Jungschwuppen Mittwochsclub am 3. Mai: Reden ohne Angst

Hallo in die Runde,

der Mittwoch dieser Woche fällt auf den 3. Mai. Und das ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Die ist bei uns selbstverständlich, denn eigentlich ist klar, dass jede und jeder das Recht hat, die eigene Meinung vertreten, wann und wo sie oder er das möchte. Sei es nun gedruckt auf Seite 1 ins der Zeitung oder auch in einem kleinen Internet-Blog wie diesem hier. Ok, Beleidigungen, Verleumdungen und Hass sind auch hierzulande Grenzen. Diese Grenzen dienen dem Schutz derjenigen, über die geschrieben wird. Aber in vielen Ländern auf der Welt sieht es bei weitem nicht so rosig aus. Da werden Journalisten inhaftiert, Internetseiten blockiert und Fernsehsender gestürmt, die nicht die Meinung der Herrschenden teilen. Es ist erstaunlich und bewundernswert, dass immer noch so viele Menschen ihre Meinung äußern und zu verbreiten suchen, obwohl ihnen übelste Repressalien drohen.

Damit wären wir beim dieswöchigen Thema für den Mittwochsclub. Nee, jetzt nix mit Repressalien. Aber auch jedem von uns kann es im Alltag passieren, dass er in Situationen gerät, in denen es einem im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlägt. Manchmal ist man einfach nur fassungslos ob bestimmter Ereignisse oder Vorgänge. Manchmal aber hat man einfach auch Angst, etwas zu sagen, weil man die Folgen dessen nicht abschätzen kann – und hält lieber die Klappe. In was für Situationen ging es euch schon mal so? Oder habt ihr euch schon mal gute Chance verpasst oder einen guten Eindruck verspielt, weil ihr den Mund nicht halten konntet – getreu dem Spruch Si tacuisses, philosophus mansisses – Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben…

Wir treffen uns wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter!

Stefan

 

Romeo & Julius am Freitag, 30.05.2014 – Spieleabend: Reise nach Jerusalem SONDEREDITIONXXXL

Wunderschön: Hortensie von Hodenstock 🙂

Hallo ihr Lieben,

der Monat neigt sich dem Ende zu und der Juni steht wieder vor der Tür! Das heißt: Die Pride Saison geht wieder los! Regenbogenfahnen aus dem Fenster und raus auf die Straße! 🙂 Für manch einen alten Hasen ist das ganze auch nichts Neues mehr, doch die meisten werden sich an besondere Momente bei diesen „Prides“ erinnern. Pride – Stolz, das heißt stolz zu sein, wer und wie man ist und das auch feiern, so eine Art Tag für uns. Highlights in Berlin sind das schwullesbische Straßenfest Straßenfest am Wochenende des 14,15., bei dem auch wir Jungschwuppen vertreten sein werden am Mann-O-Meter-Stand mit einer Mitmach-Aktion, außerdem den CSD auf der Spree am Donnerstag, den 19. und natürlich der Umzug am 21.

Es wird dieses Jahr tatsächlich 3 CSD Umzüge am 21. Juni geben: Den transgenialen CSD in Kreuzberg (antifaschistisch-feministisch-queer), den traditionellen CSD mit Start am Kuhdamm (CSD ev) mit Abschluss an der Siegessäule und den des Aktionsbündnisses 2014, startend an der Ugandischen Botschaft mit Abschluss am Nollendorfplatz. Das muss man Berlin auch erst mal nachmachen, aber das passt ja irgendwie auch zu Berlin 😉

Doch Ende Monat Mai heißt natürlich auch wieder: Spieleabend! Und da Martin noch völlig im Nahost Fieber ist, wird dieses Mal zur Auflockerung „Reise nach Jerusalem“ gespielt. Hoffentlich ist der Gruppenraum frei! 😀

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Jungschwuppen Mittwochsclub am 07.05.2014: Der Mai sei gegrüßt!

„Der Juni steht im Berliner Kalenderjahr unter besonderer Regenbogenflagge“, wird behauptet.

Die Süddeutsche Zeitung zieht sogar den Entschluss: „Der Juni ist bunt und schwul“!

Und was ist mit dem lieben Mai?

Das Beste an dem Mittwochsclub ist die Tatsache, dass er fortwährend besteht. Egal ob es stürmt oder schneit.

Egal welchen Monat besonders zelebriert wird und das ist auch gut so!

Hiermit laden wir, Stefan und ich, Clément, herzlich ein zu Kakao, Kaffee oder Tee ins Mann-O-Meter!

Wie immer treffen wir uns am Mittwoch um 18 Uhr im MoM.

Wir freuen uns.

Das Programm des Jugendbereichs von Februar bis Juni 2011

Hier ist unser Programm der nächsten Monate. Man kann es sich gern ausdrucken, um einen Überblick für die nächsten Wochen zu haben. Natürlich werden auch alle Veranstaltungen noch einmal gesondert angekündigt.

Romeo & Julius

Februar 2011

02.02.11:Kinoabend
09.02.11: Warme Küche
16.02.11: Wir programmieren kleine Computerspiele
23.02.11: Spieleabend

März 2011

02.03.11:Ergebnisse der selbstprogrammierten Computerspiele
09.03.11: Kaffee und Kuchen
16.03.11: Mein Lieblingsbuch
23.03.11: Indoor-Sport
30.03.11: Themenabend: Der Nationalsozialismus und Homosexuelle

April 2011

06.04.11: Foto-Shooting für den Eigenbedarf
13.04.11: Besuch des Computerspiel-Museums
20.04.11: Wir braten Burger (auch Veggies)
27.04.11: Spieleabend

Mai 2011

04.05.11: Zum Tag der Arbeit: Mein Traumberuf
11.05.11: Volleyball spielen
18.05.11: Wellness – Beauty – Make Up für den Hausgebrauch
25.05.11: Global 2020: Film zur Zukunft dieser Welt

Juni 2011

01.06.11: Wir feiern den Kindertag (Ost)
08.06.11: Themenabend: Meine beste Freundin
15.06.11: Geschichte des CSD
18.06.11 und
19.06.11: Stadtfest
22.06.11: Besuch eines Open-Air-Kinos
25.06.11: CSD
29.06.11: Picknick und Fingerfood

Romeo & Julius – 20plus

Februar 2011

04.02.11: DVD-Abend
11.02.11: Themenabend: Ich bin am Arsch – Alles über den Analbereich
18.02.11: Winterspaziergang und Heissgetränke
25.02.11: Spieleabend

März 2011

04.03.11: Wir programmieren kleine Computerspiele
11.03.11: Themenabend: Reality-Dokus
18.03.11: Besuch einer Cocktail-Bar
25.03.11: Spieleabend

April 2011

01.04.11: Ein Abend des Humors
08.04.11: Foto-Shooting für den Eigenbedarf
15.04.11: Themenabend: Homosexualität in Russland
22.04.11: Karfreitag – Freizeitgruppe fällt aus
29.04.11: Spieleabend

Mai 2011

06.05.11: Frühlingsküche
13.05.11: Themenabend: Aberglaube
20.05.11: Kinobesuch
27.05.11: Spieleabend

Juni 2011

03.06.11: Volleyball spielen
10.06.11: Wir gehen Eis essen
17.06.11:Szenetour
18.06.11 und
19.06.11: Stadtfest
24.06.11: Themenabend: Homo-Politik
25.06.11: CSD