Romeo & Julius am Freitag den 28.04.17: Spieleabend!

Hey Jungs,

der Monat neigt sich dem Ende und wie an jedem letzten Freitag gibt es wieder einen . Was wir morgen spielen Entscheiden wir wie immer mehr oder weniger Demokratisch in der Vorstellungsrunde, ich persönlich hätte ja mal wieder Lust auf Werwölfe. Ihr könnt gerne auch wieder eigene Spiele mitbringen. Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20:00 Uhr im MoM. Ich freue mich auf euer zahlreiches erscheinen.

 

Bis Dahin. Jakob

Jungschwuppen Mittwochsclub am 26.04.2017: Konkurrenz zum Mittwochsclub? Der Schnelltest!

Hallo Jungs,

es ist wieder mal Mittwoch und das heißt wir treffen uns zu anregenden Gesprächen bei erfrischenden Getränken.

So langsam beginnt der Frühling, Gefühle flammen wieder auf und beim Einen oder Anderen steigert sich auch die Sexlust . Doch immer wieder drängt sich die Frage auf, wie steht es eigentlich um meine sexuelle Gesundheit? Und da mir mal wieder ein Thema für den Blogeintrag gefehlt hat, dachte ich mir, da beschreibe ich euch einfach mal, wie so ein Test im Mann-O-Meter abläuft.

Der erste und auch der wichtigste Schritt ist, an einem Test-Tag im Mann-o-Meter zu sein. Das ist nicht nur Mittwoch – den kennt ihr ja – sondern auch Montag und Donnerstag. Nachdem ihr einen kurzen Fragebogen ausgefüllt habt, geht es in ein Beratungsgespräch, wo ihr nochmal Fragen zu Safer Sex und Risiken stellen  und eventuelle Unsicherheiten besprechen könnt. Und dann ist es auch schon so weit, es geht zum Arzt. Bei einem HIV-Schnelltest muss nicht viel Blut abgenommen werden, es reicht ein Pieks in den Finger. Jetzt heißt es warten… und zwar ziemlich genau 30 Minuten. Diese Zeit braucht der Test, um ein Ergebnis anzuzeigen. Sobald das da ist, teilt euer Berater es euch in einem persönlichen Gespräch mit. Und dann? Durchatmen! Denn egal, wie das Ergebnis ausfällt, am Ende habt ihr zumindest Gewissheit 🙂 – und wenn es wider Erwarten positiv sein sollte, seid ihr bei Mann-O-Meter gut aufgehoben!

Wir treffen uns wie immer am Mittwoch um 18:00 Uhr im MoM. Ich freue mich auf euch.

Bis dahin. Jakob

Romeo und Julius am 21.04.: „Antizyklisch backen – Zimtsterne im April“

Hey Ihr Lieben,

Schnee im April, WOW – Respekt, Wettergötter, Chaos, mehr davon, bitte! Auch an die weise Wetter-App danke. So konnte ich zumindest mich darauf einstellen.

Jetzt zitiere ich Janis Joplin:

 

Freiheit ist nur ein anderes Wort dafür, nichts zu verlieren zu haben . . .

… Also lasst uns Zimtsterne backen! Wir haben nichts zu verlieren!

Wir treffen uns zur gewohnten Zeit um 20 Uhr im Mann-O-Meter! 🙂

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Romeo & Julius am Freitag, 14.4.: KKKK – Karfreitags-Kiez-Kneipen-Kour

Hallo ihr Hasen!

Alle Jahre wieder ist Ostern. Ihr wisst schon, Eier, Hasen und nicht zu vergessen, der ganze religiöse Hintergrund, klar. Ostern in Berlin lässt sich aber auch alle Jahre wieder auf ein sehr weltliches Treiben reduzieren. Die Stadt ist voll mit feierwütigen Menschen – und gerade die schwulen Bars, Kneipen und Clubs werden wieder zum Bersten voll sein. Ich möchte all die unter euch, die schon in Kneipen und Bars gehen dürfen, einladen, mit mir das Ende meines Urlaubs und den Auftakt zum ersten verlängerten Frühlingswochenende des Jahres zu begehen. Es gibt nach langer Zeit mal wieder eine kleine Kneipentour, in der Überschrift mit „K“ als „Kour“ geschrieben. Nur wegen der Alliteration, ihr wisst schon.

Wir treffen uns,,wie an jedem anderen Freitag auch, um 20 Uhr im MOM und bereden dann, in welche Himmelsrichtung es uns verschlägt. Es freut sich schon ganz sonnengebräunt:

Stefan 😉

Jungschwuppen Mittwochsclub am 05.04.2017: „DiseasTER?!“

Hallo Leute,

mir sind auch schon einmal bessere Titel eingefallen. Schlechte Neuigkeiten: der Mittwochsclub muss heute leider ausfallen.
Tim ist krank geworden und von uns anderen Gruppenleitern kann so schnell keiner mehr einspringen.
Wir hoffen, dass soetwas eine Seltenheit bleibt. Mein Vorschlag an EUCH: trefft euch wie gewohnt 18:oo Uhr vor dem Mann-o-Meter und geht gemeinsam in den Park, ein Café oder ein Eis essen.

Wir sehen uns dann am Freitag zum Themenabend: „Beziehungsweise schwul – Der Beziehungsformen-Überblick!“

Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

Jungschwuppen Mittwochsclub am 22.03.2017

Hey Berliner, Neue und Zugezogene 😉

Ein riesiger Vogel am Himmel, vielleicht eine Taube oder auch ein Spatz. Einen Augenblick bitte; daneben fliegt ein Strauß am Horizont entlang, nun umfliegt er den Sonnenuntergang.

Eine Mondsichel an der Skyline.

Oh ja, morgen ist die Mitte der Woche, das Wochenende ist nicht mehr fern, oder doch? Wie der Mond! Der Strauß landet an einem See, der Himmel ist nun leuchtend Rot, die Sonne geht unter. Bevor eine Mücke brummt kann nur ein Moskito Schutz bieten. Ja es ist Sommeranfang oder doch erst Frühling? OMG! Frühlingsgefühle – vielleicht eine Vorstufe vom Sommer in Berlin?

Wir treffen uns wie jeden Mittwoch um 18 Uhr auf ein Getränk im MOM!

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 07.09.2016: Endless summer!

Hey Guys,

it’s english Wednesday Club again. I feel the summer don’t end yet, so I think there is no better reason to go out and eat some delicious ice cream. So see you tomorrow at 6pm at MOM.

Regards Jakob!eis_04

 

Hey Leute,

es ist wieder englischer Mittwochsclub. Ich fühle, dass dieser Sommer nicht enden will. Das sollten wir ausnutzen und zusammen Eis essen gehen. Wir treffen uns wie immer um 18:00 Uhr im MoM.

Jakob

Jungschwuppen Mittwochsclub am 31.08.: Anlässlich eines Anlasses

Hallo Ihr Lieben,Tannenbaum

morgen um 18 Uhr treffen wir uns im MOM.  Wir stoßen an zum Geburtstag,  Weihnachten  und zu Silvester! Cheers! Prost aufs neue Jahr!  Geschenke kaufen, den leckeren Sekt kühl stellen und los geht´s. Ein Anlass zum Feiern, Büffets abräumen, Geschenkpapier in großen Mengen  entsorgen.  Nun gibt´s ganz bald Weihnachtsgebäck zu vernaschen. Eingeschmolzene Schokolade von Ostern, natürlich. Verschwörungstheorie trifft auf einen Anlass, Silvester oder was? Ab morgen Abend im MOM!

Ich freue mich auf Euch!

Viele Grüße

Tim

Romeo und Julius am 29.07.: Get Activ(ity)

sun-flare-through-clouds

Huch, was sind denn das für Temperaturen? Sonnenschein, Sonnenschein und nochmals Sonnenschein. Was treibt ihr bei so einem Wetter? Macht ihr es wie ich und verschanzt euch von acht bis acht im klimatisierten Büro (das sollte sich jetzt cool anhören, aber klappt nicht ganz, oder?) oder geht es ab am See? Wie auch immer, morgen wisst ihr ja was ansteht.

Denn, es wird wärmer, und wärmer. Und, wenn wir dem Wetterbericht vertrauen können, sollten wir das auch ausnützen! Aber, Moment mal! Der letzte Freitag im Monat – da gibt es doch eigentlich den institutionellen Spieleabend!

 

Und ja, genau den gibt es. Aber ich sage mal so: Es wird active, sunny und der Nollendorfkiez sieht mal wieder seine Jungs. Wann? Wie immer um 20 Uhr, am besten mit guter Laune, vor, beim oder im Mann-O-Meter. 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 27.07.2016: Einfach mal entspannen!

Hey Leute,CSD 2015

nach diesem anstrengenden CSD Wochenende sollten wir uns einfach mal entspannen. Und unsere Eindrücke der letzten zwei Wochenenden verarbeiten. Dies geht am besten mit Keksen und erfrischenden Getränken. Also kommt alle schön zahlreich morgen ins MoM. Ich freue mich auf euch. Wir treffen uns wie immer um 18.00 Uhr im Mann-o-Meter.

Jakob

23.7.: CSD! Treffen um 13 Uhr im MOM

Hey Jungs,

der CSD steht ins Haus und das Wetter wird uns Freude bereiten! Habt ihr niemanden, mit dem ihr zum CSD gehen wollt? Oder habt ihr ganz viele Freunde, die aber auch unbedingt die coolen Typen vom MOM mal kennenlernen sollen? *hüstl* Oder wartet ihr einfach nur auf die Möglichkeit eines festen Treffpunkts? Dann ist das hier eure Info:

23.7. – 13 Uhr – Mann-O-Meter

Jakob und ich (Stefan) erwarten euch, damit wir uns nach einer kurzen Ankommphase mit euch ins Getümmel stürzen können! Egal wo, wie oder mit wem ihr feiert – wir wünschen euch viel Spaß!!!

Eure AG Jugend

CSD Berlin 29
_die Polizei feiert mit_

Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.07.2016: Es wird warm! (hoffentlich)

Hey Verehrtesten und Verehrtestinnen*,

wir sind in der Halbzeit zwischen schwulem Straßenfest und CSD … Mittwoch. Drücken wir die Daumen, dass diesmal schönes Wetter ins Haus steht. Lasst uns das Wetter genießen und ein Eis essen gehen. Wie gewohnt am Mittwoch um 18:00 Uhr im Mann-O-Meter.

Ich freu‘ mich auf Euch!

Flo

JUngschwuppen Mittwochsclub am 13.07.2016: Es gibt Eis!

Hey Leute,20150621_193756

es ist wieder mal Mittwoch, schon wieder! Ich habe in letzter der Zeit fest gestellt, dass die Zeit viel zu schnell vergeht. Am Wochenende ist schon wieder das Straßenfest, auf dem auch die Jungschwuppen mit einem Quiz und tollen Preisen im Stand des Mann-O-Meter vertreten sind. Am besten ihr kommt dann einfach mal vorbei. Das Wochenende darauf ist dann auch schon der CSD. Und dann ist es auch nicht mehr weit bis zum Mann-O-Meter Sommerfest. Uns steht also eine Eventreiche Zeit bevor. Aber Morgen wollen wir mal entschleunigen. Wir müssen doch das sommerliche Wetter ausnutzen. Wir gehen Eis essen! Ich freue mich auf euer zahlreiches Erscheinen. Wir treffen uns wie immer um 18.00 Uhr im Mann-O-Meter und gehen dann nach der Vorstellungsrunde los.

Jakob

Youngsters‘ Wednesday at 6th July / Jungschwuppenmittwochsclub am 6.7.: 13 months are almost one year / 13 Monate sind fast ein Jahr

Hey guys,

one year after a pride week follows… another prideweek, right! In Berlin we were used to celebrate the „Stadtfest“ in mid-June, the gay pride called „CSD“ one week later. So what’s up this year? June is over and nothing has happened yet?! The blame lies with soccer! It’s not only responsible for that the news on TV ignore everything else than Brexit and – of course – soccer. It also made those responsible to reschedule the Stadtfest and the CSD. And so one year after the last pride week we slowly start to warm up for the next one. I don’t care, no, more than this, I aprreciate this, because the weather is usually much better end of July. But – though I really like soccer – I wonder if it is really neccessary to bow to the black-red-golden drunken fanpark masses. What do you thin? Let’s discuss this or let’s check out what’s your favourite ice cream. Or even both, depending on the weather, of course.CSD 2015

As every wednesday we meet at 6 pm at Mann-O-Meter. And this week the boss himself (haha!!!) is glad to welcome you and the Berlin pride month 2016! Cu 🙂

Stefan


Hey Jungs,

ein Jahr nach der Pride Week folgt… die nächste Pride Week, richtig! In Berlin hatten wir uns daran gewöhnt, das Stadtfest Mitte Juni und den CSD einen Woche später zu feiern. Und was ist dieses Jahr los? Der Juni ist vorbei und nichts ist bisher passiert?! Schuld hat der Fußball! Der ist nicht nur dafür verantwortlich, dass in der Tagesschau nichts außer Brexit und eben Fußball zum Thema wird. Er hat auch dafür gesort, dass die Verantwortlichen das Stadtfest und den CSD in Berlin verlegt haben. So starten wir lange nach einem Jahr nach der letzten CSD-Saison so langsam ins Warmup für die diesjährige lesbischwule Jahreszeit. Mir soll’s recht sein, das Wetter ist Ende Juli sowieso besser als im Juni. Aber – und das, obwohl ich echt auf Fußball stehe – ich frage mich, ob es wirklich notwendig war, sich den scharz-rot-goldenen betrunkenen Massen auf der Fanmeile zu beugen. Was glaubt ihr? Lass uns das diskutieren. Oder doch lieber die Lieblingseissorte? Oder sogar beides? Je nach Wetter, natürlich!

Wie jeden Mittwoch treffen wir uns 18 Uhr im Mann-O-Meter. Diesmal freut sich der Häuptling persönlich darauf, euch und den Pride-Monat 2016 begrüßen zu dürfen! Bis morgen 🙂

Stefan

Romeo & Julius am 24. Juni: allmonatlicher Spieleabend!

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen – wie es vermutlich Frau Merkel sagen würde,

es ist wieder soweit: Gegen 21:30 Uhr hat sich der große rote Feuerball hinter’m Abgrund der Welt versteckt, die Dunkelheit bricht herein, in der Ferne ist ein leises Jaulen zu vernehmen. Die Atmosphäre ist perfekt; wir spielen …. NICHT Werwolf. Tja, der Drops ist gelutscht – vermutlich etwas ausgelutscht. Da beißt die Maus keinen Faden ab: Wir brauchen etwas Neues! So, das Kind ist in den Brunnen gefallen. Werwolf, pfff… ist doch so’n alter Schuh ….ähh … Hut. Wir machen was anderes.

So genug Redensarten um auf Zeichen zu kommen. Gespielt wird, was mit vielen Spielern funktioniert und Laune macht. Was genau? Verrate ich nicht! Lasst euch überraschen. Wann? Wie immer pünktlich 20:00 Uhr im Mann-O-Meter.

Wir sehen uns! Bye!

Romeo & Julius am 10. Juni: Picknick & Volleyball – Decke einpacken!

Meine Hübschen, meine Süßen. beach-volleyball-499984_960_720

Bringt Decken mit, packt vielleicht ein paar Snacks ein: Morgen wird’s gemütlich! Und sportlich. Und toll. Und, … und, und!

Nach dem Tiergarten ziehen wir einen Park weiter und schauen mal ob Friedrichshain auch so viel zu bieten hat. Gut, die hübschen Männer stellen dieses mal wir, indem wir mit unseren Volleyball-„Künsten“ angeben. Also: Wir machen uns einen tollen, sommerlichen Abend, so wie er auch aussehen soll: Quatschen, in der Sonne faulenzen, (Jakob am) Grill (einspannen) und einen schönen Abend genießen.

 

Kommt pünktlich, umso schneller gibt’s was zum Mampfen! Wie immer erwarten wir euch um 20 Uhr im Mann-O-Meter.

Wir freuen uns auf Euch!

Jungschwuppen Mittwochsclub am Mittwoch (echt?), 8.6.: Tatort Berlin

Hallo Jungs,

was habt ihr am Wochenende gemacht? Ihr ahnt es vielleicht, wenn ich so frage: ich habe gearbeitet und erkläre die Neiddebatte hiermit für eröffnet! War was? So mit Sonne, See und Spaghetti-Eis? Nicht dass ich wüsste! Der Höhepunkt des Wochenendes (nein, nicht was Jakob oder Steven vielleicht jetzt denken :-o) war doch zweifelsohne der Tatort am Sonntagabend auf ARD, oder? Ich habe ihn noch gar nicht gesehen, aber schon so viel darüber gelesen, dass die Mediathek heute noch mal qualmen wird.

 

Bild: rbb

 

Wer möchte, kann morgen gern darüber berichten und diskutieren. Wer nicht möchte, gibt dann einfach andere schöne Wochenenderlebnisse zum Besten. Das Ganze wie immer um 18 Uhr, am Mittwoch, im MOM, ihr wisst schon…

Voller Vorfreude grüßt in den Verteiler: Stefan

Klinktipp: Lick!

Jungschwuppen Mittwochsclub am 18. Mai: Nach dem IDAHOT ist vor dem IDAHOT

Hallo Jungs,

heute ist der 17.5. – der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie und Biphobie. Heute sind weltweit Aktivist_innen unterwegs, um auf Diskriminierung, Stigmatisierung und Unterdrückung von sexuellen Minderheiten aufmerksam zu machen.

Was hat das mit uns zu tun? Ist nicht in Deutschland schon alles erreicht? Kann man denn nicht eigentlich – gerade in Berlin – alles machen, worauf man Lust hat? Mit viel Augenzudrücken und Wegsehen können wir das nicht einmal für Schwule und Bisexuelle behaupten, die außer ihrer sexuellen Orientierung keine weiteren Diskriminierungsmerkmale haben. Nein, die Lebenspartnerschaft ist keine Ehe und damit nicht vom Grundgesetz geschützt. Nicht-heterosexuelle Lebensgemeinschaften können nicht so einfach Kinder adoptieren. Und auch in der Gesellschaft ist alles nicht so easy. Nur 57 % haben in Deutschland kein Problem damit, wenn ein_e Kolleg_in schwul oder lesbisch ist. Was ist mit den restlichen 43 %??? Was ist mit den zahlreichen schwulenfeindlichen Übergriffen in Berlin und dem Rest Deutschlands, von denen nur ein Bruchteil statistisch erfasst werden? Alles ganz entspannt?

rainbowHäufig geben sich die Deutschen ja als Vorreiter in vielerlei Hinsicht – gern auch in moralischer. Das lässt sich sicherlich auch immer wieder gut begründen und nachvollziehen. Aber gerade wenn es um die aktuelle Situation von LSBTIQ* geht, stehen wir in Deutschland vielen anderen Ländern noch in vielem nach. Und auch bei der Aufarbeitung vergangenen Unrechts läuft es nicht wie geschmiert. Dafür steht der Anfang der 90er abgeschaffte Paragraf 175 (Eselsbrücke zum 17.5.!) des Strafgesetzbuchs. Er stellte Sex zwischen Männern (ja, nur „schwulen“ Sex!) seit 1871 unter Strafe, wurde unter den Nazis verschärft und nach dem 2. Weltkrieg unverändert ins Strafgesetzbuch der (alten) Bundesrepublik übernommen. Die Männer, die unter den Nazis nach § 175 verurteilt wurden, wurden rehabilitiert, die Urteile aufgehoben. Wohlgemerkt erst 2002. Alle Männer, die nach 1945 und bis 1969 nach dem gleichen Paragrafen verfolgt wurden, warten bis heute darauf, dass das ihnen angetane Unrecht anerkannt wird und sie rehabilitiert werden – so sie denn noch leben. Ein Armutszeugnis für die Politik!

Was meint ihr? Reicht es da, bunte Ballons steigen zu lassen und Regenbogenkuchen zu naschen? Oder müssen Schwule, Lesben, Trans* und queere Menschen viel aktiver werden? Darüber – und auch über die Kuchenfrage – können wir morgen sprechen. Und uns trotz allem über das hoffentlich bessere Wetter freuen! Mit diesen unpolitischen Worten lade ich euch zum dieswöchigen Mittwochsclub ins Mann-O-Meter ein – wie immer um 18 Uhr!

Bis dann,

Stefan

 

 

 

Dirk Ludigs

Jungschwuppen Mittwochsclub am 04.11: Hallo herrlicher Herbst!

Wie ich den Herbst doch liebe. Gut, gut, es könnte zehn Grad wärmer sein, und, wenn wir schon beim Wünschen sind: Semesterferien und ein „Juli“ im Kalender wäre ja auch ganz toll.

Die Lychener Str. im Herbst!
Prenzlauer Berg im Herbst!

Aber trotzdem: Der Herbst ist toll. Der Herbst ist sogar sehr toll! Die letzten Sonnenstrahlen, das Laub auf den Straßen; für mich schon etwas Romantik. So keinerlei schlechtes Gewissen einfach mal faul zu sein, so keinerlei schlechtes Gewissen jetzt schon mal Weihnachts-Naschkram zu kaufen, und, Herbst sei dank, das alles ohne den nervigen Weihnachtsstress.

IMG_20151023_113853

Aber, Jungs, es wird noch besser. Kommt doch am Mittwoch, den 04. November, ins Mann-O-Meter, sagen wir mal um 18 Uhr, lasst uns etwas quatschen und, bei ’nem guten Kakao, die neue Siegessäule aufschlagen. Vielleicht entdecken wir bei den Terminen für den 14. November (gleich dick und fett im Kalender eintragen!) ein bekanntes Gesicht.

Für heute einen guten Start in die Woche und bis Mittwoch!

Jungschwuppen Mittwochsclub am 30. September: …erinnert des Julis Glut

JungschwuppensommerHey Jungs,

die Sonne schafft es zwar noch, die Tage richtig hell zu machen. Aber im Schatten oder abends ist es mittlerweile arschkalt! „September erinnert des Julis Glut“ heißt es in einm Song von Georgette Dee. Müsst ihr nicht kennen. Aber es bringt doch schön zum Ausdruck, wie der Sommer eigentlich schon weg ist, aber zwischendurch noch einmal ein bisschen aufblitzt, sich in Erinnerung bringt.

Habt ihr schon die Heizung angemacht? Oder weigert ihr euch, weil man so etwas doch erst im Oktober macht? Wer hat schon Spekulatius gekauft? Wer schwärmt hingegen noch von den vergangenen Monaten? Ich denke ja noch immer halb leidend, halb wehmütig an die Bruthitze zurück, die jede Bewegung so schwer wie einen Marathonlauf machte. Und an das große Spermaquiz auf dem Stadtfest. Und unseren fetten CSD-Truck, auf den selbst der Weihnachtsmann aus der Kaltgetränkewerbung neidisch wäre!

Apropos Kaltgetränke: Auch diese Woche laden wir euch herzlichst!!! zum Jungschwuppen Mittwochsclub ins Mann-O-Meter ein. Ob wir dann in Errinerungen schwelgen, gebannt nach vorn gucken oder einfach nur im Hier und Jetzt bleiben, das werden wir dann sehen. Wenn ich nur einen kleinen Blick in die Zukunft wage, dann sagt mir der: Mittwoch, 18 Uhr, Mittwochsclub im Mann-O-Meter!