Jungschwuppen Mittwochsclub am 18.10.17

Guten Tag die Herren!

Nach der goldenen Jungschwuppe 2017 heißt es am Mittwoch back to the roots! Der harte Alltag oder um genau zu sein: Wochenende ist nicht in Aussicht!

Eine Woche hat, um exakt zu sein, 7 Tage, unter krassem Zeitmanagement-Druck können diese 5 Outfits beim Turnus „Arbeiten um zu leben“ helfen! Was für eine Metamorphose im Nebel des goldenen Herbstes! Starten wir mit Montag!

Montag: Mir fehlen die Worte! Sonnenbrille, Kopfschmerztablette, Kapuze auf! Kaffee to go, ich habe den Blick nur für mein eigenes Leid! Wochenende ist hart!

Warum wurden Montage erschaffen? Logisch, hinterfrage nichts höheres, ertragen wir die doofe Ringbahn.

Dienstag:

Es ist neben dem schönsten Outfit nur die Liebe unseres Leben zu erwarten. Omg

Mittwoch:

Wo ist er nur geblieben, ich habe bis 23:57h gewartet, um 58 die Augen verdreht und in den Mojito gestarrt! Ich trage übrigens schwarz!

Donnerstag:

Ich setze das Outfit von gestern ohne Langeweile fort! Bis auf die Socken! Ich sehe schwarz!

Freitag:

Es ist Zeit für Grau!

Für welche Farbwahl ihr euch auch immer entscheidet, wir treffen uns morgen (Mittwoch) um 18 Uhr im MOM! Ich freue mich auf euch 🙂

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am Mittwoch, 11. Oktober: Coming-Out-Day

Hallo in die Runde,

auch diese Woche gibt es einen Mittwochsclub – der letzte übrigens vor der Goldenen Jungschwuppe, was immer das auch bedeutet. Aber ein besonderes Datum ist es trotzdem, auf das dieser Mittwoch fällt. Am 11. Oktober ist Coming-Out-Day oder auch -Tag. In den USA gibt es diesen Tag bereits seit fast 30 Jahren, in den deutschsprachigen Regionen wird er erst seit ein paar Tagen begangen. Das soll uns nicht weiter kümmern, denn neben diesem offiziellen Datum hat ja wohl jeder so seinen eigenen Coming-Out-Day. Gibt es etwas dazu zu sagen? Dann lasst es den Rest der Runde wissen, wenn ihr wollt. Vielleicht ein Datum, vielleicht ein besonders schönes Ereignis, vielleicht auch ein unfreiwilliges Outing, was nicht immer mit dem Schwul- oder Bi-Sein zu tun haben muss, sondern gern auch mit anderen Sachen, die man vielleicht lieber für sich behalten hätte…

Wir treffen uns auch diese Woche wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter. Auf euch freuen sich

Künsang und Stefan

Bild von Keith Haring: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Logo_ncod_lg.png, Logo, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=4733072

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 4.10.17: Einmal ist immer das erste Mal

Hey yo Jungs!

Die meisten werden es sicherlich mitbekommen haben, dass ich vor circa 4 Wochen als Jugendgruppenleiter hier im MoM angefangen habe und ja was soll ich sagen… *trommelwirbel* …dieser Mittwoch steht das erste mal unter meiner Leitung . Stefan wird by the way im Falle einer totalen Eskalation trotzdem anwesend sein ;). Also hoffen wir, dass alles gut wird und der Mittwochsclub weiterhin nice und cool bleibt. Ich weiß ihr wisst eh alle wann und wo, aber für alle die es so wie ich andauernd vergessen würden wenn man sie nicht dran erinnern würde hier nochmal: Mittwoch | 18:00 | Im MoM | Kommt alle ^ ^

greetings to you all, Wir sehen uns : )

Aaron

Jungschwuppen Mittwochsclub am 20.9.: Wer die Wahl hat…

Hallo in die Runde,

es ist die Woche der Bundestagswahl und der Abstimmung über die Zukunft des Flughafens in Tegel. Wobei ja beide Entscheidungen auf den ersten Blick erst mal nicht allzu viel Spannung versprechen. Angela Merkel wird wohl wieder Kanzlerin werden und Tegel muss – so sehen es zumindest rechtliche Vorschriften vor – ohnehin geschlossen werden, sobald der BER ein halbes Jahr geöffnet hat. Haben wird. Könnte gewesen. Denn eins ist sicher: Tegel bleibt erst mal offen, weil ja der neue Flughafen noch nicht ganz fertig ist. Aber vielleicht hoffen wir ja, dass es noch was wird?

Hoffnung ist ein gutes Thema. Zum Beispiel: „Hoffentlich gibt es beim Mittwochsclub noch Matcha.“ Oder: „Hoffentlich kommen mal wieder ein paar Neue, ich kann die anderen Namen aus der Vorstellungsrunde sogar schon rückwärts aufsagen.“ Und: „Hoffentlich habe ich bald einen festen Freund, der mich dann in den Urlaub einlädt. Und da ich in Reinickendorf lebe, will ich verdammt noch mal von Tegel fliegen!“

Ihr habt die Wahl, jeden Tag. Morgens aufstehen – ja oder nein. Das Haus verlassen – ja oder nein. Zum Mittwochsclub um 18 Uhr ins Mann-O-Meter kommen – ja oder nein. Was wollen wir trinken? Das ist keine Ja-Nein-Frage. Viel zu kompliziert.

Egal wie ihr es schafft, ihr seid wie immer herzlich eingeladen, den Mittwoch im Mann-O-Meter ausklingen zu lassen. Ab 18 Uhr auf und zwischen den Sofas!

Stefan

PS @alltheSchlaumeier: Wo wurde das Foto aufgenommen?

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 13.9.: Haute Couture du Mann-O-Meter

Hallo Jungs,

der Herbst, die Blätter, der Wind, die Wolken, zwischendurch Sonne. Für einige ist es eine tolle, weil abwechlsungsreiche und bunte Jahreszeit. Ab in die Outdoorjacke und dazu gehörenden atmungsaktiven, aber wasserdichten Boots eines bekannten Outdoorjacken- und -schuheproduzenten und Wind und Wetter sind nur noch randständige Phänomene. „Übergangsjacke“, das klingt irgendwie schrecklich deutsch – und ist es wahrscheinlich auch. Zumindest ins Englische kann man dieses sperrige Wort noch übergehen und -setzen lassen: „between-seasons jacket“, das ist noch sperriger!

Haute couture ist französisch. Was für eine runde Sprachsache, dieses Französisch. Und ein Wort wie „Übergangsjacke“ – welcher Übergang ist denn da gemeint? Der vom Leben in eine andere Welt nach dem Leben, jenseits dessen? Oder ganz profan einfach nur ein Bahnübergang? – gibt es da nicht. Vielleicht so etwas wie „veste de transition“, was aber schon wieder eher auf den Träger der Jacke als auf die äußeren Umstände schließen lässt. Wer wäre da nicht gern im Übergang, in der Transition?

Damit wäre doch mal so grob das Thema des Mittwochs eingeleitet. Was ist momentan euer liebstes Kleidungsstück oder Accesoire? Worauf sollte man im aufkommenden Herbst nicht verzichten?

Und wer die lange Zeit von der Vorstellungsrunde bis zum Open End geduldig durchhält, wird vielleicht für seine Langmut belohnt. Denn gegen 20 Uhr, vielleicht schon etwas früher, kommt Besuch von einem bekannten Kleidungsstück-Designer aus Berlin, dessen Augenmerk auf dem Upcycling von Kleidung liegt. Er wird uns seine Arbeit vorstellen und vielleicht beim einen oder anderen das Interesse wecken, mal selbst (unter Anleitung) tätig zu werden.

Wir treffen uns aber erst mal ganz gewohnt wie immer um 18 Uhr im Mann-O-Meter.

Ich freu mich auf euch und ganz besonders auf eure Herbstkleidungsvorlieben!

Stefan

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 6.9.: Himbeerlimonade

HEY! 🙂

Spätsommer in Berlin, endlich Sommer! Omg oder auch nicht?

Wir urbane Wesen treffen uns Morgen auf ein gekühltes Getränk! Also am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter.

Es folgt ein Urbanesmärchen!

Es war einmal; An einer Busstation in einem urbanen Viertel. Es wuchsen köstliche Himbeeren. Doch es zogen Hipster ins Viertel die in einem Modeblog ein Rezept für Himbeerlimonade entdeckten. Kurze zeit später konnte Konstanza Himbeeren nur noch im Kühlfach finden und so endet die Geschichte.

The End!

Doch es gibt vielleicht noch ein Happyend?!

Die Himbeeren ertrugen diesen Zustand nicht und gingen ein.

Bis Morgen!

Ich freue mich auf Euch!

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am 30.8.: Heiße Sache!

Ui, das wird noch mal richtig heiß! Endlich Sommer. Und die Ferien sind ja zumindest für die Schüler*innen gelaufen. Studis freuen sich und alle Anderen beißen sich durch, schauen auf die Wetteraussichten fürs Wochenende und kotzen im Strahl.

Egal, Mittwochsclub und noch lange nicht hitzefrei! Lasst uns diesen vorletzten warmen Sommermittwoch genießen, im Park oder beim Eis oder draußen. Es ist unspektakulär. Aber is ja auch nicht immer das Schlechteste, oder? Mein Leben ist doch sonst schon ein Rausch…

Entspannt und weggedöst freut sich auf euch

Stefan


Ach, ich vergaß: der Mittwochsclub findet immer Mittwoch statt. Damit unterscheiden wir uns vom Sonntagsclub. Und: 18 Uhr geht’s los. Im Mann-O-Meter, der Mudda aller Checkpoints.

 

Foto von www.flickr.com/photos/91262622@N02

Jungschwuppen Mittwochsclub am 23.8. (Mittwoch) – „Tagsüber Sommer, nachts Herbst“

Heyheyhey,

ja, tagsüber Sommer, nachts Herbst, so hat es die Wetter-App eines Kollegen von mir beschrieben. Und ich finde: sie hat recht. Zumindest nachts. Letztes Jahr, da hatten wir im September noch 30 Grad. Das ist mir gerade heute wieder eingefallen, als ich an meiner Steuererklärung saß. Genau, so was mache ich. Ich sitze, während ich die Steuererklärung mache. Unglaublich! Na und beim Durchstöbern meines 2016er-Kalenders sah ich an einem Tag Mitte September den Eintrag „Ab an den See mit Tom“, vormittags, vor der Arbeit. 30 Grad, brennend heißer Wüstenwind und wir aufm Piaggo-Roller zum Wannsee. Dit war so’n Gefühl von Freiheit. Falls ihr versteht.

Und wo ist das?

Und nun? Freuen wir uns über Tage, an denen wir mal mehr als 20 Grad haben. Das soll diesen Mittwoch so weit sein. Deshalb schlage ich eine Outdoor-Aktivität vor. Wikinger-Dingsda? Eis? Geocaching? Krass entspannt vor dem MOM hängen? Wir haben da Möglichkeiten ungeahnten Ausmaßes!

Naja, lasst uns erst mal treffen. Und zwar solange noch Sommer ist, als am Tag. Der ist bekanntlich um 18 Uhr noch nicht vorbei. Also 18 Uhr im Mann-O-Meter. Klar 😉

Ich freu mich auf euch und eure Outdoor-Aktivitäten-Vorschläge!

Stefan

PS Was tätet ihr eigentlich mit einem Millionengewinn im Lotto? Ging mir gerade so durch den Kopf…

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 16.5.: Geordnete Zustände

Hallo Jungs,

ich hab schon gehört, ihr musstet alleine Monopoly spielen. Vielen Dank an diejenigen unter euch, die das Ganze in die Hand genommen haben! Dit is aber auch kein Zustand! Und muss geändert werden! Naja, ein bisschen. Was wir machen? Einen geordneten Mittwochsclub! Mit Vorstellungsrunde und Matcha-Club-Mate-Cola-Mischungen, am besten als Schorle. Flo und ich empfangen euch in dieser Woche zu einer entspannten Runde – wie immer um 18 Uhr. Ich könnte pausenlos über meinen Urlaub erzählen. Aber so viel Zeit haben wir nicht. Also seid pünktlich 😉

Wer anhand des Bildes errät, wohin mich meine Reise unter anderem führte, kann was gewinnen. Vielleicht ne Schwuz-Freikarte gefällig?

Liebe Grüße
Stefan

Jungschwuppen Mittwochsclub am 26.7.: Fotostudio

Willkommen liebe Gays, Freunde, Bekannte und Facebookfreunde 😉

Morgen

Ja Morgen

Morgen ist es soweit! Doch zuvor ein kritischer Gastbeitrag eines Bewohners des Selfieplaneten:

Im Blitzlichtgewitter ging die Sonne unter. Keine Seele auf dem Planeten Selfie merkte, dass der Tag von der Nacht abgelöst wurde. Alle machten Bilder von sich und zwei bis drei von den Anderen. Wer sind die Anderen? Auf dem Planeten interessierte sich keiner für die Anderen, jeder nur für sich selbst. Selfie war ein Planet, der schönste weit und breit. Eine gigantische Diskokugel, die sich täglich wie alles im Leben, nur um sich selbst drehte. Die Spiegelflächen zeigten jedem der Bewohner Tag zu Sekunde, wann es Zeit war, wieder zum Friseur zu gehen oder noch einmal Selfie zu umkreisen. Ein All, wurde auf dem Planeten Selfie immer gesagt, existiert nur in einer Champagnerflasche. Wer sie öffnet, feiert ein Jahr durch und macht Bilder, die Ausdruck ewiger Schönheit vermitteln.

#Schönheit #grey Mouse #Selfie

Wie auch immer; Plan ist es, bei einigermaßen Wetter Bilder von euch zu machen. Werft euch in Schale oder in die Regenjacke oder unter einen Schirm!

Mittwoch ab 18 Uhr im Mann-O-Meter 🙂

Beste Grüße

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am 19.7.: Ich habe ein Date und der Kakao?

Discokugel an der Decke

Hey Ihr Lieben,

 

heute: 14 Gründe, nicht ins MOM zu kommen:

1. Auf RTL II läuft Berlin Tag&Nacht (19h), nicht zu vergessen die RTL II News (20h), jeden Tag neue Nachrichten! Was will man mehr?
2. Ich muss ins Fitnessstudio, Muskeln aufbauen
3. Der Keks zur heißen Schokolade schmeckt nicht, und ist in Folie eingepackt #Umwelt
4. Die Bilder an der Wand sind gewöhnungsbedürftig oder etwa schön?
5. Es besteht die Möglichkeit, Menschen kennen zu lernen #IchLiebeEsEinsam
6. Ich bin nicht schwul, diese Schwuchteln
7. Das Getränk Matcha wurde vom Personal vergessen zu schütteln, also bitte!
8. Ich könnte aufm Weg ins MOM von einer Rate angegriffen werden. Oder aufm Rückweg
9. Ich wurde auf einen neuen Planeten eingeladen, leider fällt der Flug genau in das Zeitfenster
10. Ich bin über 29, Alter vor Schönheit
11. Ich habe ein Date
12. Mein Zeitmanagement lässt es nicht zu, OMG
13. Mir ist die linke Kontaktlinse rausgefallen
14. Ich residiere nur in Schlössern

Auf wen all das nicht zutrifft und wer sich doch noch ins Mann-O-Meter traut, ist herzlich eingeladen, auf eine geschüttelte (nicht gerührte) Matcha ohne Keks.

Es geht los wie immer am Mittwoch ab 18Uhr!

Wir freuen uns auf Euch, eventuell sogar mit Keks. Das geht uns allen auf Keks!?

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 12.7.: Kakao und Volleyball

Mein Haar ist vom Winde ganz bewegt! Im Takt des Mondes laufe ich barfuß am Meer entlang. Unter den Füßen feiner weißer Sand. In Richtung der Aufgehenden Sonne tippe ich den nächsten Roman in mein Smartphone. Mein Blick ist konzentriert auf den leuchtenden Bildschirm gerichtet, vertieft nach einem langen Spaziergang setze ich die letzten Wörter. Die letzten Wörter:

Lasst uns Volleyball spielen. Yeah!

Houston wann geht es los?

Houston hüstelt:

18 Uhr

Wo Houston?

Houston hustet:

Im MOM

Danke Huston!

Houston spricht: Exakt

Jungschwuppen Mittwochsclub am 05.07.17: Jetzt können wir Heiraten!

Heute schon an Weihnachten denken!

Hey Leute,

es ist wieder mal Mittwoch und wir treffen uns zu einem erfrischenden Getränk bei Klatsch und Tratsch. Und da gibt es bestimmt einiges, nach letzter Woche mit der „Ehe für Alle“ und Sintflut letzter Woche in Berlin. Bei schönem Wetter gehen wir dann auch noch eis essen.

Wir treffen uns wie immer am Mittwoch ab 18:00 Uhr im MoM. Ich freue mich auf euch.

Bis dahin. Jakob.

Jungschwuppen Mittwochsclub am 28.06.17

Hey ihr Lieben 🙂

Über das Wochenende ist das Make-Up vom Regen ganz verlaufen! OMG

Nun ist es so; der Regen wird abziehen, bis zur letzen grauen Wolke und nur noch 24 Grad bitte!

Den Rest der Woche wird ausschließlich Sonne sein und Sonnencreme ist im Sale! Ist das nun richtig, voraussehbar oder falsch?

Es folgt eine Kurzgeschichte:

Eine Waldlichtung, keine Einhörner. Warum sind hier keine Einhörner? Warum ist hier kein Halbmond, Mehltau, Vogelgezwitscher, Gras, an dem Mehltau sein könnte? Warum ist hier Beton statt einer Wiese? Warum nur eine Palmestatt eines Waldes? Unmöglich, ich verstehe es nicht! Wo bin ich hier? Eine Taube kommt geflogen und raunst: Berlin!

Ob in Berlin oder Buxtehude, wir treffen uns wie immer am Mittwoch ab 18 Uhr im Mann-O-Meter, noch nicht umgezogen nach Buxtehude oder in die Nähe einer Waldlichtung!

Ich freue mich auf Euch!

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am 14.6.

Hallo liebe Clubfreunde,

hattet ihr schon gedacht, heute geht nix? Falsch gedacht! Ungünstige Umstände haben dazu geführt, dass erst jetzt die Einladung an euch zum heutigen Mittwochsclub erscheint. Das heißt aber nicht, dass es heute kein Treffen gibt. Ganz im Gegenteil, wenn ich erst mal den Haushalt erledigt habe, erwarte ich euch zu kalter KiBa-Schorle oder heißer Schokolade ganz wie gewohnt heute, am Mittwoch, um 18 Uhr im MOM 🙂

Vorfreudige Grüße,

Stefan

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 7. Juni: Vertan am Welttag des Waschbären

Hey ihr Waschbärenfans und alle anderen,

hat sich jemand letztens nicht in der Vorstellungsrunde darüber echauffiert, dass es für alles und jede_n einen Gedenk- oder Aktionstag gibt? Dabei gibt es so absurd-tolle Anlässe zu feiern! Am 2. Juni zum Beispiel war nicht nur Nationalfeiertag in Italien und der „I-love-my-dentist“-Day – zweifelsohne keine Erfindung der Blumenindustrie, wobei ich mich frage, wie ich meinem Zahnarzt gegenüber Liebesschwüre äußern soll, wenn ich den Kiefer aufgesperrt habe und an meiner Unterlippe irgendwelche Absauggeräte eingehängt sind. Nein, am 2. Juni war auch der Welthurentag! Yeah!

Und an diesem Mittwoch ist Welttag des Waschbären. Dieser wird seit – ähm, Moment, ich schau schnell nach… – genau, seit 2017 begangen. Ein Aktionstag mit Tradition also! Wenn auch mit kurzer Tradition. Aber gut, früh übt sich, was ein weithin beachteter Aktionstag werden möchte. Was soll das? Naja, zum Beispiel haben die Waschbären an diesem Mittwoch schulfrei. Allein dies ist schon ein Argument, dass sich gewaschen hat, um am Waschbärtag festzuhalten. Außerdem dürfen Waschbären an ihrem Welttag keine tropfnasse Wäsche aufhängen. Warum das so ist? Fragt nicht, isso! Wer es trotzdem tut, hat sich vertan und die Sympathien anderer Waschbärfreund_innen verspielt. Vertan hab ich mich in dieser jungen Woche auch schon, und zwar deftig. Zumindest bin ich zu einer Sitzung aufgekreuzt, die erst in einem Monat stattfindet. Wie das passieren konnte? Erzähl ich morgen. Ist vielleicht auch nicht so spannend. Vielmehr interessiert mich auch, wo ihr mal richtig daneben gehauen habt. Also an einem falschen Tag zum Geburtstag angerufen, ein Geheimnis ausgeplaudert oder sonstwas peinliches verzapft habt. Schämt ihr euch dann? Oder gebt ihr den anderen die Schuld? Wie kann man am besten über sich lachen? Vielleicht wenn man an Waschbären denkt, keine Ahnung…

Wir haben auf jeden Fall mindestens einen festen Termin in dieser Woche und der steht fest:

der Jungschwuppen Waschbärclub. Mittwoch, 18 Uhr, im Mann-O-Meter.

Eine Tradition, die schon länger Bestand hat als der Welttag des Waschbären. Und unter Umständen auch noch länger durchhält, wer weiß 🙂

Ich scharre schon vorfreudig mit den Pfoten!

Stefan

Foto von: https://www.flickr.com/photos/114992119@N08/

Jungschwuppen Mittwochsclub am 24.5.: Trendvulkan Schöneberg

Hello/Hey#

Nach der Kleidertauschparty am Freitag gibt uns eine sehr kluge Dame (hat Jahrelang in der Modebranche gearbeitet, total kunstvoll) folgende Trendimpulse:

 

Das könnte Trend werden:

Mäuse sind die neuen Hunde

Cola mit noch mehr Zucker

Kaugummi mit Camouflageaufdruck

Elfenohrenaufsatz

Graue Mäuse

Ü-40 Partys für unter 30 Jährige

Mäuse mit Kabelanschluss, voll Retro

Smokey Eyes

Eis mit Fleur de Sel

Buxtehude

 

Das könnte nun out sein/werden:

Einhörner in sämtlicher Form: Vom Puzzle über Handyhülle

Büroklammern

Plastiktüten als Müllbeutel nutzen

Sonnenblumen säen

Kaffee aus dem Vollautomaten

Was eure Ideen/Meinung zu Trends sind, darauf bin ich schon gespannt, denn wir treffen uns wie immer morgen, also am Mittwoch ab 18 Uhr im Mann-O-Meter! Auf ein Getränk, #LimoIstOut

Ich freue mich auf euch! 🙂

Tim

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 17.05.2017:

Hey liebe Blogger, Kollegen und Gays,

der nice Blogger von um die Ecke trifft auf seiner Recherche auf einen viel schöneren Blog. Es geht um Schminktipps, Mode und Wohnaccessoires. Alles ist wunderschön, ganz anders und aufregend! Einfach vorbildhaft, denkt der Blogger. Kurzerhand kauft der Blogger mit einer immensen Summe den Blog auf. HAPPY END.

Epilog zum Blogger: #Den der Blogger von um die Ecke wusste:

Gibst du viel im kleinen aus, kommst du bald um Hof und Haus.
alte Bauernweisheit

Wir treffen uns Morgen am Mittwoch auf ein Getränk oder heißen Kakao im MOM! Ab 18 Uhr! 🙂

Ich freue mich auf Euch und bin gespannt, welcher Spartyp ihr wohl seid?

Viele Grüße

Tim

PS: Vorschau auf Romeo & Julius am Freitag: Die Kleidertauschparty – auch dazu morgen mehr! 🙂

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 10.05.2017:

Oh mein Gott*

Willkommen Gays,

Jenseits von Wassereis und Melone gibt es keine Alternative zum Sommer. Der Sommer steht vor der Tür, die Schattenplätze sind besetzt. Das Eis ist bis auf die Ekelsorte ausverkauft! Das Wasser aus der Leitung zu warm, der Sonnenbrand geht nicht weg. Es stellt sich die Frage, wollen wir wirklich Sommer, worin liegt die Faszination? Die laute Mücke gar nicht zu vergessen, die Bremsen oder die hochgefährlichen Schuster, welche Schatten an jede verdammte Lichtquelle bringen, wo ich eigentlich lesen wollte, doch mein Nachbarn nutzt den Sommertag zum feiern. Und es ist viel zu früh hell und zu spät dunkel. Die ungeheuren lauten Nachbarn und auch noch ein lautes Gewitter ziehen auf. Wenn kein Gewitter aufzieht geht’s Eisessen!

Konstruktive Vorschläge können am Mittwoch diskutiert werden, zur gewohnten Zeit ab 18 Uhr im Mann-O-Meter.

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 3. Mai: Reden ohne Angst

Hallo in die Runde,

der Mittwoch dieser Woche fällt auf den 3. Mai. Und das ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Die ist bei uns selbstverständlich, denn eigentlich ist klar, dass jede und jeder das Recht hat, die eigene Meinung vertreten, wann und wo sie oder er das möchte. Sei es nun gedruckt auf Seite 1 ins der Zeitung oder auch in einem kleinen Internet-Blog wie diesem hier. Ok, Beleidigungen, Verleumdungen und Hass sind auch hierzulande Grenzen. Diese Grenzen dienen dem Schutz derjenigen, über die geschrieben wird. Aber in vielen Ländern auf der Welt sieht es bei weitem nicht so rosig aus. Da werden Journalisten inhaftiert, Internetseiten blockiert und Fernsehsender gestürmt, die nicht die Meinung der Herrschenden teilen. Es ist erstaunlich und bewundernswert, dass immer noch so viele Menschen ihre Meinung äußern und zu verbreiten suchen, obwohl ihnen übelste Repressalien drohen.

Damit wären wir beim dieswöchigen Thema für den Mittwochsclub. Nee, jetzt nix mit Repressalien. Aber auch jedem von uns kann es im Alltag passieren, dass er in Situationen gerät, in denen es einem im wahrsten Sinne des Wortes die Sprache verschlägt. Manchmal ist man einfach nur fassungslos ob bestimmter Ereignisse oder Vorgänge. Manchmal aber hat man einfach auch Angst, etwas zu sagen, weil man die Folgen dessen nicht abschätzen kann – und hält lieber die Klappe. In was für Situationen ging es euch schon mal so? Oder habt ihr euch schon mal gute Chance verpasst oder einen guten Eindruck verspielt, weil ihr den Mund nicht halten konntet – getreu dem Spruch Si tacuisses, philosophus mansisses – Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben…

Wir treffen uns wie immer am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter!

Stefan