Romeo und Julius am Freitag, 16.9. – Belgische und andere exotische Waffeln

waffel 223x300 - Romeo und Julius am Freitag, 16.9. – Belgische und andere exotische Waffeln„Service, die Dessertkarte bitte!!“ Er schnipst in die Luft voller Vorfreude und mir ist es so peinlich, also fange ich an die Stoffservierte zu mustern. Die Farbe der Stoffserviette ist weiß, eigentlich spannend oder!?
„OMG, es gibt Waffeln, her damit sofort!“ Ich schaue ihm betroffen in die Augen, warum nur? Oh nein, es gibt Waffeln. Ich bekenne mich dazu, dass ich Waffeln noch nie auch nur eines Blickes gewürdigt habe, noch dass diese jemals von mir angeknabbert worden sind. Ich habe neben täglichen Alpträumen eine Phobie vor Waffeln entwickelt. Also damals…
Der Kellner kommt wieder, mir wird schlecht. Ich stehe auf, der Kellner will gerade das Wort erheben, doch nun stehe ich im Zentrum und lasse fast sentimental verlauten:
„ACH, was uns trennt sind die Waffeln, du magst die und ich sehe in ihnen eine Konkurrenz. Ich glaube wir werden heute nicht mehr kongruent, Sesam-Krokant-Waffel!“
„Beruhige Dich mal, wann kommt die Vorspeise und wo ist die Weinkarte?“ fragt mein Date, doch da bin ich schon verschwunden.

Wer von euch von Waffeln schön- und nicht alp-träumt und mitbacken und mitessen möchte, ist herzlich eingeladen! Kommt Freitag um 20 Uhr ins MOM!

Ich freue mich auf Euch

Tim

 

PS: Es gibt Waffeln, und Käse schließt den Magen. Käse gibt es am Freitag allerdings nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.