Romeo & Julius am Freitag, 22.9.: Cocktailrausch!

Hey ihr Lieben 🙂

Morgen ist Freitag, der 22.09.2017! Wir machen Cocktails,

alkoholfrei natürlich! #Kater

Wir treffen uns zur gewohnten Zeit 20 Uhr im MOM!

Cheers

Künsang, Aron und Tim

Ein Zusatz weil der Blogeintrag so kurz ausfällt 🙁 (aber an konkretem Sachinhalt ist er diesmal nicht zu toppen.) Es folgt #Sinn#Trash bzw. nichts konkret wichtiges 😉

DIE INSEL

3m mal 3m, sind 9m2 groß! Umkreisbar in wenigen Minuten, weißer Sand überall! Links in der Ecke befindet sich ein Steg. Morgens werden am Steg Müsli und Joghurt geliefert (Frühstück). Mittags ist es möglich, von der Palme in der Mitte der Insel eine Kokosnuss zu zupfen (es wächst jeden Tag eine nach!). Mittagessen, OMG. An einer Angel beißen täglich 13 Fischstäbchen an, yumyum! Abendessen! Ein Flamingo kommt alle 2 bis 3 Tage über das Wasser gelaufen und bringt einen guten Cocktail mit. Auf der Palme ist ein Zelt mit Moskitoschutz, es ist Vollmond. Die Nacht ist angebrochen. The END

 

 

 

 

 

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 6.9.: Himbeerlimonade

HEY! 🙂

Spätsommer in Berlin, endlich Sommer! Omg oder auch nicht?

Wir urbane Wesen treffen uns Morgen auf ein gekühltes Getränk! Also am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter.

Es folgt ein Urbanesmärchen!

Es war einmal; An einer Busstation in einem urbanen Viertel. Es wuchsen köstliche Himbeeren. Doch es zogen Hipster ins Viertel die in einem Modeblog ein Rezept für Himbeerlimonade entdeckten. Kurze zeit später konnte Konstanza Himbeeren nur noch im Kühlfach finden und so endet die Geschichte.

The End!

Doch es gibt vielleicht noch ein Happyend?!

Die Himbeeren ertrugen diesen Zustand nicht und gingen ein.

Bis Morgen!

Ich freue mich auf Euch!

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am 26.7.: Fotostudio

Willkommen liebe Gays, Freunde, Bekannte und Facebookfreunde 😉

Morgen

Ja Morgen

Morgen ist es soweit! Doch zuvor ein kritischer Gastbeitrag eines Bewohners des Selfieplaneten:

Im Blitzlichtgewitter ging die Sonne unter. Keine Seele auf dem Planeten Selfie merkte, dass der Tag von der Nacht abgelöst wurde. Alle machten Bilder von sich und zwei bis drei von den Anderen. Wer sind die Anderen? Auf dem Planeten interessierte sich keiner für die Anderen, jeder nur für sich selbst. Selfie war ein Planet, der schönste weit und breit. Eine gigantische Diskokugel, die sich täglich wie alles im Leben, nur um sich selbst drehte. Die Spiegelflächen zeigten jedem der Bewohner Tag zu Sekunde, wann es Zeit war, wieder zum Friseur zu gehen oder noch einmal Selfie zu umkreisen. Ein All, wurde auf dem Planeten Selfie immer gesagt, existiert nur in einer Champagnerflasche. Wer sie öffnet, feiert ein Jahr durch und macht Bilder, die Ausdruck ewiger Schönheit vermitteln.

#Schönheit #grey Mouse #Selfie

Wie auch immer; Plan ist es, bei einigermaßen Wetter Bilder von euch zu machen. Werft euch in Schale oder in die Regenjacke oder unter einen Schirm!

Mittwoch ab 18 Uhr im Mann-O-Meter 🙂

Beste Grüße

Tim

Romeo & Julius am Freitag, 21.7.: Kino (frei, aber nicht kostenlos)

Huhu! Ihr Lieben, am Freitag geht es ins Kino! Es folgt eine Story!zwei junge Männer mit Popcorn

Ein Kino auf einem Hügel in der Spree. Kerzen und Lichterketten verbreiten optischen Einklang mit dem Kino! Wärme und Exklusivität im Preis inbegriffen. Lauter Hipster und Spießer die gerne mehr on vogue wären tummeln sich in einer Schlange vorm Kino. Heute ist Premiere. „Die Spießer sind die neuen Hipster“ tuschelt ein Mitvierziger weise (oder auch nicht) seiner Freundin sich wieder zurück in ihr Gehör. Ein scharfer Blick ihrer linken lässt den nächste Offenbarung an grauen Halbwissen gekehrt zur dunklen Seite verschlucken. Gut so, es wird ein Geheimnis bleiben, dieses dumme Gerede – wie ein billiger Unterhaltung bzw. geflirte um 3h Nachts in der Ringbahn unter betrunkenen. Macht keinen Unterschied zu den verzauberten Blick in Kombi mit halb wissen.
„Drängle dich vor um an die Quelle zu gelangen.“ sagte sie scharf.
Die Beziehung steht unter keinen guten Stern, obwohl eigentlich nur leichte Wolken um den Mond kreisen. The End

Wir treffen uns um 20Uhr im MOM

Ich freue mich auf euch morgen

PS: Es ist ein Freiluftkino

Viele Grüße
Tim

Foto von www.flickr.com/photos/emilegraphics

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 19.7.: Ich habe ein Date und der Kakao?

Discokugel an der Decke

Hey Ihr Lieben,

 

heute: 14 Gründe, nicht ins MOM zu kommen:

1. Auf RTL II läuft Berlin Tag&Nacht (19h), nicht zu vergessen die RTL II News (20h), jeden Tag neue Nachrichten! Was will man mehr?
2. Ich muss ins Fitnessstudio, Muskeln aufbauen
3. Der Keks zur heißen Schokolade schmeckt nicht, und ist in Folie eingepackt #Umwelt
4. Die Bilder an der Wand sind gewöhnungsbedürftig oder etwa schön?
5. Es besteht die Möglichkeit, Menschen kennen zu lernen #IchLiebeEsEinsam
6. Ich bin nicht schwul, diese Schwuchteln
7. Das Getränk Matcha wurde vom Personal vergessen zu schütteln, also bitte!
8. Ich könnte aufm Weg ins MOM von einer Rate angegriffen werden. Oder aufm Rückweg
9. Ich wurde auf einen neuen Planeten eingeladen, leider fällt der Flug genau in das Zeitfenster
10. Ich bin über 29, Alter vor Schönheit
11. Ich habe ein Date
12. Mein Zeitmanagement lässt es nicht zu, OMG
13. Mir ist die linke Kontaktlinse rausgefallen
14. Ich residiere nur in Schlössern

Auf wen all das nicht zutrifft und wer sich doch noch ins Mann-O-Meter traut, ist herzlich eingeladen, auf eine geschüttelte (nicht gerührte) Matcha ohne Keks.

Es geht los wie immer am Mittwoch ab 18Uhr!

Wir freuen uns auf Euch, eventuell sogar mit Keks. Das geht uns allen auf Keks!?

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 12.7.: Kakao und Volleyball

Mein Haar ist vom Winde ganz bewegt! Im Takt des Mondes laufe ich barfuß am Meer entlang. Unter den Füßen feiner weißer Sand. In Richtung der Aufgehenden Sonne tippe ich den nächsten Roman in mein Smartphone. Mein Blick ist konzentriert auf den leuchtenden Bildschirm gerichtet, vertieft nach einem langen Spaziergang setze ich die letzten Wörter. Die letzten Wörter:

Lasst uns Volleyball spielen. Yeah!

Houston wann geht es los?

Houston hüstelt:

18 Uhr

Wo Houston?

Houston hustet:

Im MOM

Danke Huston!

Houston spricht: Exakt

„Romeo & Julius am Freitag den 30.06.2017: Der Spieleabend!“

Liebe Gays und Victims!

Freitag, also morgen, ist es so weit. Der große Spieleabend steht uns bevor. Die letzten Vorbereitungen werden getroffen. Aus Wut in Fetzen zerrupfte Spielebretter werden mit hoher Präzision in den Modus „Mensch ärgere Dich nicht“ repariert und die Spielsteine nach Farben sortiert… Bla, Bla, Bla. Die Knicke und Risse im MauMau-Spiel verpuffen! OMG

Worauf kommt es bei einem guten Spiel an? Verlieren eventuell? Stolz sein; eine legendäre Niederlage verpacken in die Worte: „Es ist nur ein Spiel!“ oder ganz olympisch „Dabei ist alles!“ oder sich einfach eingestehen, wie bitter der Moment ist! The End!

Spiele haben bis auf die eine oder andere Monopoly-Partie (Zeitfaktor) an sich kein offenes Ende zu haben. Happy Ends gibt es nur im Film! Oder eventuell morgen?

#’Anfängerglück (leichte Esoterik) trifft Verlierer (starker Realismus)! Houston wir haben ein Problem!

Das besondere am kommenden Spieleabend wird sein: Bla, Bla, Bla.. ?

Das reguläre wird sein: Wir treffen uns wie immer um 20:00 Uhr im Mann-O-Meter! Yeah!

Gespielt wird, was ihr wollt, bringt gerne Spiele mit! Ich freue mich auf euch!

In großem Vorbereitungsstress für morgen; Tim

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 28.06.17

Hey ihr Lieben 🙂

Über das Wochenende ist das Make-Up vom Regen ganz verlaufen! OMG

Nun ist es so; der Regen wird abziehen, bis zur letzen grauen Wolke und nur noch 24 Grad bitte!

Den Rest der Woche wird ausschließlich Sonne sein und Sonnencreme ist im Sale! Ist das nun richtig, voraussehbar oder falsch?

Es folgt eine Kurzgeschichte:

Eine Waldlichtung, keine Einhörner. Warum sind hier keine Einhörner? Warum ist hier kein Halbmond, Mehltau, Vogelgezwitscher, Gras, an dem Mehltau sein könnte? Warum ist hier Beton statt einer Wiese? Warum nur eine Palmestatt eines Waldes? Unmöglich, ich verstehe es nicht! Wo bin ich hier? Eine Taube kommt geflogen und raunst: Berlin!

Ob in Berlin oder Buxtehude, wir treffen uns wie immer am Mittwoch ab 18 Uhr im Mann-O-Meter, noch nicht umgezogen nach Buxtehude oder in die Nähe einer Waldlichtung!

Ich freue mich auf Euch!

Tim

Jungschwuppen Mittwochsclub am 24.5.: Trendvulkan Schöneberg

Hello/Hey#

Nach der Kleidertauschparty am Freitag gibt uns eine sehr kluge Dame (hat Jahrelang in der Modebranche gearbeitet, total kunstvoll) folgende Trendimpulse:

 

Das könnte Trend werden:

Mäuse sind die neuen Hunde

Cola mit noch mehr Zucker

Kaugummi mit Camouflageaufdruck

Elfenohrenaufsatz

Graue Mäuse

Ü-40 Partys für unter 30 Jährige

Mäuse mit Kabelanschluss, voll Retro

Smokey Eyes

Eis mit Fleur de Sel

Buxtehude

 

Das könnte nun out sein/werden:

Einhörner in sämtlicher Form: Vom Puzzle über Handyhülle

Büroklammern

Plastiktüten als Müllbeutel nutzen

Sonnenblumen säen

Kaffee aus dem Vollautomaten

Was eure Ideen/Meinung zu Trends sind, darauf bin ich schon gespannt, denn wir treffen uns wie immer morgen, also am Mittwoch ab 18 Uhr im Mann-O-Meter! Auf ein Getränk, #LimoIstOut

Ich freue mich auf euch! 🙂

Tim

 

Romeo & Julius am 19. Mai 2017: Kleidertauschparty

HEY Ihr und Fashionvictims 🙂

Diesen Freitag steigt die große Kleidertauschparty! Yeah!

Was ist eine Kleidertauschparty? Hier der große FAQ-Katalog

Mit Welcher Währung wird bezahlt?
Pro Kleidungsstück gibt es einen Tauschdollar

Muss ich etwas zum Tauschen mitbringen?
Ja unbedingt, gerne viel! desto mehr Tauschdollar gibt’s! #Macht wird mit euch sein 😉

Was passiert wenn ich noch nie an einer Kleidertauschparty teilgenommen habe und auch an dieser nicht teilnehme?
Ein Unwetter wird aufziehen

Lasst euch überraschen und bringt jede Menge Kleidung mit, die ihr nicht mehr tragt, aber gern an anderen sehen wollt!

Wir treffen uns Morgen, also am Freitag, zur gewohnten um 20 Uhr im Mann-O-Meter!

Ich freue mich auf Euch

Tim

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 17.05.2017:

Hey liebe Blogger, Kollegen und Gays,

der nice Blogger von um die Ecke trifft auf seiner Recherche auf einen viel schöneren Blog. Es geht um Schminktipps, Mode und Wohnaccessoires. Alles ist wunderschön, ganz anders und aufregend! Einfach vorbildhaft, denkt der Blogger. Kurzerhand kauft der Blogger mit einer immensen Summe den Blog auf. HAPPY END.

Epilog zum Blogger: #Den der Blogger von um die Ecke wusste:

Gibst du viel im kleinen aus, kommst du bald um Hof und Haus.
alte Bauernweisheit

Wir treffen uns Morgen am Mittwoch auf ein Getränk oder heißen Kakao im MOM! Ab 18 Uhr! 🙂

Ich freue mich auf Euch und bin gespannt, welcher Spartyp ihr wohl seid?

Viele Grüße

Tim

PS: Vorschau auf Romeo & Julius am Freitag: Die Kleidertauschparty – auch dazu morgen mehr! 🙂

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 10.05.2017:

Oh mein Gott*

Willkommen Gays,

Jenseits von Wassereis und Melone gibt es keine Alternative zum Sommer. Der Sommer steht vor der Tür, die Schattenplätze sind besetzt. Das Eis ist bis auf die Ekelsorte ausverkauft! Das Wasser aus der Leitung zu warm, der Sonnenbrand geht nicht weg. Es stellt sich die Frage, wollen wir wirklich Sommer, worin liegt die Faszination? Die laute Mücke gar nicht zu vergessen, die Bremsen oder die hochgefährlichen Schuster, welche Schatten an jede verdammte Lichtquelle bringen, wo ich eigentlich lesen wollte, doch mein Nachbarn nutzt den Sommertag zum feiern. Und es ist viel zu früh hell und zu spät dunkel. Die ungeheuren lauten Nachbarn und auch noch ein lautes Gewitter ziehen auf. Wenn kein Gewitter aufzieht geht’s Eisessen!

Konstruktive Vorschläge können am Mittwoch diskutiert werden, zur gewohnten Zeit ab 18 Uhr im Mann-O-Meter.

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Romeo und Julius am 21.04.: „Antizyklisch backen – Zimtsterne im April“

Hey Ihr Lieben,

Schnee im April, WOW – Respekt, Wettergötter, Chaos, mehr davon, bitte! Auch an die weise Wetter-App danke. So konnte ich zumindest mich darauf einstellen.

Jetzt zitiere ich Janis Joplin:

 

Freiheit ist nur ein anderes Wort dafür, nichts zu verlieren zu haben . . .

… Also lasst uns Zimtsterne backen! Wir haben nichts zu verlieren!

Wir treffen uns zur gewohnten Zeit um 20 Uhr im Mann-O-Meter! 🙂

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 05.04.2017

Hey! 🙂

Eben hatte ich es noch parat! Doch jetzt ist es in den Sternen. Ich kann mich nicht mehr erinnern! Wo finde ich es nur? Sonst verliere ich mich noch! OMG, jetzt ist schon wieder Mittwoch und da war was!

Wie auch immer – wir treffen uns auf ein Getränk am Mittwoch um 18 Uhr im Mann-O-Meter! 🙂

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 29.03.2017

Welcome Gays, Liebe Dandys,

 

es ist soweit, die Temperaturen steigen in den Himmel & Winterspeck geht gar nicht mehr. Der Tannenbaum könnte auch mal wieder in den Keller. OMG.

Es ist soweit, Zeit für den Frühlingsputz; liebe Dandys. Wie könnte der wohl aussehen? Mit dem Finger „Sau“ auf die Staubschicht auf der Kommode schreiben? Oh cool, wie minimalistisch!

Aber bevor mal wieder großer Aufwand betrieben wird, treffen wir uns auf ein Getränk im MOM! Um 18 Uhr geht’s los, ich freue mich auf Euch!

Tim

Definitiv eine Definition bitte!: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Archiv/Frühjahrsputz

Hihi es gibt keine Definition bei Wiki, das schreit nach einer Marktlücke 😉

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 22.03.2017

Hey Berliner, Neue und Zugezogene 😉

Ein riesiger Vogel am Himmel, vielleicht eine Taube oder auch ein Spatz. Einen Augenblick bitte; daneben fliegt ein Strauß am Horizont entlang, nun umfliegt er den Sonnenuntergang.

Eine Mondsichel an der Skyline.

Oh ja, morgen ist die Mitte der Woche, das Wochenende ist nicht mehr fern, oder doch? Wie der Mond! Der Strauß landet an einem See, der Himmel ist nun leuchtend Rot, die Sonne geht unter. Bevor eine Mücke brummt kann nur ein Moskito Schutz bieten. Ja es ist Sommeranfang oder doch erst Frühling? OMG! Frühlingsgefühle – vielleicht eine Vorstufe vom Sommer in Berlin?

Wir treffen uns wie jeden Mittwoch um 18 Uhr auf ein Getränk im MOM!

Ich freue mich auf Euch!

Tim

 

Romeo & Julius am Freitag, 17.03.17: Jungschwuppen Homekino

Hey Fremder, Sehr geehrte Fremden,

wir kennen uns nicht, den Film, der am Freitag gezeigt wird, kennen Sie auch nicht. Distanz und ein Widerstand reihen sich ein wie Zucker&Puder. Dezent möchte ich Ihnen mitteilen, dass es am Freitag eine Filmaufführung geben wird. Es geht los wie gewöhnlich um 20 Uhr in folgender Institution: Mann-O-Meter.

Ich freue mich auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Der Fremde

PS: Honey, es ist eine Distanz: Karibik und Alaska. Emotionen lassen den Nerv der Zeit spüren, dass die Ferne bzw. Fremde egal sind. OMG

 

Jungschwuppen Mittwochsclub am 8.3.: “Mit einer Tasse Kakao durch den alltäglichen schwulen Wahnsinn“

Meine Herren und LGBIT*ler, das Buffet ist eröffnet!

Eine große Menge ist in Zeit-Marathon-Schnelligkeit am großen Buffet, neben Schrimps gibt es auch jede Menge anderen Kram. Es sollte eine Schlange geben, doch keiner reiht sich ein.

Zuvor:

Nach einem langen Vortrag über Micro-Nano-Algen ist der Hunger groß. “Wir haben mal so langsam Hunger!“ meldete sich rebellischer Wissenschaftler mit dicken Brillengläsern. Doch dem Professor der den Vortrag hielt, war das mehr als egal.

Zuvor&zuvor:

Die Zeitangabe der Uhr die schon lange nicht mehr tickte, gab vielen den Rest. Es wurde dunkel gegen 15h, der Prof. sagte gegen drei, dass er sehr im Workflow sei und das Mittagessen mit Schrimps auf nachts verlegte, natürlich ging ein Gurren durch die Menge. Die Mägen knurrten, seit 7h in der Früh lauschten die Wissenschaftler dem Herrn Professor.

Theorien über sein langes Durchhaltevermögen kamen auf, wie konnte er mit einem Glas und einer Wasserflasche so lange durchhalten? In den hinteren Reihen war die Konzentration schon lange am Buffet hängengeblieben, es wurde auch über Sekt spekuliert, Champagner und Schrimps seien eine gute Kombination für Menschen mit Stil (und Geld).

 

Wir treffen uns wie immer am Mittwoch auf ein Getränk – nicht alkoholischer Natur im MOM!

Ich freue mich auf Euch! Ab 18 Uhr!

Tim

PS: Wenn es eine Gegenüberstellung von Alkoholischem Getränk und nicht alkoholfreiem Getränk gibt, wie sehe die aus, wenn ja mit welcher Begründung? Ich habe schon einmal begonnen:

  • Kaffee = Bier
  • Wasser = Wodka
  • Cola = ?

 

Romeo & Julius am Freitag, 03.03.17: Ein Traum!

Hey,

was ist der Unterschied zwischen Sich-gehen-lassen und Sich-fallen-lassen?

Wer schon eine Antwort hat, liest bitte nicht mehr weiter- es kommt eine glasklare persönliche Meinung!

Wir treffen uns, wie immer, am Freitag um 20 Uhr im MOM, Thema „Traumdeutung & Co“. ENDE!

Grüße

Tim

„Sich gehen lassen“ steht mehr für „gammeln“, “Müll nicht wegbringen“ oder so!

Sich-fallen-lassen ist viel radikaler, wird, glaube ich, beim Yoga gesagt: befreie dich vom Alltag, lass dich fallen. So, wir buchen jetzt ein One-Way Ticket auf eine einsame Insel. Vom Alltag zum Albtraum:

 

Was steckt thematisch hinter einem Traum? Exakt darum geht’s am Freitag. Einen Traum umschreiben, die Bedeutung von einem Traum einfach mal umformulieren, erörtern. Ein Briefing über Träume und Freud & Co!

Auf Bild eins: Infos über Socken, was so esoterisch dahinter stecken könnte!? Bild Zwei: das ist logischer!?

Wir treffen uns, wie immer, am Freitag um 20 Uhr im MOM, Thema „Traumdeutung & Co“; ENDE

Grüße

Tim

Romeo & Julius am Freitag den 24.02.2017: Endlich wieder Spieleabend!

Hey,

In Berlin, ein stürmischer Tag beginnt. The END, but we need an Happy END! Wie bitte? Melancholisch ist… THE END # Es kann nur einen Gewinner geben!

START, der Beginn eines Brettspiels? Damals, eine Kurzfassung:

Es war einmal in einer hiptrigen Bar in Neukölln; Karottenhose, weiße Schuhe traf oversized secondhand Hemd. Ein Trend war es am Mobiltelefon zu hängen, neudeutsch auch Smartphone genannt oder dazwischen Handy. Aber es mangelte an Evolution. Retro ambitioniert waren die Hipster, so starteten sie mit Brettspielen:

Unter Kiloweiße Schrott fand ein Hipsterpaar das Spiel: Mensch ärgere dich nicht

Vor lauter Glück bezahlten sie einen sehr hohen Preis auf dem Flohmarkt! Sie bemerkten damals nicht, dass die Spielsteine aus Plastik waren und der Preis faszinierend hoch war.

Es wurde ein Event geplant, das Paar lernte schnell damals, sie bestellten etliche Mensch ärgere dich nicht Spiele online. So wurde ein Spieleabend in der Bar eingeführt unter dem Namen: Offline Spiele 2.0#

Neben Bier, gab es auch Softdrinks! Mit der Zeit wurde die Stimmung ausgelassener. Oder auch aggressiver; an einem Abend schlug die Stimmung an Tisch 13 um:

„Finger weg von meiner Figur, es zählt kein Wurf auf dem Boden, ggf. doch, wenn du mich jetzt nicht rauswirfst!!

Man könnte jetzt noch einen langen Epilog von den beiden hören, doch der wäre nicht so relevant gewesen!

Es endete so dass der Gegner gewann, doch der Verlierer ließ sich das nicht bieten. Bevor ein Gewinn spürbar werden konnte, riss der Verlierer das Brett zu sich hervor, zerteilte den Spielplan in tausend Fetzen! Im Anschluss trank er jeweils die Fetzen mit einer Cola.

Der enttäuschte Fast-Gewinner blieb ruhig und sagte sich: Es ist nur ein Spiel

Zurück ins hier und jetzt bzw. in die Zukunft: Am Freitag findet unser all monatlicher Spieleabend statt. Es geht los ab 20 Uhr, wie immer im Mann-O-Meter! 🙂

Ich freue mich auf Euch!

Tim