Jungschwuppen Mittwochsclub, 19.01.: Alles im Zeichen der Nacht

Hey Jungs,

egal ob ihr Nachtschwärmer oder Frühaufsteher seid, jeder kennt es – keiner liebt es.

Man liegt abends im Bett, hat die Augen geschlossen und ist bereit einzuschlafen. Doch es klappt einfach nicht. Obwohl man todmüde ist, dreht man sich gequält hin und her. Wenn der Wecker dann am nächsten Tag klingelt, wird das Aufstehen meistens zum Desaster. Man fühlt sich gerädert, schlapp, träge und immer noch todmüde.

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich tapse, in solchen Nächten, manchmal sogar aus Verzweiflung zum Kühlschrank (was ich da will, weiß ich auch nicht) oder schnappe mir ein Buch, welches neben mir liegt. Natürlich in der Hoffnung, dass mir endlich die Augen zufallen.

Spoilerwarnung: Meistens hilft mir das nicht und ich schlafe, wenn überhaupt, erst Stunden später wieder ein.

Deswegen würde mich mal interessieren, was euch beim Einschlafen hilft. Was empfindet ihr vielleicht als hinderlich? Kennt ihr Ursachen für einen unruhigen Schlaf oder Methoden, um einen besseren/tieferen Schlaf zu haben?

Lasst uns gemeinsam gegen die unruhigen Nächte kämpfen! Teilt eure Tricks und Kniffe morgen mit uns – bei einem Getränk eurer Wahl. 😀

Los geht es wie jeden Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter. Ja, wir dürfen uns noch live treffen! Allerdings müsst ihr alle einen negativen Schnelltest vorweisen können (auch genesene, geimpfte und geboosterte). Ihr könnt auch bei uns einen machen – Dafür bitte pünktlich, um 18 Uhr vor Ort sein. Dankeschön.

Ich freue mich auf jeden Fall auf alle die vorbeikommen – auch auf neue Gesichter. 😀

Beste Grüße, eine erholsame Nacht und bis morgen

Euer Tom

Photo by Ketut Subiyanto from Pexels 1024x683 - Jungschwuppen Mittwochsclub, 19.01.: Alles im Zeichen der Nacht
Photo by Ketut Subiyanto from Pexels

Romeo & Julius am 05.11.2021: Fun with Paper

Hi Leute,

hier mal ein später, nächtlicher Blogeintrag. Diesen Freitag (mittlerweile heute!) versuchen wir mal etwas kreativ zu sein. Und zwar mit Papier. Ja, die Älteren erinnern sich, das hat man früher zum Schreiben benutzt. Wir verwenden das heute aber ganz anders: es geht bastlerisch zu [1].

Eigentlich wollte ich mit euch Himmelslaternen basteln (siehe Blogeintragsbild). Leider braucht man fürs Steigenlassen von denen eine Genehmigung und die erteilt das Land Berlin generell nicht [2].
Also habe ich mir etwas anderes überlegt: Wir basteln so Himmel und Hölle Spiele [3] und schreiben da Fun Facts über uns selbst oder Fragen an den anderen hinein. Und dann spielen wir das HoH-Spiel mit jemand anderes, der dann entweder einen ähnlichen Fun Fact nennen darf, bzw. die Frage beantwortet. Klingt kompliziert? Wir schauen mal :). [4]

Übrigens: Wer darauf keine Lust hat, kann gerne mit mir Origamifiguren [5] falten. Oder wer einfach Lust hat, zusätzlich entspannt Origamis zu falten, kommt einfach auf mich zu.
Faltet mit mir Origamis :).

Wir machen uns morgen auf jeden Fall einen spannenden Tag! Ich freue mich auf euch.

Mark

[1] Anekdotenzeit: Als Kind war ich mit anderen Kindergartenkindern in einem Bastelkurs. Und ratet mal, wie viele Jungen es da gab. Ja, richtig. Einen. Richtig schön Klischee-schwul :).

[2] Spaßverderber. Nur weil die vielleicht ein, zwei Straßenzüge unkontrolliert abbrennen können. Und ich dachte, Berlin steht auf Trümmerlandschaften…

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Himmel_oder_H%C3%B6lle (wow, das „ö“ im Link)

[4] Das habe ich mir tatsächlich selbst ausgedacht. Freut euch also auf dieses Menschenexperim… äh diese Weltpremiere.

[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Origami Merke: Schere schneidet Papier. Stein schlägt Schere. Weil man Papier bei Origami nicht schneiden darf. Das Ganze ohne Brunnen.

Yi peng sky lantern festival San Sai Thailand 1024x958 - Romeo & Julius am 05.11.2021: Fun with Paper
Man kann Zettel mit Wünschen und Träumen in die Laterne tun, die dann in den Himmel getragen werden. Foto von Takeaway – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6428107