Lesbisch-schwules Stadtfest 2019: Gleiche Rechte für Ungleiche!

Hallo ihr Lieben,

hier nun endlich unsere kleine Einladung zum Stadtfest! Bereits zum 27. Mal findet das lesbisch-schwule Stadtfest in der Motzstraße und drumherum nun statt. „Lesbisch-schwul“ – das klingt heute, da alle von „queer“ und „LGBTIQ*“ reden und schreiben, schon fast ein bisschen antiquiert. Vor fast 30 Jahren war das aber etwas vollkommen anderes: ein Straßenfest, dass ganz offen für Lesben und Schwule (und heute explizit für viele andere nicht-heteronormativ eingezwängte Menschen) veranstaltet wird – das war etwas Besonderes.

Damals gab es Probleme mit Kriminalität im Kiez. Immer wieder kam es zu homophoben Übergriffen. Das ist in erster Linie absolut nicht gut für die Betroffenen. Und natürlich auch nicht für die Kneipen und Bars des Kiezes. Denn wer trinkt schon abends noch einen Drink in der Befürchtung, später Opfer von Gewalt zu weren. So haben sich die Kneipen und Bars damals zusammengetan und sich – unter Beteiligung des Mann-O-Meter-Projekts Maneo – dafür entschieden, ein offenes Zeichen für ein selbstbewusstes, emanzipiertes lesbisch-schwules Leben zu setzen. Revolutionär – zumal in einer Zeit, in der es den § 175 im Strafgesetzbuch noch gab!

Heute gibt es keine Rechtssprechung mehr gegen Schwule, heute darf jede*r heiraten, unabhängig von sexueller Identität oder Orientierung. Heute kämpfen wir aber immer noch gegen die alltägliche Diskriminierung, gegen Übergriffe und für Gleichbehandlung, auch jenseits von Gesetzen. Aber es gibt seit einiger Zeit wieder Stimmen in der Gesellschaft, die die Gleichberechtigung anzweifeln, die sich gegen die „Ehe für Alle“ aussprechen, die ein „geordnetes“ Weltbild von Frauen und Männern und Familien ganz aus dem konservativen Bilderbuch verteten.

Dass jeder Lebensentwurf, gleich wie er in das Bild Anderer passt, gleichwertig ist, solange er andere Menschen nicht in ihrer Freiheit beschränkt, sollte eigentlich keine Frage mehr sein. Das zu bestärken und zu unterstreichen, ist in diesem wie in jedem Jahr ein wichtiges Signal, dass vom Stadtfest ausgehen muss. Von mir aus auch mit Bratwurst und Bier. Aber auch mit Mangolassi und veganem Eis. Schaut es euch an! Und wer sich anschließen möchte: wir treffen uns am Samstag, 20. Juli, 14 Uhr, am Stand von Mann-O-Meter – ungefähr vor dem Haus Motzstr. 9.

Egal wie, ich wünsche euch ein tolles Wochenende!
Stefan

plakat gross - Lesbisch-schwules Stadtfest 2019: Gleiche Rechte für Ungleiche!

Romeo & Julius am 26.4.: Endlich Dessert!

photo5334519961009367684 225x300 - Romeo & Julius am 26.4.: Endlich Dessert!
Monsterapalme

Hej Eiscreme, Hallo die Guys bzw. Gays!

Sonnenstrahlen erwärmen zum einen das Hipsterherz, aber um es ins Glück zu stürzen, fehlt Eis.

In den Abgrund führen zum anderen Schlager sowie ein Zimmer ohne Monsterazimmerpflanze. Ja, es ist hart das Leben! So sei es!

Wir treffen uns zur gewohnten Zeit um 20 Uhr, um unserer Passion, der Eiscreme zu fröhnen! Wow oder Eiskalt? Wie ein gebrochenes Herz nur mit Eis aus einem 3-Sterne Gefrierfach gerettet werden kann! Klingt verrückt, aber da gibt es ein paar Fälle! Ich kenne sie nicht persönlich eher aus dem Film!

Also wir machen Eis! Um 20 h im MOM!

Wow, cheers
Tim

Romeo & Julius am Freitag, 25. Oktober: Spieleabend und Halloween Party Tipps!

Hallo ihr Lieben 🙂

Der Herbst steht auf der Leiter, der Stefan auf der Matte und fliegt weg und der Martin auf dem Schlauch. Deswegen jetzt erst an dieser Stelle der Blogeintrag!

Die versierten Partygänger freuen sich auf ein ganz besonderes Wochenende: Halloween steht vor der Tür und wir lassen es uns nicht nehmen gewohnt seriös-journalistisch über die Hightlights dieses vor allem in der schwulen Szene beliebten Festes zu berichten. Grund für diesen Hype könnte die Gewohnheit, ja sogar die Pflicht sein, sich zu verkleiden. In der schwulen Subkultur ist „Verkleiden“ ja allgemein ziemlich angesagt. Und Halloween bietet da eine guten Spagat zwischen allgemeiner Transenfummelei und spießigem, heteronormativem „Fasching“ mit Cowboy und Indianer. Denn an Halloween rückt das Böse, das Schreckliche, das vollkommen Abgedrehte in den Mittelpunkt. Teilweise bereiten Leute monatelang ihren Halloweenabend vor! Aufwendige Kostüme, farbige Kontaktinsen und aufwendiges MakeUp..

Die erfolgreichste Halloweenparty in Berlin bietet eine hervorragende Bühne dafür: Die seit 15 Jahren bestehende Halloween Masquerade vom Team von Bob Young! (das ist übrigens der GMF Veranstalter, für diese Party kriegen wir auch freundlicherweise ab und zu mal Freikarten für die Gruppe.. ^^). Das Highlight an dieser Veranstaltung sind die Gäste selbst, denn von überall her stürmen die Halloween Fans und tragen unglaubliche Kostüme, so gut wie jeder hat ein aufwendiges Kostüm und alle berauschen sich aneinander. Von den Simpsons, Gremlins, Bösewichte, allerlei Drags als alle möglichen Hexen und Figuren.  Außerdem sorgt ein aufwendig designtes „Haunted House“ für Unterhaltung bei der das jeweilige Motto voll und ganz aufgeführt wird. Dieses Jahr lautet das Motto „Hollywood Horror“  und letztes Jahr war das Motto „The Ocean’s Dead“. So gut wie alles sitzt und passt an diesem Abend. Zu kritisieren waren letztes Jahr die Situation der Sanitäranlagen, bei der man das Unterwasserpiratenmotto gleich auf den Toiletten spüren konnte 😉 Außerdem ist der Eintrittspreis mit 15 € vergleichsweise hoch, jedoch bekommt man für dieses Geld auch so einiges geboten! Und sei es nur eine Horde voller testosteron geladener Schwulis echt guten Kostümen.

993729_177775379075316_1207787025_n

Halloween Masquerade von Bob Young Events

Motto: Hollywood Horror

Am 26.10.2013, 23 Uhr im Kino International. Eintritt: 15€

9510_10151898351666251_890456911_n

Für die nicht so verkleidigungswütigen Halloweenfreunde empfehlen wir eine herausragende Show im goldschwuppig glänzenden Rauschgold. Mit der Veranstaltung „Eine Bar voller Schrecken“ lockt die kleine Bar am Mehringdamm wiederholt etliche Besucher an. Das Playback läuft und läuft und die Transen und Jungs sehen hammer aus und fesseln das Publikum mit einer sehr liebevoll zusammengestellten Hommage an Vampir und Horrorgrusel Filme/Hörspiele. Dabei wird es nicht langweilig und gleichzeitig kommt der Transenshow Humor nicht zu kurz.

Eine Bar voller Schrecken / Das Vollplayback Grusical

Spieltage: 25./26./30.10. & 01.02.11 jeweils um 22 Uhr

Eintritt: ca 5€ (je nach Platz und Kartenkauf)

Vielleicht ist das ja etwas für Euch, wir wünschen Euch einen spukig guten Start ins Wochenende! Außerdem laden wir Euch natürlich noch zu unserer Jugendgruppe ein. Diese Woche steht wieder, da wir den letzten Freitag des Monats haben, der Spieleabend auf dem Programm. Freut Euch auf Dima und Clement als Gastgeber und lasset die Spiele walten in den Heiligen Spielehallen des Mann-O-Meter! Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

wizz

Spieleabend im Mann-O-Meter

Spieltag: 25.10.13 / 20-22 Uhr

Eintritt frei! 😉


Romeo&Julius 20plus_ 14.01.2011_ Chill Out Friday

chill-out-zone

Der harte Teil der Woche ist vorbei, nun heißt es durchatmen und Party`s planen.

Wo geht ihr feiern ? Was ist aktuell so bei euch los? Wie steht es denn mit der Liebe?

Entspannen , quatschen und Erfahrungsaustausch bei coolen Leuten und Getränken am Freitag im Mann-O-Meter.

Evtl starten wir dann noch in 1/2 weitere locatoins.

(Den eigtl geplanten Themenabend müssen wir leider verschieben)

Lasst uns gemeinsam das Wochenende einleuten,…

liebe Grüße,

Robert und Hannes.