also lasst uns Zimtsterne backen! Wir haben nichts zu verlieren!

Wir treffen uns zur gewohnten Zeit um 20 Uhr im Mann-O-Meter! 🙂

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Romeo & Julius am Freitag, 14.4.: KKKK – Karfreitags-Kiez-Kneipen-Kour

Hallo ihr Hasen!

Alle Jahre wieder ist Ostern. Ihr wisst schon, Eier, Hasen und nicht zu vergessen, der ganze religiöse Hintergrund, klar. Ostern in Berlin lässt sich aber auch alle Jahre wieder auf ein sehr weltliches Treiben reduzieren. Die Stadt ist voll mit feierwütigen Menschen – und gerade die schwulen Bars, Kneipen und Clubs werden wieder zum Bersten voll sein. Ich möchte all die unter euch, die schon in Kneipen und Bars gehen dürfen, einladen, mit mir das Ende meines Urlaubs und den Auftakt zum ersten verlängerten Frühlingswochenende des Jahres zu begehen. Es gibt nach langer Zeit mal wieder eine kleine Kneipentour, in der Überschrift mit „K“ als „Kour“ geschrieben. Nur wegen der Alliteration, ihr wisst schon.

Wir treffen uns,,wie an jedem anderen Freitag auch, um 20 Uhr im MOM und bereden dann, in welche Himmelsrichtung es uns verschlägt. Es freut sich schon ganz sonnengebräunt:

Stefan 😉

Romeo und Julius am 07.04.: „Beziehungsweise schwul – Der Beziehungsformen-Überblick!“

Sehr verehrte Gäste und Gästinnen*, teuerste Einhörner,
heute dreht sich im Themenabend am Freitag alles um das Thema: Beziehungen und ihre Ausprägungen. Zunächst werden wir uns einen Überblick verschaffen, welche Arten von romantischen Beziehungen es gibt. Dann schmeißen wir uns in wilde Diskussionen und Debatten, WER für WAS geeignet ist, wie eure Traumvorstellung von Beziehung aussieht und vieles mehr.

Wir treffen uns wie gewohnt um 20:00 Uhr im Mann-o-Meter.Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

Romeo und Julius am 31.03.: Spieleabend!

Hey Leute,

Der letzte Freitag im Monat – da gibt es immer den institutionellen Spieleabend im MoM!

Wir spielen auf was immer ihr Lust habt. Lasst uns das vor Ort ausmachen. Wer keine Lust auf Partyspiele in großen Gruppen hat, kann sich auch gern eine eigene Truppe zusammenstellen und ein althergebrachtes Brettspiel spielen. Ich bringe aus meinem persönlichen Vorrat auch noch das ein oder andere Spiel mit.

Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im Mann-O-Meter.
Ich freu‘ mich Euch!

Flo

Romeo & Julius am 24. März: Safer Sex 2017 – neue und altbekannte Wahrheiten

Hallo Jungs,

in dieser Woche werden wir mal wieder etwas seriöser. Und trotzdem soll es um Sex gehen. Funktioniert das? Na mal sehen… Einige von euch wissen wahrscheinlich schon, dass es heutzutage andere Möglichkeiten gibt, sich vor HIV zu schützen, als nur die Verwendung von Kondomen. Wer HIV-positiv ist und erfolgreich behandelt wird, kann HIV auch beim Sex ohne Kondom nicht weitergeben. Und dann ist da noch das Thema „PrEP“, also Pillen, die man vorbeugend nehmen kann, um sich nicht mit HIV zu infizieren. Wie funktioniert das? Wie sicher ist es? Was muss man beachten?

Ich werde ein paar grundlegende Informationen vorbereiten und euch präsentieren. Das soll aber nur einen Einstieg geben. Denn eure Fragen sollen nicht zu kurz kommen. Bringt sie zahlreich mit! Und wem die eine oder andere Frage vielleicht peinlich ist, der kann sie gern schon vorab per E-Mail schicken, so dass ich die Antwort darauf geschickt in die Eingangs-Präsentation einbinden oder später im Verlauf des Abends ohne Nennung des Absenders (anonym, exakt :)) einbringen, beantworten und mit euch diskutieren kann.

Wir starten wie immer am Freitag ganz seriös um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

Stefan

 

Foto von www.aidshilfe.de/meldung/eu-kommission-erteilt-zulassung-truvadar-hiv-prep

 

Romeo & Julius am Freitag, 17.03.17: Jungschwuppen Homekino

Hey Fremder, Sehr geehrte Fremden,

wir kennen uns nicht, den Film, der am Freitag gezeigt wird, kennen Sie auch nicht. Distanz und ein Widerstand reihen sich ein wie Zucker&Puder. Dezent möchte ich Ihnen mitteilen, dass es am Freitag eine Filmaufführung geben wird. Es geht los wie gewöhnlich um 20 Uhr in folgender Institution: Mann-O-Meter.

Ich freue mich auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Der Fremde

PS: Honey, es ist eine Distanz: Karibik und Alaska. Emotionen lassen den Nerv der Zeit spüren, dass die Ferne bzw. Fremde egal sind. OMG

 

Romeo und Julius am 10.03.2017: Gourmet-Tour durch Schöneberg!

Hallo meine Lieben,
nunja der Titel versprecht vielleicht etwas viel. Aber wir werden tatsächlich nach der traditionellen Vorstellungsrunde losziehen und mindestens 2 Restausants bzw. Imbisse im Viertel unsicher machen. An den Stationen werden wir eine bunte Zusammenstellung von Snack verkosten. Für jeden ist etwas dabei.
Ihr solltet, wenn möglich, ca. 5 EURO pro Nase beisteuern. Den Rest übernimmt das Mann-O-Meter.


Wir sehen uns hoffentlich zahlreich am Freitag um 20.oo Uhr im Mann-O-Meter. Kurz von 9 Uhr brechen wir zum ersten Lokal auf.

Ich freu‘ mich auf Euch!
Flo

Romeo & Julius am Freitag, 03.03.17: Ein Traum!

Hey,

was ist der Unterschied zwischen Sich-gehen-lassen und Sich-fallen-lassen?

Wer schon eine Antwort hat, liest bitte nicht mehr weiter- es kommt eine glasklare persönliche Meinung!

Wir treffen uns, wie immer, am Freitag um 20 Uhr im MOM, Thema „Traumdeutung & Co“. ENDE!

Grüße

Tim

„Sich gehen lassen“ steht mehr für „gammeln“, “Müll nicht wegbringen“ oder so!

Sich-fallen-lassen ist viel radikaler, wird, glaube ich, beim Yoga gesagt: befreie dich vom Alltag, lass dich fallen. So, wir buchen jetzt ein One-Way Ticket auf eine einsame Insel. Vom Alltag zum Albtraum:

 

Was steckt thematisch hinter einem Traum? Exakt darum geht’s am Freitag. Einen Traum umschreiben, die Bedeutung von einem Traum einfach mal umformulieren, erörtern. Ein Briefing über Träume und Freud & Co!

Auf Bild eins: Infos über Socken, was so esoterisch dahinter stecken könnte!? Bild Zwei: das ist logischer!?

Wir treffen uns, wie immer, am Freitag um 20 Uhr im MOM, Thema „Traumdeutung & Co“; ENDE

Grüße

Tim

Romeo & Julius am Freitag den 24.02.2017: Endlich wieder Spieleabend!

Hey,

In Berlin, ein stürmischer Tag beginnt. The END, but we need an Happy END! Wie bitte? Melancholisch ist… THE END # Es kann nur einen Gewinner geben!

START, der Beginn eines Brettspiels? Damals, eine Kurzfassung:

Es war einmal in einer hiptrigen Bar in Neukölln; Karottenhose, weiße Schuhe traf oversized secondhand Hemd. Ein Trend war es am Mobiltelefon zu hängen, neudeutsch auch Smartphone genannt oder dazwischen Handy. Aber es mangelte an Evolution. Retro ambitioniert waren die Hipster, so starteten sie mit Brettspielen:

Unter Kiloweiße Schrott fand ein Hipsterpaar das Spiel: Mensch ärgere dich nicht

Vor lauter Glück bezahlten sie einen sehr hohen Preis auf dem Flohmarkt! Sie bemerkten damals nicht, dass die Spielsteine aus Plastik waren und der Preis faszinierend hoch war.

Es wurde ein Event geplant, das Paar lernte schnell damals, sie bestellten etliche Mensch ärgere dich nicht Spiele online. So wurde ein Spieleabend in der Bar eingeführt unter dem Namen: Offline Spiele 2.0#

Neben Bier, gab es auch Softdrinks! Mit der Zeit wurde die Stimmung ausgelassener. Oder auch aggressiver; an einem Abend schlug die Stimmung an Tisch 13 um:

„Finger weg von meiner Figur, es zählt kein Wurf auf dem Boden, ggf. doch, wenn du mich jetzt nicht rauswirfst!!

Man könnte jetzt noch einen langen Epilog von den beiden hören, doch der wäre nicht so relevant gewesen!

Es endete so dass der Gegner gewann, doch der Verlierer ließ sich das nicht bieten. Bevor ein Gewinn spürbar werden konnte, riss der Verlierer das Brett zu sich hervor, zerteilte den Spielplan in tausend Fetzen! Im Anschluss trank er jeweils die Fetzen mit einer Cola.

Der enttäuschte Fast-Gewinner blieb ruhig und sagte sich: Es ist nur ein Spiel

Zurück ins hier und jetzt bzw. in die Zukunft: Am Freitag findet unser all monatlicher Spieleabend statt. Es geht los ab 20 Uhr, wie immer im Mann-O-Meter! 🙂

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Romeo & Julius am Freitag, 17.2.17: Speed Dating zum Après-Valentinstag

Hallo ihr kleinen Turteltauben,

der Valentinstag ist gerade vorbei, der Februar lässt die ersten Frühlingsgefühle aufkommen und der dieswöchige Freitag wartet mit einem zahlenmystisch zauberhaften Datum auf: 17-2-17. Na wenn das mal nicht beste Voraussetzungen für eine kleine Runde Speed Dating im Mann-O-Meter sind! Und vielleicht lernt ihr ja euren Traumprinzen kennen und könnt dann auf ein tolles Datum in absurd-skurriler Umgebung als Kennlern-Parameter zurückschauen.

Aber auch alle, die bereits vergeben sind – egal an wie viele Personen auf einmal – oder vielleicht gar nicht so scharf drauf sind, vergeben zu werden, sondern mit ihrem derzeitigen Single-Status zwar allein, aber nicht einsam, und schon gar nicht unzufrieden sind, sind herzlich willkommen. Denn getreu dem Motto „Nicht alles kann und schon gar nicht muss nix“ geht es einfach nur darum, auf amüsante Weise den Abend zu verbringen und vielleicht das eine oder andere noch nicht bekannte Detail über den einen oder anderen ansonsten schon wohlbekannten Mittwochs- und Freitagsstammgast in Erfahrung zu bringen.

Freut euch auf das romantischste Jungschwuppen-Event gleich nach der Weihnachtsfeier und dem Billardabend! Los geht es wie immer am Freitag, 17-2-17, ab 20 Uhr 01. Um euch schon in Hochstimmung zu bringen, könnt ihr auch hier schon mal gucken: Klick!

Vorfreudige Grüße von
Stefan

 

Foto von www.flickr.com/photos/anantns

 

Romeo und Julius am 10.02.: Jungschwuppen Kochstudio

Hey ihr Lieben,

eine Meditation kann unter Umständen bedeuten, auch einfach eine Kartoffel in Spalten zu schneiden. Aus einer sagenhaften Kartoffel, welche sich auch noch vermehren hätte können, werden Kartoffelspalten. Tragisch gelaufen für die Kartoffel! Keine Familiengründung! Unter Anforderungen des 21. Jahrhunderts hätte es auch noch schlechter für die Kartoffel enden können. Kartoffelbrei aus der Tüte! Für Fastfood Fans, ja. so sei es!

Cheers! Auf die Kartoffel!

Tosender Applaus von bösen Süßkartoffeln, endlich sind diese emotional mal am Kochen!

Meditation der anderen Art ist es, statt über Kartoffeln Schneidemethoden zu entwickeln, richtig laut zu schreien!

Wir wollen am Freitag aber erstmal kochen! Wer mag, kann auch die Kartoffelschale meditativ bewältigen! Pro Kartoffel bleibt dann aber nicht viel Zeit, denn es gibt einen Plan! Ein Rezept!

Ich freue auf ein gemeinsames Kochen in großer Runde, wie immer im MOM ab 20 Uhr!

Tim

Romeo und Julius am 03.2.: Bastel dir deinen Traummann

Meine Singles, Herren & Lover aufgepasst!

Es ist soweit, am Freitag wird geträumt – ja der Traummann! Wann kommt er in mein Leben und wie nur?

Schwelgen wir aber zuerst ab in Sonnenschein der verklärten rosaroten Sonnenbrille. Schließen unsere Augen und warten ab, er wird vorbeischauen! Doch ein großer aufgequollener Fisch gibt uns vorher schon eine Auskunft:

Fisch:„Freitag wird es ein revolutionäres Briefing geben!“

Halt, ich habe da ein paar Fragen: Wann?

Der Fisch: Um 20 Uhr geht’s los.

Okay danke dir lieber Fisch, nur wie wird sich dadurch mein Leben revolutionieren?

Fisch: „Eine Evolution wird es geben, dein Traummann wird klarer und definierter.

Wie nur lieber Fisch?

Fisch: Tja warte ab bis Freitag, dein Traummann wird kommen und am Ende kannst du ihn auch an die Wand kleben!

OMG, lieber Fisch das kann ich jetzt sehr schwer nachvollziehen!

Fisch mit sehr tiefer Stimme: Bastel dir dein Glück oder besser gesagt deinen Traummann – Zutaten, also Fotomaterial ist vorhanden, mit Unmengen an schönen Nasen, vollendeten Bodys und großen Augen! Schere und Kleber sind auch da. Hast du etwa Fragen, du buntes Wesen?

Nein, Alles geklärt lieber Fisch!

The END

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Ich freue mich auf Euch!

Viele Grüße

Tim

 

Romeo & Julius am Freitag den 20.01.16: Jungschwuppen Homekino.

Hey Leute,

es ist kalt und ungemütlich draußen und was bietet sich da eher an als Jungschwuppen Homekino? Ihr könnt wie immer DVD’s mitbringen und wir entscheiden dann mehr oder weniger Basisdemokratisch welchen Film wir gucken. Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im MoM. Ich freue mich auf euer zahlreiches Erscheinen.

Bis Dahin. Jakob.

Romeo & Julius am 6.1.: Gute Vorsätze sind gut, sie umzusetzen aber noch besser – Wie kann man seine Ziele erreichen?

Hallo Jungs,

habt ihr schon mit dem Rauchen aufgehört, trinkt keinen Alkohol mehr, macht alle Hausaufgaben pünktlich und sogar mit Zeitpuffer, habt dieses Jahr schon ein paar Mal ein Fitness-Studio von innen gesehen, die ganze Schokolade, die ihr zu Weihnachten bekommen habt, an die beste Freundin verschenkt, damit ihr sie nicht essen müsst, das selbst auferlegte Facebook-Verbot durchgezogen, ward immer pünktlich in der Schule oder Uni, verliebt euch nicht mehr unglücklich?

Ich glaube, ich könnte die Liste fortsetzen, oder? Jeder kennt das: Zum Ende eines Jahres wird überall Bilanz gezogen. Jahresrückblicke und der Ausblick auf Weihnachten. Da kann die

Perspektive eines Neuanfangs nach dem Jahreswechsel sehr verlockend sein; und das Ablegen der ach so liebgewonnenen Laster gehört natürlich dazu.

Welche Vorsätze habt ihr in diesem Jahr? Welche hattet ihr in den Vorjahren und wie hat deren Umsetzung geklappt? Woran lag es? Wie können wir zumindest die Chance erhöhen, dass wir es länger als bis Mitte Januar schaffen, unsere Vorsätze in die Tat umzusetzen?

Lasst uns zusammen anschauen, welche Ansätze realistisch sind, was funktioniert (und auch schon früher gut geklappt hat) und wie es auf jeden Fall nix wird! Wir werden ein paar Strategien und Punkte diskutieren, die zwar nix 100-%-iges versprechen, aber die Erfolgswahrscheinlichkeit signifikant erhöhen. Dazu geht’s wie immer am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter los. Ich warte mit eigenen Ideen auf und freue mich auf eure!

Stefan

Foto von www.flickr.com/photos/32961941@N03/

Romeo und Julius am 30.12.: Der letzt(igst)e Spieleabend des Jahres!

Sehr verehrte PreSilveteraner* und PreSilvesteranerinnen*, liebe Einhörner,

das wird ein Abend der Superlative. Übertreibungen sind angebracht. Denn: es ist der letzte Abend im MoM, den wir diesen Jahr zusammen verbringen werden. Seid herzlich Eingeladen zum allmonatlichen, institutionellen Spieleabend. Dieses Mal zur Auswahl: SchummelMax, Codenames oder [ein-Spiel-dass-so-geheim-ist-dass-ich-mir-selbst-erst-auf-dem-Weg-zum-Mann-o-Meter-ausdenken-werde]. Lasst euch überraschen.

So: und hier gibts noch ein Foto einer obszönen Eiskreation random mit dazu.

Wir sehen uns! Wie immer um 20.oo Uhr im Mann-O-Meter.
Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

Romeo & Julius am Freitag den 23.12.1016: Jungschwuppen Homekino

Hey Ihr Lieben,

The Day before Tomorrow! OMG! Ein Tag vor Weihnachten! Oh mein Gott!

Bevor an Heiligabend die Geschenke aufgerissen werden, Geschenkpapier überhaupt in eine Ecke fliegen kann, ist die Aufregung groß! Oder?

Ja, die Türen vom Kalender sind nun schon fast verspeist. Wir haben ein Problem!

Doch bevor das 24. Türchen offen ist (oder auch schon gegessen worden ist), schauen wir einen Film bei uns im Mann-O-Meter!

Was für einen Film? Na ja kommt drauf an, bringt gerne DVDs mit! Wir stimmen dann demokratisch ab! 😉

Von Horror, Romanze, Thriller über New Age Drama oder einen Weihnachtsfilm der uns auf die Harmonie an Weihnachten einstimmt 😉 Was meint Ihr?

Ich habe da schon einen Vorschlag: Schöne Bescherung, ein Klassiker!

Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=mrkmQeXOffE

Wir treffen uns wie immer Freitag um 20:00 Uhr im Mann-O-Meter!

Bis Morgen!

Tim

 

 

 

 

SCHROTTWICHTELN am Freitag, 16.12.: Die große Romeo-und-Julius-und-Jungschwuppen-Weihnachtsfeier

Im folgenden lest ihr fünf verschiedene Einladungen zur diesjährigen Weihnachtsfeier. Erratet ihr, wer welche geschrieben hat? Tipps könnt ihr persönlich abgeben und erhaltet vielleicht ein halbes Tässchen Kinderpunsch extra…


Es riecht nach Mandeln, Zimt und Nelken. Eiskristalle tummeln sich am Fensterglas. Die kuschlig warmen Räume sind festlich dekoriert. So schön kann die Vorweihnachtszeit sein. Muss aber nicht.

Wir kommen auch ohne diesen Klimbim aus. Uns genügt es, dicht gedrängt um einen kleinen, mit Köstlichkeiten gedeckten Tisch zu sitzen und die eisige Jahreszeit zu genießen indem wir uns lustige Geschichten zu den bisher erlebten Weihnachtspannen erzählen. Heiße Getränke und das alljährliche SCHROTTWICHTELN erwarten euch.

Hier nochmal die Spielregeln:
1. Sucht etwas in eurem Haushalt, dass ihr nicht mehr braucht oder als unpassendes Geschenk selbst einmal bekommen habt.

2. Verpackt es. Dabei ist es völlig egal, ob es Geschenkpapiere oder alte Zeitungsfetzen sind. Alles kann als Verpackung dienen.

3. Bringt es mit!

???


Neujahr, Berghain, F***-Parade: Jahr für Jahr feiern wir unsere liebgewonnenen Rituale und Jahr für Jahr wissen wir, dieses mal war es wirklich am besten. CSD, Abstrich, Wichteln – ja, tatsächlich, hier stimmt sogar die Reihenfolge.

Und trotzdem war 2016 anders. Der Sommer länger, die Nächte kürzer und die morgige Weihnachtsfeier besser!
Okay, okay, das war jetzt geraten, aber wir wissen eh das es stimmt. Und wie schaffen wir einen unvergesslichen Abend? Natürlich mit … Schrott! Schrott ist toll, Schrott ist super und vor allem: Schrott macht glücklich! „Spinnt der Steven jetzt?“ Ja, irgendwie schon, aber überlegt mal. Ein Parfum unter’m Weihnachtsbaum? Öde! Ein Buch? Laaangweilig! Aber Schrott? Mega unkonventionell und – nach Friedrichshainer Hipster Logik – voll edgy. Deshalb wird morgen (bei der Welt allerbesten Weihnachtsfeier) geschrottwichtelt! Also plündert euren Müll, durchsucht nochmal Omas alte Geschenke und feiert mit uns die kommenden Feiertage!
???

Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im MoM. Wir freuen uns auf euch und euren Schrott. Also bis morgen, Leute!

???


Ihr Lieben,

da ich jetzt noch nicht so in Weihnachtsstimmung bin, habe ich mich entschlossen, in den Januar vorzuspringen, wo ich vielleicht auf einem Kongress für Bestsellerautoren bin? Wer weiß das schon?

Das könnte dann so aussehen:
„Ich esse Zukunft, Pudding. So beginnt eine neue Trilogie, welche Millionengewinne erzielen wird.“
Spricht ein Mann im dunkelblauen Anzug, er, welcher Bestsellerautoren an die Spitze von Ruhm und Profit gebracht hat. Gebannt hört das Publikum ihm zu. Ein Lächeln auf seinen Lippen wird zum großen Strahlen. Applaus. Er kippt um, schon wieder, nun schon zum dritten Mal. Seine Assistenten bringen ihn wieder in die horizontale. Ich kann mir das nicht weiter ansehen, obwohl es eine große Ehre ist, hier zu sein, nehme ich es lieber wahr, einen guten Kaffee zu trinken – auf dem Weg nach Hause.
Dieser Satz: Ich esse Zukunft, Pudding – lässt mich nicht mehr los – oder eher das Letztere mit den Millionen? Oder der sich mir schwer erschließende Zusammenhang?

Oder auch nicht? Ich freue mich, euch morgen alle wiederzusehen, bis dahin – Cheers!

Euer ???

PS: Zimtsterne habe ich aber schon gekauft und die Packung in kurzer Zeit aufgegessen, sehr lecker. Aber da kam bei mir immer noch keine Weihnachtsstimmung auf 🙁


Hallo Jungs,

das Jahr neigt sich wie jedes Jahr dem Ende zu. Bald ist es vorbei. Irgendwie wie jedes Jahr. Is anybody interested in Geschenke? Also habt ihr alles zusammen – oder zumindest den Wunschzettel rechtzeitig ausgeliefert, so dass eure Gönner_innen für euch bereits alles zusammen haben können. Genau, was ist das für 1 Weihnachten. Gönn dir! Sei fly!

Ah, ok, also zurück zum Eigentlichen: Wir, das heißt die AG Jugend im Mann-O-Meter, laden euch hiermit herzlich zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier ein – Freitag, 16.12., 20 Uhr. Wir werden (fast) vollständig anwesend sein, um euch mit Kinderpunsch, Glühwein, Würstchen und anderem Naschkram zu versorgen und zu erfreuen. Im Gegenzug erwarten wir, dass ihr mitzieht – und zwar mit kleinen oder großen, zwecklosen oder -entfremdeten, liebevoll verpackten oder einfach nur eingetüteten Schrottwichtelgeschenken! Bringt mit, was ihr nicht mehr braucht oder was eurer Meinung nach andere besser brauchen können. Zur Not haben wir hier noch Packmaterial, falls ihr eure Zeitung nur noch als E-Paper lest und sie deshalb nicht um die Geschenke gewickelt bekommt.

Das wird aufregend! Und ich freue mich auf einen lustigen Abend 🙂

???

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 14.12.: Wie schwer ist New York?

Kleine Denksportaufgabe: „Wie schwer ist New York?“

Meine ersten Bewerbungsgespräche liefe ungefähr alle gleich ab. „Wie heißt du?“ „Steven.“ „Okay, du hast den Job.“ Gut, bei manchen war das Alter wichtiger, bei manchen Größe und Gewicht.

Heute sieht das anders aus. Step One: Anschreiben. Beschreibe Lebenslauf, Charaktereigenschaften, deine Ziele, die 17.234.942 Zeilen deiner Github-Projekte und, ach, so ziemlich alles was du jemals im Leben gemacht hast auf – maximal – einer halben Seite. Gefällt uns dein Gesicht, dann rufen wir dich an. Ach ja, der Anruf, oder – etwas cooler – das Telephone-Interview. Das Telephone-Interview ist, nett verpackt, das kleine, freundliche „beschnuppern“. „Beschnuppern“ heißt in dem Fall: In der Telefonkonferenz sind zwei bis vier leitende Software-Ingenieure, die ein Google Doc mit dir teilen und dir vorschlagen live in C zu coden. Pointerfehler in der Rekursion? Dann analysiere doch mal den Buffer Overflow…

 

Aber Gott sei Dank gibt es das Netz. Da findest du gefühlt ’ne Millionen Bewerbungsfragen. Angetan haben es mir ja die Fermi-Probleme. Das sind Fragen, auf die es kein Richtig oder Falsch gibt. Die Herangehensweise zählt. Beispielsweise die Frage danach, wie schwer New York wäre. Oder die Anzahl der Klavierstimmer in Chicago.

Sucht mal danach, die sind super! Wollen wir morgen mal eine lösen? Oder machen wir es uns bei ’nem Kakao bequem? Ganz egal, Hauptsache wir sehen uns! Wann? Natürlich morgen, den 14.12., um 18 Uhr im Mann-O-Meter!

Romeo & Julius am Freitag den 09.12.2016: Lasst uns ins Kino gehen!

Hey Leute,

es steht wieder mal ein Kinobesuch an. Wir wollen uns gemeinsam einen Film angucken … Welchen? Lasst euch überraschen, nur so viel es ist ein SciFi-Drama. Wir treffen uns morgen wie immer im MoM diesmal aber schon um 19:50. Der Aufbruch ist um 20.05 geplant. Es geht nach Kreuzberg ins Kino! Also pünktlich sein ;). Ich freue mich auf euch.

Bis Dahin. Jakob.