Jungschwuppen Mittwochsclub am 10.1.18

Hallo Jungs,

der Januar ist in diesem Jahr irgendwie ganz schön trist. Kein Schnee, nicht wirklich kalt, dafür aber recht dunkel und trübe. Ok, es regnet nicht dauerhaft in Strömen, das ist ja schon mal etwas. Dennoch provoziert diese Jahreszeit leichte Ausbruchsgelüste, oder nicht? Angenommen den Fall, es gäbe – ganz hypothetisch und im anzuprangernden Konjunktiv gesprochen – also es gäbe sie, die Möglichkeit einer Insel, egal ob tatsächlich als Eiland umgeben von Wasser oder nur in unseren Gedanken. Sonnig oder warumgrausepia, Hauptsache erholsam und irgendwie wärmend. Was wäre eure Insel, wie sähe sie aus? Strand und Sonne? Blumen und Vögel? Eis und klare Kante? Immer Vollmond?

Lasst uns gedanklich ausbrechen aus diesem gerade begonnenen Jahr, nur um gleich wieder zurückzukehren zu den ganz irdischen Konstellationen. Wir haben nämlich an diesem Mittwoch den Gruppenraum im Mann-O-Meter für uns und ich möchte euch dazu einladen, mal zu schauen, was bei den Jungschwuppen im Moment richtig gut läuft, was schwierig ist, wo es Probleme gibt und wie man am besten mit ihnen umgeht. Ihr seid deshalb noch zahlreicher als sonst eingeladen, denn es geht darum, wie eure schwule Jugendgruppe in Berlin auch in Zukunft offen für Querdenker und -schießer, Zurückhaltende, Lautstarke, neue Besucher, alte Besucher und alle anderen ist. Wir starten wie gewohnt am Mittwoch um 18 Uhr!

Ich freue mich auf euch und eine hoffentlich anregende und konstruktive Diskussion!

Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.