Romeo & Julius am Freitag, 17.03.17: Jungschwuppen Homekino

Hey Fremder, Sehr geehrte Fremden,

wir kennen uns nicht, den Film, der am Freitag gezeigt wird, kennen Sie auch nicht. Distanz und ein Widerstand reihen sich ein wie Zucker&Puder. Dezent möchte ich Ihnen mitteilen, dass es am Freitag eine Filmaufführung geben wird. Es geht los wie gewöhnlich um 20 Uhr in folgender Institution: Mann-O-Meter.

Ich freue mich auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Der Fremde

PS: Honey, es ist eine Distanz: Karibik und Alaska. Emotionen lassen den Nerv der Zeit spüren, dass die Ferne bzw. Fremde egal sind. OMG

 

Romeo & Julius am Freitag, 17.2.17: Speed Dating zum Après-Valentinstag

Hallo ihr kleinen Turteltauben,

der Valentinstag ist gerade vorbei, der Februar lässt die ersten Frühlingsgefühle aufkommen und der dieswöchige Freitag wartet mit einem zahlenmystisch zauberhaften Datum auf: 17-2-17. Na wenn das mal nicht beste Voraussetzungen für eine kleine Runde Speed Dating im Mann-O-Meter sind! Und vielleicht lernt ihr ja euren Traumprinzen kennen und könnt dann auf ein tolles Datum in absurd-skurriler Umgebung als Kennlern-Parameter zurückschauen.

Aber auch alle, die bereits vergeben sind – egal an wie viele Personen auf einmal – oder vielleicht gar nicht so scharf drauf sind, vergeben zu werden, sondern mit ihrem derzeitigen Single-Status zwar allein, aber nicht einsam, und schon gar nicht unzufrieden sind, sind herzlich willkommen. Denn getreu dem Motto „Nicht alles kann und schon gar nicht muss nix“ geht es einfach nur darum, auf amüsante Weise den Abend zu verbringen und vielleicht das eine oder andere noch nicht bekannte Detail über den einen oder anderen ansonsten schon wohlbekannten Mittwochs- und Freitagsstammgast in Erfahrung zu bringen.

Freut euch auf das romantischste Jungschwuppen-Event gleich nach der Weihnachtsfeier und dem Billardabend! Los geht es wie immer am Freitag, 17-2-17, ab 20 Uhr 01. Um euch schon in Hochstimmung zu bringen, könnt ihr auch hier schon mal gucken: Klick!

Vorfreudige Grüße von
Stefan

 

Foto von www.flickr.com/photos/anantns

 

Romeo und Julius am 03.2.: Bastel dir deinen Traummann

Meine Singles, Herren & Lover aufgepasst!

Es ist soweit, am Freitag wird geträumt – ja der Traummann! Wann kommt er in mein Leben und wie nur?

Schwelgen wir aber zuerst ab in Sonnenschein der verklärten rosaroten Sonnenbrille. Schließen unsere Augen und warten ab, er wird vorbeischauen! Doch ein großer aufgequollener Fisch gibt uns vorher schon eine Auskunft:

Fisch:„Freitag wird es ein revolutionäres Briefing geben!“

Halt, ich habe da ein paar Fragen: Wann?

Der Fisch: Um 20 Uhr geht’s los.

Okay danke dir lieber Fisch, nur wie wird sich dadurch mein Leben revolutionieren?

Fisch: „Eine Evolution wird es geben, dein Traummann wird klarer und definierter.

Wie nur lieber Fisch?

Fisch: Tja warte ab bis Freitag, dein Traummann wird kommen und am Ende kannst du ihn auch an die Wand kleben!

OMG, lieber Fisch das kann ich jetzt sehr schwer nachvollziehen!

Fisch mit sehr tiefer Stimme: Bastel dir dein Glück oder besser gesagt deinen Traummann – Zutaten, also Fotomaterial ist vorhanden, mit Unmengen an schönen Nasen, vollendeten Bodys und großen Augen! Schere und Kleber sind auch da. Hast du etwa Fragen, du buntes Wesen?

Nein, Alles geklärt lieber Fisch!

The END

Wir treffen uns wie immer am Freitag um 20 Uhr im MOM!

Ich freue mich auf Euch!

Viele Grüße

Tim

 

Romeo und Julius am 26.1.: Der erste, letzte Freitag des Jahres!

Hallo meine lieben Einhörner!

Plastik Einhorn

morgen ist der Tag gekommen. Das erste mal in 2017 gibt es einen letzten Freitag im Monat.
Ist denn das zu fassen? Und wie neuerdings die Amis sagen würden:

„it´s great, it´s so Fantastic, it´s true“

JA mit der Ehrlichkeit hat´s ja der neue Donald Duck nicht ganz so, das wissen wir ja jetzt schon -fast- alle.
Dafür sind wir ja in unseren eMails immer sehr ehrlich, it´s true 😉

Jung bleiben, zumindest im Herzen ist ganz einfach. Wie das geht? Wir spielen, phänomenal oder? 😀
Da wir das jung Bleiben sofort umsetzten wollen, laden wir auch gleich mal ein:

Morgen, den 27.01,  zum allmonatlichen Spieleabend im Mann-O-Meter.
Wie immer ab 20 Uhr.

Bis morgen Ihr lieben Einhörner,
~Timmy

SCHROTTWICHTELN am Freitag, 16.12.: Die große Romeo-und-Julius-und-Jungschwuppen-Weihnachtsfeier

Im folgenden lest ihr fünf verschiedene Einladungen zur diesjährigen Weihnachtsfeier. Erratet ihr, wer welche geschrieben hat? Tipps könnt ihr persönlich abgeben und erhaltet vielleicht ein halbes Tässchen Kinderpunsch extra…


Es riecht nach Mandeln, Zimt und Nelken. Eiskristalle tummeln sich am Fensterglas. Die kuschlig warmen Räume sind festlich dekoriert. So schön kann die Vorweihnachtszeit sein. Muss aber nicht.

Wir kommen auch ohne diesen Klimbim aus. Uns genügt es, dicht gedrängt um einen kleinen, mit Köstlichkeiten gedeckten Tisch zu sitzen und die eisige Jahreszeit zu genießen indem wir uns lustige Geschichten zu den bisher erlebten Weihnachtspannen erzählen. Heiße Getränke und das alljährliche SCHROTTWICHTELN erwarten euch.

Hier nochmal die Spielregeln:
1. Sucht etwas in eurem Haushalt, dass ihr nicht mehr braucht oder als unpassendes Geschenk selbst einmal bekommen habt.

2. Verpackt es. Dabei ist es völlig egal, ob es Geschenkpapiere oder alte Zeitungsfetzen sind. Alles kann als Verpackung dienen.

3. Bringt es mit!

???


Neujahr, Berghain, F***-Parade: Jahr für Jahr feiern wir unsere liebgewonnenen Rituale und Jahr für Jahr wissen wir, dieses mal war es wirklich am besten. CSD, Abstrich, Wichteln – ja, tatsächlich, hier stimmt sogar die Reihenfolge.

Und trotzdem war 2016 anders. Der Sommer länger, die Nächte kürzer und die morgige Weihnachtsfeier besser!
Okay, okay, das war jetzt geraten, aber wir wissen eh das es stimmt. Und wie schaffen wir einen unvergesslichen Abend? Natürlich mit … Schrott! Schrott ist toll, Schrott ist super und vor allem: Schrott macht glücklich! „Spinnt der Steven jetzt?“ Ja, irgendwie schon, aber überlegt mal. Ein Parfum unter’m Weihnachtsbaum? Öde! Ein Buch? Laaangweilig! Aber Schrott? Mega unkonventionell und – nach Friedrichshainer Hipster Logik – voll edgy. Deshalb wird morgen (bei der Welt allerbesten Weihnachtsfeier) geschrottwichtelt! Also plündert euren Müll, durchsucht nochmal Omas alte Geschenke und feiert mit uns die kommenden Feiertage!
???

Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im MoM. Wir freuen uns auf euch und euren Schrott. Also bis morgen, Leute!

???


Ihr Lieben,

da ich jetzt noch nicht so in Weihnachtsstimmung bin, habe ich mich entschlossen, in den Januar vorzuspringen, wo ich vielleicht auf einem Kongress für Bestsellerautoren bin? Wer weiß das schon?

Das könnte dann so aussehen:
„Ich esse Zukunft, Pudding. So beginnt eine neue Trilogie, welche Millionengewinne erzielen wird.“
Spricht ein Mann im dunkelblauen Anzug, er, welcher Bestsellerautoren an die Spitze von Ruhm und Profit gebracht hat. Gebannt hört das Publikum ihm zu. Ein Lächeln auf seinen Lippen wird zum großen Strahlen. Applaus. Er kippt um, schon wieder, nun schon zum dritten Mal. Seine Assistenten bringen ihn wieder in die horizontale. Ich kann mir das nicht weiter ansehen, obwohl es eine große Ehre ist, hier zu sein, nehme ich es lieber wahr, einen guten Kaffee zu trinken – auf dem Weg nach Hause.
Dieser Satz: Ich esse Zukunft, Pudding – lässt mich nicht mehr los – oder eher das Letztere mit den Millionen? Oder der sich mir schwer erschließende Zusammenhang?

Oder auch nicht? Ich freue mich, euch morgen alle wiederzusehen, bis dahin – Cheers!

Euer ???

PS: Zimtsterne habe ich aber schon gekauft und die Packung in kurzer Zeit aufgegessen, sehr lecker. Aber da kam bei mir immer noch keine Weihnachtsstimmung auf 🙁


Hallo Jungs,

das Jahr neigt sich wie jedes Jahr dem Ende zu. Bald ist es vorbei. Irgendwie wie jedes Jahr. Is anybody interested in Geschenke? Also habt ihr alles zusammen – oder zumindest den Wunschzettel rechtzeitig ausgeliefert, so dass eure Gönner_innen für euch bereits alles zusammen haben können. Genau, was ist das für 1 Weihnachten. Gönn dir! Sei fly!

Ah, ok, also zurück zum Eigentlichen: Wir, das heißt die AG Jugend im Mann-O-Meter, laden euch hiermit herzlich zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier ein – Freitag, 16.12., 20 Uhr. Wir werden (fast) vollständig anwesend sein, um euch mit Kinderpunsch, Glühwein, Würstchen und anderem Naschkram zu versorgen und zu erfreuen. Im Gegenzug erwarten wir, dass ihr mitzieht – und zwar mit kleinen oder großen, zwecklosen oder -entfremdeten, liebevoll verpackten oder einfach nur eingetüteten Schrottwichtelgeschenken! Bringt mit, was ihr nicht mehr braucht oder was eurer Meinung nach andere besser brauchen können. Zur Not haben wir hier noch Packmaterial, falls ihr eure Zeitung nur noch als E-Paper lest und sie deshalb nicht um die Geschenke gewickelt bekommt.

Das wird aufregend! Und ich freue mich auf einen lustigen Abend 🙂

???

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 16.11.: Nix bereuen!

Hallo in die Runde!

Oh Mann, das Wetter novembert sich so richtig ein. Sprühnebel in Sprühregen übergehend – einfach unsexy… Ich für meinen Teil habe es heute zum Beispiel echt bereut, überhaupt aufgestanden und rausgegangen zu sein. Ok, so schlimm ist es nicht, aber wenn ich es mir hätte aussuchen können, wäre ich wahrscheinlich auf dem Sofa backen geblieben und hätte mir irgendwelche Serien reingezogen. Aber gut, ich bereue es dennoch nicht, heute (wenn auch zu spät) zur Arbeit gegangen zu sein. Is ja dann meistens doch ganz spannend, was der Tag so bringt.rainbowkuchen

Ihr merkt, ich habe mich in das Bereuen-Thema reingearbeitet. Das hängt damit zusammen, dass der dieswöchige Mittwochsclub auf den seit ein paar Jahren in Vergessenheit geratenden Buß- und Bettag (nicht Betttag) fällt. Da wir allerdings keine kirchliche Organsisation sind, soll es bei uns an diesem Mittwoch nicht um Sünden im christlichen Sinn gehen. Sondern um ganz weltliche Sachen. Welche Entscheidung in eurem Leben habt ihr bereut und würdet ihr nicht noch einmal so treffen? Oder besser umgekehrt: Wo wart ihr euch vielleicht zunächst unsicher und habt es dann am Ende ganz und gar nicht bereut, sondern seid sehr glücklich gewesen? Wir sind gespannt, was ihr berichten könnt. Wir treffen uns wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter. Und zum Thema Sünde: Es gibt Kuchen! 🙂

Wir freuen uns auf euch 🙂

 

Foto von www.flickr.com/photos/alltheaces/

Youngsters‘ Wednesday at 2th November / Jungschwuppenmittwochsclub am 2. November

My dearest Homos 😉

tomorrow is our monthly english Wednesdays club, for all who speak english or want to speak 😉

8-format1012_neu

I was so excited to have english group, since I didn’t join like forever.

As we all know, life is a bitch. This time, my University was one and screwed up my english Wednesdays Club plans.

 

But there are very good news as well *hurray*

My name companion Tim will lead our tomorrows nice little english round and I will join later.

As promised, we will watch „Willkommen bei den Hartmanns“ likely at the Potsdamer Platz.

We`ll see, where we end up.

 

As known, you are invited to join Group at 6 PM, Mann O Meter and the following Movie regarding refugees in Germany.

 

with lots of love,

~Tim

 

http://www.kino.de/film/willkommen-bei-den-hartmanns/

 

 

Romeo & Julius am 23.09.16: Themenabend Safer Sex!

Hey Leute,kondom

Der Blogeintrag kommt dieses mal etwas zu spät… ich weiß … Jedoch bin ich gestern Abend als ich anfangen wollte den Blog zu schreiben, einfach eingeschlafen. Dabei geht es doch diesmal um ein so wichtig Thema. Es geht um SEX. Also nicht direkt vielmehr geht es um Safer Sex und welche Schutz Möglichkeiten es gibt. Außerdem Unterhalten wir uns natürlich über HIV und andere Geschlechtskrankheiten. Am besten kommt ihr heute Abend einfach in Mann-o-Meter, wir treffen uns wie immer um 20:00. Ein sehr ausgeschlafener Jakob freut sich auf euer zahlreiches erscheinen.

Jakob

Romeo und Julius am Freitag, 9.9. – Fotostudio: Wir machen neue Profilbilder

Hey!

Dein Image ist angestaubt? Na und? Stelle deine Selfies in den Schatten, Morgen machen wir Profilbilder.

Der Boden bebt, die Zähne gespitzt und der Anzug sitzt sowieso. Drei, Zwei und Eins: Lachen, bitte! Blitz, ein Strahlen und dieser Blick, Hammer. Wir brauchen deinen Blick, einen Kick. Die Frisur faszinierend, so schön, zeitlos war gestern. Einen Augenblick; was habt ihr nur vor? Hochaufgelöst in jeder Pore zu sehen, der Teint – wunderschön. Deine neuen Profilbilder werden Geschichte schreiben.

Ob deine Fotos Weltruhm erreichen oder in der Schublade verschwinden; Idee ist es von jedem schöne Bilder zu machen. Wie ihr sie nutzt ob für Facebook oder als WhatsApp-Profilbild – könnt ihr selber entscheiden.

Zieht an was ihr mögt oder kommt wie immer! Morgen im Mann-O-Meter, um 20 Uhr!

hier_koennte_dein_foto_stehen

Ich freue mich auf Euch!

Tim

Romeo und Julius am 12.08.: Ein Berg hat viele Bars

Einen wunderschönen, guten Morgen meine Hübschen!

Endlich. Endlich, endlich. Steven bedient wieder die drei K’s und setzt zur (Kiez-Kneipen-)Kur an. Kur. Nach dem CSD-Marathon der letzten Tage und Wochen doch genau das, was wir Jungschwuppen brauchen.

 

housewife-284349_960_720

 

Für uns Süddeutsche zwar schwer zuzugeben, aber uns ruft ein Berg. Und da, an diesem Berg, gibt es einige Juwelen. Von Marienhof, bis Flax und den ganzen Schmuddelbars. Diesen Freitag, 12. August, quasi schon Greifbar nahe.

Ich freue mich auf euch, auf eine spannende Tour durch einen, immer noch sehr geilen Kiez und natürlich den gemütlichen Ausklang der Woche! Getroffen wird sich trotzdem an ’nem anderen … Berg? Und zwar in Schöneberg, nämlich im Mann-O-Meter, wie immer um 20 Uhr. 

Youngsters‘ Wednesday at 3th August: Semester break – finally!

bunny-161782_960_720Hey guys, how have you been? Also exhausted by learning, writing tests and waking up earlier than four o’clock in the afternoon? I am and I do absolutly know how you feel.

So, what about throwing our exercises and university stuff away and let’s get lazy. But … being lazy .. what?!

 

How this is supposed to be? What does „being lazy“ really means? Sometimes I feel like people are about to forget what this is about. Doing nothing, chill out & relax. So feel free to share your best mellow out tricks while mellowing out at Mann-O-Meter. And when do we meet? Around 6 a.m. However, do not forget to sleep almost till 6, and put on your best chill music while getting there 🙂

Hey Leute, alles klar? Seid ihr eigentlich auch so ausgepowert vom ganzen lernen, den Prüfungen und dem ganzen nicht-mal-bis-4 schlafen? Ich bin’s zumindest! Also, wie wäre es: Der ganze Uni Kram wandert jetzt in die Ecke und wir sind einfach mal faul! Aber, was heißt das eigentlich? „Faul sein“ …

Manchmal kommt es mir so vor, als hätte man schon fast vergessen was es eigentlich heißt, einfach mal nichts zu machen. Einfach zu entspannen. Also, erzählt uns doch wie ihr am besten entspannt. Am besten natürlich, ganz entspannt, im Mann-O-Meter. Wie gewohnt um 18 Uhr. Aber, vergesst nicht bis kurz davor zu schlafen und, auf dem Weg hier her, eure Chill-Musik einzulegen.

Jungschwuppen Mittwochsclub am 22.06.2016

photo-1421986872218-300a0fea5895Hey Leute,

morgen ist es wieder so weit es ist Jungschwuppen Mittwochsclub, yeahhh! Heute höre ich mal auf den Rat von Steven, er meint ich soll wieder meine Unkreativität zur schau stellen. Daher fasse ich mich wie immer kurz. Wir treffen uns wie immer um 18.00 Uhr im MoM. Es gibt wieder was zu trinken und zu knabbern. Ich freue mich auf euch.

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am Mittwoch (echt?), 8.6.: Tatort Berlin

Hallo Jungs,

was habt ihr am Wochenende gemacht? Ihr ahnt es vielleicht, wenn ich so frage: ich habe gearbeitet und erkläre die Neiddebatte hiermit für eröffnet! War was? So mit Sonne, See und Spaghetti-Eis? Nicht dass ich wüsste! Der Höhepunkt des Wochenendes (nein, nicht was Jakob oder Steven vielleicht jetzt denken :-o) war doch zweifelsohne der Tatort am Sonntagabend auf ARD, oder? Ich habe ihn noch gar nicht gesehen, aber schon so viel darüber gelesen, dass die Mediathek heute noch mal qualmen wird.

 

Bild: rbb

 

Wer möchte, kann morgen gern darüber berichten und diskutieren. Wer nicht möchte, gibt dann einfach andere schöne Wochenenderlebnisse zum Besten. Das Ganze wie immer um 18 Uhr, am Mittwoch, im MOM, ihr wisst schon…

Voller Vorfreude grüßt in den Verteiler: Stefan

Klinktipp: Lick!

Romeo & Julius am 03.06: A walk in the park… Schwules Outdoor-Cruising

Sommer, Sonne, Sonnenschein heißt Pisiegessaule-1122099_960_720cknick, Parks und Prater. Und bevor wir uns die kommenden Wochen mit dem kalorienreichen Teil der Alliteration und Berlins schönsten Biergärten beschäftigen werfen wir morgen erst mal einen Blick auf unsere wunderschönen Grünanlagen und die ganzen tollen Parks der Stadt.

Im Tiergarten am Wasser entlang Joggen, mit einem guten Wein ein romantisches Date am Humboldthain, mit Blick über die Stadt, und anschließenden ersten Kuss im, so, verträumten Rosengarten… ?

Ja, das kann man alles in unseren Parks machen, man kann da aber auch noch viel mehr Spaß dort haben. Wer wissen möchte, welchen Sport man auf der „richtigen“ Seite des Friedrichshains machen kann kommt morgen, Freitag den 03. Juni, um 20 Uhr ins Mann-O-Meter, wenn es heißt: A walk in the park… Schwules Outdoor-Cruising in Berlin.

Jungschwuppen english Club at 1st of June

HeyHo cool english speaking Kid´s !

tomorrow is our monthly Gay-English-Wednesday-Club, short GEWC …. or so ;D

from: dlisted.com

We will talk about thing of matter and the Gay feuilleton.

What happened in the past, english free group month and what’s going to happen the next one?

All sorts of things wich are a matter of gay facts and demands our faith in gay community.

Let´s meet tomorrow for talk at the MannOMeter around 6 p.m. and go with me for a hot coca or better a could BioZisch ;=)

from: Wikipedia Internationaler Kinder Tag

 

Don’t forget, tomorrow is first of July, International Kids day. What else could be the matter for a fabulous Youth group Meeting ?

I’m looking forward to see you Tomorrow! Greeds

~Timmy

 

PS: Wir haben hochgradige Dolmetscher ins Deutsche eingeladen. Also wer kein Englisch spricht, kann trotzdem kommen^^- Mittwoch, 18 Uhr, Mann-O-Meter!

Timmy auf Hochzeit
chic Timmy

Jungschwuppen Mittwochsclub am 18. Mai: Nach dem IDAHOT ist vor dem IDAHOT

Hallo Jungs,

heute ist der 17.5. – der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie und Biphobie. Heute sind weltweit Aktivist_innen unterwegs, um auf Diskriminierung, Stigmatisierung und Unterdrückung von sexuellen Minderheiten aufmerksam zu machen.

Was hat das mit uns zu tun? Ist nicht in Deutschland schon alles erreicht? Kann man denn nicht eigentlich – gerade in Berlin – alles machen, worauf man Lust hat? Mit viel Augenzudrücken und Wegsehen können wir das nicht einmal für Schwule und Bisexuelle behaupten, die außer ihrer sexuellen Orientierung keine weiteren Diskriminierungsmerkmale haben. Nein, die Lebenspartnerschaft ist keine Ehe und damit nicht vom Grundgesetz geschützt. Nicht-heterosexuelle Lebensgemeinschaften können nicht so einfach Kinder adoptieren. Und auch in der Gesellschaft ist alles nicht so easy. Nur 57 % haben in Deutschland kein Problem damit, wenn ein_e Kolleg_in schwul oder lesbisch ist. Was ist mit den restlichen 43 %??? Was ist mit den zahlreichen schwulenfeindlichen Übergriffen in Berlin und dem Rest Deutschlands, von denen nur ein Bruchteil statistisch erfasst werden? Alles ganz entspannt?

rainbowHäufig geben sich die Deutschen ja als Vorreiter in vielerlei Hinsicht – gern auch in moralischer. Das lässt sich sicherlich auch immer wieder gut begründen und nachvollziehen. Aber gerade wenn es um die aktuelle Situation von LSBTIQ* geht, stehen wir in Deutschland vielen anderen Ländern noch in vielem nach. Und auch bei der Aufarbeitung vergangenen Unrechts läuft es nicht wie geschmiert. Dafür steht der Anfang der 90er abgeschaffte Paragraf 175 (Eselsbrücke zum 17.5.!) des Strafgesetzbuchs. Er stellte Sex zwischen Männern (ja, nur „schwulen“ Sex!) seit 1871 unter Strafe, wurde unter den Nazis verschärft und nach dem 2. Weltkrieg unverändert ins Strafgesetzbuch der (alten) Bundesrepublik übernommen. Die Männer, die unter den Nazis nach § 175 verurteilt wurden, wurden rehabilitiert, die Urteile aufgehoben. Wohlgemerkt erst 2002. Alle Männer, die nach 1945 und bis 1969 nach dem gleichen Paragrafen verfolgt wurden, warten bis heute darauf, dass das ihnen angetane Unrecht anerkannt wird und sie rehabilitiert werden – so sie denn noch leben. Ein Armutszeugnis für die Politik!

Was meint ihr? Reicht es da, bunte Ballons steigen zu lassen und Regenbogenkuchen zu naschen? Oder müssen Schwule, Lesben, Trans* und queere Menschen viel aktiver werden? Darüber – und auch über die Kuchenfrage – können wir morgen sprechen. Und uns trotz allem über das hoffentlich bessere Wetter freuen! Mit diesen unpolitischen Worten lade ich euch zum dieswöchigen Mittwochsclub ins Mann-O-Meter ein – wie immer um 18 Uhr!

Bis dann,

Stefan

 

 

 

Dirk Ludigs

Romeo & Julius am Freitag, 13.05.: Jungschwuppen ante portas – Heraus zur Kiez-Kneipen-Kour!

derweil in Frankfurt
derweil in Frankfurt

Hallo Leute,

es ist wieder soweit: die Kastanien blühen, in den Biergärten werden Biertulpen gefüllt, das Wetter ist geil. . . Moment – es war geil. Ok, also, das soll uns nicht vom Besuch von Etablissements abhalten, die gemeinhin als Bars oder Kneipen bezeichnet werden. Und wenn das Wetter wider Erwarten doch mitspielen sollte, dann stürzen wir uns vielleicht doch unter einen buschigen Kastanienbaum in einem kuschligen Biergarten?! Wie auch immer, die Möglichkeiten sind unzählig. Nutzen wir sie alle und noch mehr! Nicht weniger ist mehr, mehr ist mehr!

Ich freue mich auf einen lustigen Abend mit euch, den wir – wer hätte das gedacht? – ganz traditionell um 20 Uhr im Mann-O-Meter auftakten lassen.

Bis dann,
Stefan

Jungschwuppen Mittwochsclub am 25.April: Stress, Stress, Stress und eine kleine Pause!

red-panda-1194504_960_720Jungs, was soll das? Meine Uni meinte doch tatsächlich einen Kurs um 8 Uhr, morgens wohlgemerkt, und das noch am Montag, anzubieten. Als ich dann gestern so das erste mal in meinen Vorlesungsplan geschaut habe (hey, das Semester hatte auch erst drei Wochen) habe ich noch an Satire gedacht. Mein „Formaler Logik“-Dozent hat mich aber (ich wiederhole es: Heute, Montag, 8 Uhr) davon überzeugt, das Satire, Ironie und wohl auch Humor – zumindest an der Uni – nicht so sein Ding ist. Nach drei Stunden trivialster Beweise habe ich dann auch meine Sachen gepackt. Immerhin war da noch ein kleines Wochenend-Schlaf-Defizit offen. Abropo Weekend (und meine Montag-Morgen-Vorlesung): „Liebes GMF, bitte tue uns einen Gefallen und bleibe dir selbst treu, indem du weiterhin keinen (guten, harten) Techno spielst. Denn eigentlich habe ich mir geschworen zukünftig keine U5 mehr vom (damaligen) Weekend, direkt Richtung Uni, zu nehmen. “

Leute, ganz klar, wie brauchen eine kleine Pause! Und wo kann man denn besser relaxen als bei einem guten Kakao im Mann-O-Meter. Mittwoch wird also erstmal entspannt, wie immer ab 18 Uhr. 

Heute: Jungschwuppen Mittwochsclub um 18 Uhr im MOM

Hey Jungs,
schnell reininformiert: Heute gibt’s nur Kaffee, Kakao, Kola und kuhle Gespräche. Das Schwule Museum* muss leider ausfallen.
Also wie gewohnt: 18 Uhr im MOM 🙂
Bis gleich,
Stefan

Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.04.2016: Die schwulen Comic-Helden mit Timmy

superqueeros
www.schwulesmuseum.de

Liebe Leute,

eine wichtige Meldung!

Mittwochsclub am 20.04.2016 um 17 Uhr am Schwulen Museum*

in der Lützowstraße 73 10785 Berlin

Ich möchte mit Euch am Mittwoch ins Schwule Museum – und warum?

Weil es dort Schwule Comic-Helden gibt und uns ein lieber (und hoffentlich attraktiver) Mann durch die Ausstellung führt.

Die Ausstellung ist laut Aussagen unseres Häuptlings ein einmaliges Erlebnis und soll unbedingt besichtigt werden.

Bitte schreibt Stefan (Jugend(at)mann-o-meter.de) eine kurze Mail, wenn ihr schon wisst, dass ihr am Mittwoch mitkommt, denn wir müssen auch ein bisschen planen und alleine möchte ich dort auch nicht die Führung mitmachen 😉

Anschließend gibt es sicher noch einen Kakao im MOM!

Bitte kommt zahlreich, ich würde mich freuen! – Mittwoch, 17 Uhr am Schwulen Museum*

Liebste Grüße

Euer Timmy