Romeo & Julius am Freitag, 21.06.: Split up! CSD-Vorbereitung in zwei Durchgängen

Ich weiß, ihr seid alle zu jung, um noch FDGB-Ferienheimkultur im Osten der Republik, der früher DDR hieß, geschnuppert zu haben. Aber lasst euch von der Altschwuppe Jungschwuppenvaddi S. erklären, dass damals, aus Mangel an Sitzgelegenheiten, das Mittagessen in zwei Durchgängen (nicht zu verwechseln mit Gängen in einem Menu) stattfand. Erst die mit den rosa Marken, dann die mit den blauen Marken. Oder so. Was das mit dem hier und heute anzukündigenden Thema zu tun hat? Nicht viel. Gut.

Hähnchenbrust

Wir haben einen CSD-Wagen! Der Hafen (ihr wisst, der Ankerplatz in der Motzstr., vorletzte Station vor dem Absturz in Schöneberg, berühmt für seine gepflegten Kaltgetränke und Toiletten), teilt mit uns den von ihm organisierten 7,5-Tonner auf Startnummer 6. Aber dafür müssen wir uns noch ein bisschen ins Zeug legen.

Deshalb der Aufruf:

HERAUS ZUM SCHMÜCKEN!!!

Ja… ihr könnt euch Samstagvormittag schmücken, aber so ein Wagen ist wie ein gutes Chili, er muss in geschmücktem Zustand einen Tag durchziehen, dann ist er viel schöner!

Deshalb unser Plan:

Freitag, 17 Uhr, Treffen im Mann-O-Meter mit Martin und Jojo, von dort geht’s auf zum geheimen Wagenschmückversteck. Dann könnt ihr mal zeigen, wie kreativ ihr seid!

Und für Nachzügler: Freitag, 20 Uhr, Treffen im Mann-O-Meter, von dort geht’s in eine Bar eures Vertrauens. Vertraut einfach Dimi.

Ihr seht, wir sind uns für nichts zu schade und scheuen weder Mühen noch – ja, ok, Kosten schon. Wir freuen uns auf einen geilen CSD mit euch! Der startet am Samstag um 12:30 Uhr am Ku’damm. Die Jungschwuppen und die Hafenboys stellen sich in Höhe Kurfürstendamm/Uhlandstraße auf. Frühes Erscheinen sichert die besten Plätze 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.