Romeo & Julius am Freitag, 24. Mai: Von vorne und von hinten – die vielen Seiten von Berlin: Kreuzberg

Wem gehört die Stadt?

Kreuzberg öffnet seine Türen

Gentrifizierung, Eastside Gallery, Fixer am Kotti… in der heutigen Diskussion über die Stadt scheint oft der Überblick zu fehlen. Warum ist die Stadt, wie sie ist?

Machen wir uns auf den Weg, ein paar Perspektivwechsel zu riskieren (von vorn, von hinten, von oben, von unten?), schauen wir hinter Fassaden und versuchen an ein paar Orten die Stadt zu verstehen. Ein kleiner abendlicher Stadtspaziergang (ok, nicht durch ganz Berlin, aber durch Teile von Kreuzberg!) soll uns dabei helfen. Wir wollen mit euch Geschichte entdecken, bombastisch repräsentative Häuserfronten und schmuddelige Ecken, besetzte und yuppifizierte Häuser, Hinterhöfe und Plätze. Was das soll? Siehe oben: ein neuer Blick, Bekanntes neu kennenlernen, den Versuch einer Antwort auf die Frage „Was ist Kreuzberg?“

Leute, das klingt doch schon mal echt vielversprechend, oder? Wir freuen uns, euch in dieser Woche proudly eine Kreuzbergtour mit Jan (seines Zeichens Besucher unserer kleinen feinen Gruppe und noch viel mehr…) präsentieren zu können. Wo das hinführt? Lasst euch überraschen! Ausgeschlossen ist nichts, auch ein abschließendes Kaltgetränk in einer Kreuzberger Lokation nicht – und davon gibt es bekanntlich viele!

Bitte Bitte Bitte Bitte möglichst spätestens pünktlichst 20 Uhr im Mann-O-Meter sein! Wann? Am Freitag. 20 Uhr. Und dann ab durch die Mitte, äh nee, Kreuzberg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.