Romeo & Julius am 5. Mai 2017: Männlichkeit

Hallo Jungs,

ja, genau, ich schreibe hier immer Jungs, obwohl das gar nicht automatisch zutreffen muss. Denn richtiger könnte es heißen:

Hallo Leute,

ist allgemeiner und nicht viel komplizierter. Klar, Mann-O-Meter bezeichnet sich selbst als der schwule Checkpoint in Berlin. Und „Mann“ steckt ja schon im Namen. Dabei sind wir bei Mann-O-Meter nicht nur für schwule Männer da, sondern auch für bisexuelle oder solche, die sich selbst nicht unbedingt in das Schema „Mann steht auf Mann (egal ob immer oder zeitweise)“ pressen wollen. Dennoch ist Männlichkeit für viele immer noch ein Dreh- und Angelpunkt der eigenen Identität. Doch was heißt das eigentlich, „männlich“ zu sein? Muss ich dafür besonders hart sein, darf keine Schwäche zeigen, andere runtermachen, um stark rüberzukommen? Darf man „tuntig“ sein? Muss man als „richtiger Mann“ nicht eigentlich auch auf Frauen stehen? Ups…

Inwieweit kann man überhaupt allen Anforderungen, die einem das „Männlich-Sein“ als soziale Rolle überhilft, gerecht werden? Wie nehmt ihr das wahr? Wo ist es cool, ein (junger) Mann zu sein, wann nervt es? Ab wann besteht die Gefahr, sich selbst im Weg zu stehen?

Damit wäre das Thema des Freitags grob umrissen. Ich bin gespannt, was ihr so an Erfahrungen und Meinungen mitbringt. Wir treffen uns wie immer um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

Vorfreudige Grüße

Stefan

Romeo & Julius am 24. März: Safer Sex 2017 – neue und altbekannte Wahrheiten

Hallo Jungs,

in dieser Woche werden wir mal wieder etwas seriöser. Und trotzdem soll es um Sex gehen. Funktioniert das? Na mal sehen… Einige von euch wissen wahrscheinlich schon, dass es heutzutage andere Möglichkeiten gibt, sich vor HIV zu schützen, als nur die Verwendung von Kondomen. Wer HIV-positiv ist und erfolgreich behandelt wird, kann HIV auch beim Sex ohne Kondom nicht weitergeben. Und dann ist da noch das Thema „PrEP“, also Pillen, die man vorbeugend nehmen kann, um sich nicht mit HIV zu infizieren. Wie funktioniert das? Wie sicher ist es? Was muss man beachten?

Ich werde ein paar grundlegende Informationen vorbereiten und euch präsentieren. Das soll aber nur einen Einstieg geben. Denn eure Fragen sollen nicht zu kurz kommen. Bringt sie zahlreich mit! Und wem die eine oder andere Frage vielleicht peinlich ist, der kann sie gern schon vorab per E-Mail schicken, so dass ich die Antwort darauf geschickt in die Eingangs-Präsentation einbinden oder später im Verlauf des Abends ohne Nennung des Absenders (anonym, exakt :)) einbringen, beantworten und mit euch diskutieren kann.

Wir starten wie immer am Freitag ganz seriös um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

Stefan

 

Foto von www.aidshilfe.de/meldung/eu-kommission-erteilt-zulassung-truvadar-hiv-prep

 

Romeo & Julius am Freitag, 03.03.17: Ein Traum!

Hey,

was ist der Unterschied zwischen Sich-gehen-lassen und Sich-fallen-lassen?

Wer schon eine Antwort hat, liest bitte nicht mehr weiter- es kommt eine glasklare persönliche Meinung!

Wir treffen uns, wie immer, am Freitag um 20 Uhr im MOM, Thema „Traumdeutung & Co“. ENDE!

Grüße

Tim

„Sich gehen lassen“ steht mehr für „gammeln“, “Müll nicht wegbringen“ oder so!

Sich-fallen-lassen ist viel radikaler, wird, glaube ich, beim Yoga gesagt: befreie dich vom Alltag, lass dich fallen. So, wir buchen jetzt ein One-Way Ticket auf eine einsame Insel. Vom Alltag zum Albtraum:

 

Was steckt thematisch hinter einem Traum? Exakt darum geht’s am Freitag. Einen Traum umschreiben, die Bedeutung von einem Traum einfach mal umformulieren, erörtern. Ein Briefing über Träume und Freud & Co!

Auf Bild eins: Infos über Socken, was so esoterisch dahinter stecken könnte!? Bild Zwei: das ist logischer!?

Wir treffen uns, wie immer, am Freitag um 20 Uhr im MOM, Thema „Traumdeutung & Co“; ENDE

Grüße

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am 15.2.: Cryptoparty – Mit einer Tasse Kakao durch dieses verrückte Internet

Liebe junge (schwule) Internetnutzer,

wir machen eine Cryptoparty!

Was ist das?

Bei einer Cryptoparty nehmen alle Ihre Handys und Computer mit und wir lernen gemeinsam, wie man Cryptosoftware einsetzt um sicher im Internet zu sein und um an Informationen zu kommen.

Normalerweise Läuft eine Cryptoparty wie folgt ab:

1. Irgendjemand macht einen möglichst Kurzen Vortrag in dem er kurz erzählt, was Crypto (Verschlüsslung) ist und warum wir sie brauchen.

2. Dann werden die verschiedenen Tools (E-Mail-Verschlüsselung, Darknet, Crypto-Messenger, Fake-E-Mails) und Themen (Privatsphäre, Online-Dating, Datenschutz, Massenüberwachung) vorgestellt und man teilt sich je nach Können und Interesse in kleinere Untergruppen auf.

Quelle: smuconlaw@flickr.com

Auf einer Cryptoparty ist eigentlich auch immer jemand, der sich schon besser auskennt. Wer mag das aus unserem Kreis wohl sein? Dem könnt ihr dann Fragen stellen, wenn ihr von selbst gerade nicht weiterkommt oder unsicher seid.

Und dann? Eigentlich läuft dann immer alles von selbst. Es ergeben sich hoffentlich interessante Gespräche, wir haben Spaß und vielleicht lernen wir sogar etwas!

Also liebe Geeks, Gaymer, Noobs, Trolle, Funkyboys, Gay-Romeos und Neugierige; bis dann.

Vorher treffen wir uns aber erst mal ganz wie gewohnt zum Kaffee, Kakao oder Kaltgetränk – wie immer ab  18 Uhr im MOM!

Arndt

 

Romeo und Julius am 03.2.: Bastel dir deinen Traummann

Meine Singles, Herren & Lover aufgepasst!

Es ist soweit, am Freitag wird geträumt – ja der Traummann! Wann kommt er in mein Leben und wie nur?

Schwelgen wir aber zuerst ab in Sonnenschein der verklärten rosaroten Sonnenbrille. Schließen unsere Augen und warten ab, er wird vorbeischauen! Doch ein großer aufgequollener Fisch gibt uns vorher schon eine Auskunft:

Fisch:„Freitag wird es ein revolutionäres Briefing geben!“

Halt, ich habe da ein paar Fragen: Wann?

Der Fisch: Um 20 Uhr geht’s los.

Okay danke dir lieber Fisch, nur wie wird sich dadurch mein Leben revolutionieren?

Fisch: „Eine Evolution wird es geben, dein Traummann wird klarer und definierter.

Wie nur lieber Fisch?

Fisch: Tja warte ab bis Freitag, dein Traummann wird kommen und am Ende kannst du ihn auch an die Wand kleben!

OMG, lieber Fisch das kann ich jetzt sehr schwer nachvollziehen!

Fisch mit sehr tiefer Stimme: Bastel dir dein Glück oder besser gesagt deinen Traummann – Zutaten, also Fotomaterial ist vorhanden, mit Unmengen an schönen Nasen, vollendeten Bodys und großen Augen! Schere und Kleber sind auch da. Hast du etwa Fragen, du buntes Wesen?

Nein, Alles geklärt lieber Fisch!

The END

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Ich freue mich auf Euch!

Viele Grüße

Tim

 

Romeo & Julius am Freitag den 18.11.2016: Themenabend „Drogen“: Wer hoch fliegt, kann tief fallen

Meine Lieben, drugs-908533_1280

citius, altius, fortius – das begleitet, oder?

Joggen? 3 mal die Woche. Montag, Mittwoch, Freitag? Fitnessstudio. Und Party? Das ganze Wochenende, und zwar die Beste, nicht Irgendeine. Wer ist der Schönste? Ich. Und wer hat die heißesten Typen? Na, rate mal … Aber Moment, bin das wirklich Ich?

Drogen, dazu gibt es viele Assoziationen. Spaß. Vielleicht Schnelllebigkeit. Vielleicht aber auch auszubrechen, verbunden zu sein, mehr zu schaffen und endlich besser zu werden. Zumindest eine kurze Zeit.

 

 

Wer hoch fliegt, kann tief fallen. Morgen stellen wir uns die Frage, was sind Drogen. Was machen sie, welche gibt es, welche Gefahren gibt es und was ist eigentlich dieser Chemsex?

Passend zur Buttons, der Themenabend: Schneller, Höher, Weiter? – morgen, 18.11., um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

Romeo und Julius am 07.10.: Be like Brangelina

mural-1347673_960_720Meistens fängt es mit einem „normalerweise mache ich sowas am ersten Abend nicht“ an. Meist heißt es, „Schatz, der Müll muss runter„, und manchmal, ja manchmal ist sogar ein bisschen Liebe dabei – in einer Beziehung… Aber wenn wir eines von Taylor Swift und Kelly Clarkson gelernt haben, dann, dass es eben auch das Danach gibt. Und das hat es so manches mal in sich. Ist er noch der Richtige – und wie merke ich das? Und, sage ich es ihm? Und … Und, und, und.

Von „Es liegt nicht an dir“ bis Brangelina, von „wir können ja Freunde bleiben“ bis zur nächtlichen nach-dem-Schluss-machen SMS mit nicht-zitierbaren Inhalt: Endlich frei – Das Trennungs-HowTo zur gewohnten Zeit, am Freitag, den 07.10 um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

Romeo & Julius am 23.09.16: Themenabend Safer Sex!

Hey Leute,kondom

Der Blogeintrag kommt dieses mal etwas zu spät… ich weiß … Jedoch bin ich gestern Abend als ich anfangen wollte den Blog zu schreiben, einfach eingeschlafen. Dabei geht es doch diesmal um ein so wichtig Thema. Es geht um SEX. Also nicht direkt vielmehr geht es um Safer Sex und welche Schutz Möglichkeiten es gibt. Außerdem Unterhalten wir uns natürlich über HIV und andere Geschlechtskrankheiten. Am besten kommt ihr heute Abend einfach in Mann-o-Meter, wir treffen uns wie immer um 20:00. Ein sehr ausgeschlafener Jakob freut sich auf euer zahlreiches erscheinen.

Jakob

Romeo & Julius am 03.06: A walk in the park… Schwules Outdoor-Cruising

Sommer, Sonne, Sonnenschein heißt Pisiegessaule-1122099_960_720cknick, Parks und Prater. Und bevor wir uns die kommenden Wochen mit dem kalorienreichen Teil der Alliteration und Berlins schönsten Biergärten beschäftigen werfen wir morgen erst mal einen Blick auf unsere wunderschönen Grünanlagen und die ganzen tollen Parks der Stadt.

Im Tiergarten am Wasser entlang Joggen, mit einem guten Wein ein romantisches Date am Humboldthain, mit Blick über die Stadt, und anschließenden ersten Kuss im, so, verträumten Rosengarten… ?

Ja, das kann man alles in unseren Parks machen, man kann da aber auch noch viel mehr Spaß dort haben. Wer wissen möchte, welchen Sport man auf der „richtigen“ Seite des Friedrichshains machen kann kommt morgen, Freitag den 03. Juni, um 20 Uhr ins Mann-O-Meter, wenn es heißt: A walk in the park… Schwules Outdoor-Cruising in Berlin.

Romeo & Julius am Freitag, 20.05.: Gay & Pay: Berghain oder Miete?

My wallet’s anorexic. Can I pay my rent the next month? … Window shopping’s overrated, if I see it, I’ma take it … If the bank man calls, just tell him … I’m free!

smiley-822993_960_720Schwule und Geld. „Hä, ein Themenabend über Geld? Das habe ich doch eh nicht! “ Und genau deshalb rechnen wir mal durch: Miete, Essen, Nightlife. Wo sind unsere Ziele, und überhaupt: Brauche ich wirklich soviel Geld?

Wie gehe ich in einer Partnerschaft mit Geld um und wo befindet sich diese Augenhöhe auf der wir stehen sollen?

 

Das alles und noch viel mehr klären wir morgen, wenn wir uns die Frage stellen: „Berghain oder Miete – wo spare ich lieber? „ Am Freitag, den 20. Mai, um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

Romeo & Julius am Freitag den 06.05.2016: Themenabend Nachhaltigkeit!

Hey Jungs,

ich dachte mir etwas: wäre doch auch mal interesant, sich einen Abend  mit einem wichtigen Thema zu beschäftigen. Nicht das Sextoys und Sexpraktiken unwichtig sind ;).

Daher dachte ich mir, wir sollten mal über Nachhaltigkeit reden. Und uns mit so ein paar Fragen beschäftigen… Wie lebe ich nachhaltig? Muss Nachhaltigkeit fair sein? Reicht es aus, wenn ich 5-Tage Vegetarier bin? Welche 500_F_35086247_JTpZMFJLpMiFm8T7ewTARFoKUu09uuT3Klamotten sind nachhaltig? Kann man sich sowas auch leisten? Wie hoch ist der Wasserverbrauch für ein Kilo Fleisch. Wie kaufe ich nachhaltig ein? Und, und, und … Ich freue mich auf eure Meinungen zu diesem Thema. Achtet ihr in Bereichen eueres täglichen Lebens auf Nachhaltigkeit?

Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im MOM.

Dildo!

Jakob

Romeo & Julius am Freitag, 15.4.: Zeitmanagement

Hallo Jungs,Datei 14.04.16, 21 41 30

wer kennt das nicht aus der Schule, der Uni oder beim privaten Organisieren: Man nimmt sich ganz viele tolle Sachen vor, schmiedet Pläne und hat ja auch noch sooooooo viel Zeit……… und dann? Wird auf einmal alles knapp, kommt noch Besuch von den Eltern dazwischen, die beste Freundin, die Party des Jahres, eine neue Liebe. Die Klausur ist ja erst in anderhalb Monaten, alles gechillt. Was dann aber immer passiert: man sitzt am Abend vor dem Stichtag am Schreibtisch oder in der Bibliothek, ist nervös, kann sich kaum konzentrieren, weiß nicht, wo man anfangen soll und hat Panik, das ganze Ding deftigst zu versemmeln. Wer es dann immer noch irgendwie schafft, durchzukommen, wird wahrscheinlich wenig Anlass haben, zukünftig etwas an seinem Verhalten zu ändern und sich auch bei den nächsten Terminen und Anlässen in ähnliche Situationen begeben. Oder aber er steuert ganz bewusst dagegen. Denn da gibt es doch all die tollen Ratgeber zum Zeitmanagement, bei denen man sich dann denkt, dass man auch gern so toll seine Zeit managen können möchte, wie das die Autorinnen und Autoren dieser Bücher immer vorschlagen. Und was ist, wenn das dann auch nicht klappt? Oder man nicht mal die Zeit hat, die schlauen Bücher zu lesen? Dann ist der Frust garantiert nicht geringer!

Lasst uns nicht gucken, was Leute vorschlagen, die sowieso schon meinen, gut mit ihrer Zeit klarzukommen. Klar, ein paar Tricks gibt es sicherlich immer, aber im Großen und Ganzen soll es bei uns darum gehen, darauf zu schauen, was man selbst für ein Typ ist: eher derjenige, der von langer Hand plant und erst Ruhe hat, wenn schon lange vor der Deadline alles fertig ist? Oder eher der Bis-zur-letzten-Minute-Aufschieber? Was heißt das für die jeweilige Arbeitsweise? Welche Tricks haben denn Leute, die ähnlich ticken, wie man selbst?

An diesem Freitag soll es also um Zeitmanagement und das gehen, was für den Einzelnen gut passen könnte und was man getrost vergessen kann. Vergesst die Idee, perfekt zu werden, das seid ihr eh schon 🙂 – aber vielleicht könnt ihr ja in Zukunft einfach ein bisschen entspannter mit euch sein!

Wir treffen uns wie immer um . Natürlich pünktlich, wenn wir es schaffen. Und natürlich am Freitag ^^

Schon knapp mit den Vorbereitungen und trotzdem grüßend,

Stefan

Linktipp: Klick!

Romeo & Julius am Freitag, 01.04.16: inneres Tauziehen

Seid gegrüßt Mitstreiter*Innen im täglichen Wahnsinn,

und auch herzlich eingeladen zum Themenabend am Freitag 01.04. um 20.oo Uhr im Mann-O-Meter.

„Dieser Herr Winter eben war ohne Zweifel der inkompetenteste Bewerber von allen. Der wird wohl nicht in die engere Wahl kommen oder was meinen Sie Herr Sommer … als unser Personalleiter?“
– „Bitte?!?! Der Jürgen ist überhaupt nicht inkompotent. Ich fand seine Präsentation sehr gelungen; wir sollten ihn einstellen.“

Diesmal soll es um innere Konflikte & Interessenskonflikte gehen. Keine Sorge, das klingt jetzt theoretischer als es ist. Wir wollen dieses Thema realitätsnah, beispielbepackt und unterhaltsam für euch gestalten.

Bringt gute Laune und tolles Wetter mit!

Steven und Ich (Flo) freuen sich und mich auf euch.

Romeo & Julius am 15.01.2015: Dildoking oder Handschellenqueen

Hey Leute,

morgen treffen wir uns wieder mal für einen Themenabend. Diesmal geht es um Sexspielzeuge. Was sind überhaupt Sextoys und wofür braucht man die? Hat uns Mutter Natur nicht mit allem ausgestattet, was so nötig ist? Worauf muss man denn dabei achten? Was kennt Ihr so für interessante Sextoys? Welche mögt ihr gar nicht?

https://www.flickr.com/photos/dugspr/
https://www.flickr.com/photos/dugspr/

Mit diesen Fragen und noch vielen anderen werden wir uns morgen beschäftigen. Außerdem haben wir ein kleines (augenzwinkerndes) Quiz vorbereitet. Ihr dürft gespannt sein!

Wir treffen uns wie immer um 20.00 Uhr im MOM. Ich freue mich schon auf euch!

Linktipp

Euer Jakob

 

 

Romeo & Julius am 20. November Themenabend: Schwule und Fetisch!

Worauf stehst du? … Ist eine häufig gestellte Frage in einschlägigen Online Dating Portalen. Die Antwort darauf kann vielseitig sein. Wir beschäftigen uns beim morgigen Themenabend mit Fetischen. Wo fängt Fetisch an und wo hört er auf?

scallylad1

Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im Mom!

Linktipp

 

Workshop Schwule Gesundheit am 10.10.2015

Lange Zeit galt: Ficken nur mit Gummi, beim Blasen raus bevor es kommt!

Wer das beachtet, ist auch heute noch auf der sicheren Seite, wenn er sich oder andere vor HIV schützen möchte. Die Safer-Sex-Botschaften sind in den vergangenen Jahren aber komplexer geworden und können einen manchmal ganz schön durcheinander bringen. Safer Sex geht nicht nur mit Kondom. Auch der Behandlungsstand einer HIV-Infektion, andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) und der Umgang mit Sex- und Partydrogen können Einfluss auf die sexuelle Gesundheit haben.

Wir wollen gemeinsam mit euch Antworten auf eure Fragen finden. Dazu laden wir alle schwulen und bisexuellen jungen Männer bis 30 am 10.10.2015 von 11-17 Uhr zu einem spannenden Workshop ins Mann-O-Meter am Nollendorfplatz ein. Für Versorgung mit Getränken, Pasta, Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Wir freuen uns auf eure verbindliche Anmeldung bei Facebook oder unter jugend@mann-o-meter.de!

titelbild-homepage

Jungschwuppen Mittwochsclub am 29.07.: Testhelden!

Hey Jungs,

kleine und große Helden seid ihr größtenteils ja sowieso, keine Frage. Aber was ist nun ein Testheld? Das können wir an diesem Mittwoch Christoph Kolbe von der Deutschen Aidshilfe fragen. Er hatte uns vor ein paar Wochen schon einmal besucht und uns das Projekt www.testhelden.info vorgestellt und euch um eure Meinung gebeten. Jetzt ist die Seite online und verspricht insbesondere jungen Schwulen, zum Helden zu mutieren, wenn sie sich auf HIV testen lassen. Bedeutet das umgekehrt, dass man ein Feigling ist, wenn man nicht regelmäßig zum Test geht? Wer braucht das überhaupt? Und kann man seinen Heldenstatus noch in Richtung Superheldentum steigern, wenn man sich auch noch auf andere Geschlechtskrankheiten (neudeutsch: sexuell übertragbare Infektionen, kurz: STI) testen lässt? Und was bringt das dann?

testhelden

Viele von euch wissen bestimmt schon ganz genau Bescheid. Andere vielleicht auch noch gar nicht. An diesem Mittwoch habt ihr die Möglichkeit, Fragen (auch die am dümmsten erscheinenden) loszuwerden und von höchstprofessioneller Ebene Antworten zu erhalten. Und vielleicht gibt es sogar ein paar kleine Geschenke, wer weiß…

Wir treffen uns wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter!

Auf spannende Themen rund um den Heldentest und sonstwoher freuen sich

Christoph & Stefan

Heldenparty nur mit Softdrink: Klick!

Romeo & Julius am Freitag, 20.2.: Themenabend (Cyber)-Mobbing

Hallo Jungs,

ruckzuck ist das Foto vom Irrenhouse, SchwuZ oder GMF am Wochenende bei Facebook hochgeladen und alle Gesichter sind verlinkt. Auch diejenigen, die gar nicht gefragt wurden, ob sie das überhaupt wollen und jetzt hackebreit mit schmalen, roten Augen, in den unmöglichsten Verrenkungen gefangen auf der Tanzfläche und mit Bier überschüttet für die ganz Welt zu sehen sind. Auch für Leute, die das vielleicht nicht interessiert, z. B. Eltern oder spätere Arbeitgeber.

Ok, das ist natürlich nicht gleich Mobbing, wenn mal ein Foto im Netz landet. Es öffnet ihm aber Tür und Tor! Vorsicht ist geboten, denn gerade als schwuler Mann wird man nicht von allen Mitbürger_innen dieses Landes geliebt. Und wer Pech hat, landet in verzwickten Situationen, die nicht nur Nerven rauben, sondern wirklich krass an die Substanz gehen. Deshalb stehen für uns an diesem Freitag die Fragen, was denn Mobbing überhaupt ist, wodurch sich Cybermobbing abhebt, was man tun kann, um dem vorzubeugen, und welche Möglichkeiten man im konkreten Fall hat.

Alan TuringWillst du dabei sein bei unserer kleinen, aber feinen informativen Runde? Und anschließend in einem Lokal deines Vertrauens ausprobieren, wie es ist, keine schlecht getroffenen Fotos anderer Jungschwuppen hochzuladen? Dann sei dabei, wenn es heißt, kein Nervtöter zu werden! Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im Mann-O-Meter!

Wenn du dich fragst, was es mit dem Bild hier auf sich hat, dann such bei Wikipedia mal nach Alan Turing. Er war schwul. Und ist dafür mitverantwortlich, dass es Cybermobbing überhaupt gibt…

 

Bild von www.flickr.com/photos/tsevis

Romeo & Julius am Freitag, den 16.01.: Alles für’n Arsch!

Hi Boys,

diese Woche lässt tiiiieeeeff blicken, denn wir widmen uns einem delikaten Thema. Ich, Jojo, meines Zeichens Moms Spülbeauftragte, habe ein buntes Potpourri an Dingen für euch, die im besten Sinne für den Arsch sind.ups

Denn in dieser Woche geht es um unser Hinterteil. Und da gibt es – gerade für schwule Jungs und Männer – eine ganze Menge Wissenswertes. Es geht von A wie Anus bis Z wie Zinksalbe. Wie muss ein sexy Hintern aussehen? Eher klein und knackig oder lieber ausladend? Wer hat sich schon mal mit kosmetischen Details – Rasur oder Natur? Oder Waxxxxxing!!!! – befasst? Und muss man als Schwuler auf Analsex stehen? Wie bereitet man sich darauf am besten vor? Außerdem gibt es natürlich auch ein paar gesundheitliche Hinweise 😛 – Da kann ja nix mehr schiefgehen, oder?

Wir treffen uns wie immer am Freitag frisch, frank und frei um 20 Uhr im Mann-O-Meter. Bringt eure Fragen mit und freut euch auf einen spannenden Abend mit mir, Jojo 🙂

Zur Einstimmung: Klick!

Romeo & Julius am Freitag, 3.10.: Einheiz-Spezial – Kiezspaziergang Schwules Schöneberg vor 90 Jahren

25 Jahre Mauerfall – 24 Jahre deutsche Einheit – 20 Jahre Jugendbereich von Mann-O-Meter. Klingt ja logisch.

Zur Feier des Tages gibt es am Freitag ein kleines Feiertagsspezial. Wir werden bei lauschiglaukühlen Abendtemperaturen nicht innehalten, um nicht zu doll auszukühlen (nein, es wird der wärmste Tag der Woche!), sondern uns auf einen kleinen Spaziergang durch den Schöneberger Kiez machen. Dabei gibt es mal ganz andere Sachen zu entdecken als Hafen, Blond und Scheune (oder wo ihr euch auch immer rumtreibt… z. B. Kaiser’s).

Wir wollen uns nämlich ein wenig auf Spuren machen, die heute gar nicht mehr so genau zu erkennen sind. Spuren, die ein Weltkrieg, die Nachkriegszeit, rücksichtsloser Wiederaufbau und die Teilung der Stadt bis 1989 fast verwischt hätte. Denn schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts war Schöneberg eine Hochburg schwul-lesbischen Treibens. Vielleicht kann man sogar behaupten, dass damals noch viel mehr los war als heute. Was auch daran lag, dass Gayromeo  und dbna damals noch ziemlich schlechte Server hatten und öfter abgestürzt sind als heute und die Leute deswegen einfach mal vor die Tür gegangen sind. Und der Pizzaservice soll anno dazumal echt übel organisiert gewesen sein.

Lasst euch überraschen, kommt zum Einheitzspetzial um 20 Uhr ins Mann-O-Meter – auf eine Runde durch das alte Schöneberg, bevor wir uns ins gegenwärtige stürzen 🙂

Linktipp: Klick!