Romeo & Julius am 28.08: Sehen und gesehen werden im Nollendorfkiez

Sehen uns gesehen werden – was soll denn das schon wieder bedeuten? Wer sich an letzte Woche erinnert, wir wollten tatsächlich etwas sehen, aber gesehen hat man uns da nicht. Gesehen hat man uns höchstens in Schöneberg. Und weil es so schön war, wird man uns auch dieses mal wieder in Schöneberg sehen.

Oscar Wilde sagte einmal, „Erröten steht einem sehr gut“, und wenn Herr Wilde vom Sexappeal der Scham überzeugt ist, wollen wir das Schämen doch gleich mal umsetzen.

Oh man, Steven! Freitag ist doch Spiele-Abend, willst du dich schon wieder davor drücken?

Ja, und nein, meine Lieben. Ich finde wir sollten den Sommer (oder sagen wir mal die, momentan noch, akzeptablen Temperaturen) ausnutzen. Und deshalb geht es zum gay’men nach draußen. Aber keine Sorge, keine Sorge: Fußball konnte ich nicht durch bringen. Dafür einen großen anderen Spaß. Ich sage es mal so: Es wird aktiv bei der geplanten Activity.

A picture is worth a thousand words 300x271 - Romeo & Julius am 28.08: Sehen und gesehen werden im Nollendorfkiez

 

 

 

„A picture is worth a thousends words“

„One Look Is Worth A Thousand Words“

 

 

Wer nun Oscar Wildes Zitat und mein Denglisch in Verbindung bringen kann weiß was uns am Freitag erwartet; alle anderen müssen sich noch bis zum 28.08 gedulden, bis wir uns wieder, wie gewohnt, um 20 Uhr im Mann-O-Meter treffen.

Es freuen sich Steven und Stefan auf euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.